Firmenprofil

  • Branche:
  • Engineering- und IT-Dienstleistungen
  • Leistungsspektrum:
  • In über 100 Niederlassungen und mehr als 100 Technischen Büros und Projektgruppen bundesweit beschäftigt Deutschlands Marktführer im Bereich Engineering- und IT-Dienstleistungen mehr als 7.400 Ingenieure, IT-Consultants, Techniker und Technische Zeichner in den Bereichen Maschinen- und Anlagenbau, Elektro-, Fahrzeug- und Informationstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik sowie Schiffbau und Meerestechnik. In diesen Bereichen übernehmen unsere Spezialisten für unsere Kunden unter anderem ganze Workpackages, die entweder beim Kunden vor Ort oder in den eigenen Technischen Büros bearbeitet werden. Unsere Fachkräfte unterstützen den Kunden auch in Teilprojekten vor Ort.
  • Standorte national:
  • Wir sind mit über 100 Niederlassungen und Standorten immer direkt in Ihrer Nähe.
    • Standorte international:
      • Polen
      • Spanien
      • Österreich
      • Großbritannien
      • Indien
      • Frankreich
    • Link Standorte weltweit:
    • www.ferchau.com/de/de/standorte
    • Anzahl Mitarbeiter:
    • Mehr als 7.400
    • Umsatz:
    • > 600 Mio. € (2016)
    • Bedarf an Auszubildende:
    • Ja
    • Bedarf an Absolventen:
    • Ja
    • Gesuchte Fachrichtungen:
      • Informationstechnologie
      • Informatik
      • Wirtschaftsinformatik
      • Ingenieurwissenschaften
    • Einstiegsmöglichkeiten:
      • Account Manager (m/w)
      • Trainee im Vertrieb (m/w)
      • Senior Account Manager (m/w)
      • Business Manager (m/w)
      • Niederlassungsleiter (m/w)
      • Leiter Technisches Büro (m/w)
      • Projektmanager (m/w)
      • Direkteinstieg als Technischer Spezialist (m/w)
    • Praktika:
    • Ja, im Bereich „Vertrieb, Technik & Personal“
    • Abschlussarbeiten:
    • Ja, im Bereich „Vertrieb, Technik & Personal“
    • Homepage:
    • www.ferchau.com/de
    • Link zum Karrierebereich:
    • www.ferchau.com/de/de/karriere
    • Bewerbungsverfahren:
      • Online-Bewerbung
      • Telefoninterview
      • Persönliches Vorstellunggespräch
      • Für das Trainee-Programm ist ein Assessment Center erforderlich
    • Recruiting-Events:
    • Aktuelle Recruiting-Events sind immer im FERCHAU-Veranstaltungskalender oder in unserem Social-Media-Bereich einsehbar.
    • Link Messetermine:
    • www.ferchau.com/de/de/veranstaltungen
    • Awards:
    • FERCHAU Engineering trendence Graduate Barometer TOP 100 Arbeitgeber Deutschland 2016 AwardFERCHAU Engineering universum Die Attrakivsten Arbeitgeber Deutschland 2015 Award

    Kontakt

    Adresse

    FERCHAU Engineering GmbH
    Steinmüllerallee 2
    51643 Gummersbach
    Deutschland

    Ansprechpartner

    Johannes Pelzer
    Leiter Rekrutierung
    Fon: 02261 / 3006-120
    Fax: 02261 / 3006-359
    Sabine Heckendorff
    Personalreferentin Employer Branding
    Fon: 02261 / 3006-120
    Fax: 02261 / 3006-359

    Google Maps

    Wir über uns

    Wir entwickeln Sie weiter.

    Foto: FERCHAU Engineering

    Vielfältige Projekte. In den unterschiedlichsten Branchen. Das ist FERCHAU. Wir überzeugen unsere Kunden mit Kompetenz und passgenauen Projektlösungen. Auf jedem Gebiet. Unsere Präsenz spricht für sich und für unsere Vielseitigkeit: Über 100 Niederlassungen und Standorte eröffnen Ihnen eine Vielzahl von Möglichkeiten – auch bei Ihnen vor Ort. Dabei profitieren Sie von der Sicherheit und Beständigkeit eines erfolgreichen, inhabergeführten Familienunternehmens. Ob als Absolvent oder Spezialist – Ihnen stehen unterschiedlichste Aufgaben und Fördermaßnahmen, Branchen und Arbeitsgebiete offen. Machen Sie sich ein eigenes Bild von den individuellen Entwicklungs- und Karrieremöglichkeiten bei FERCHAU.

    ​Sie gehen bei FERCHAU Ihren eigenen Weg zum Karriereziel – wir begleiten Sie. Für Ihre Weiterentwicklung haben wir ein eigenes Schulungsinstitut: die ABLEacademy. Profitieren Sie von einem vielfältigen Themen- und Methoden-Mix, der vor allem eines ist: praxisorientiert. In Schulungen und Seminaren festigen wir die Grundlagen Schritt für Schritt. Trainings on the Job, Hospitationen, kollegiale Fallberatungen und Coachings garantieren Ihnen einen wirksamen Praxistransfer. Web-based Trainings und autodidaktische Schulungen ermöglichen Ihnen eine flexible Weiterbildung.

    Stellenangebote

    JOBANGEBOTE


    Die ganze Welt des Engineerings. Spannende Projekte in den unterschiedlichsten Branchen. In unseren Technischen Büros oder Ort bei unseren Kunden: Das ist FERCHAU. Aktuelle Stellenangebote finden Sie unter folgendem Weblink:

    www.ferchau.com/de/de/karriere-jobs-bewerbung/jobangebote/search

    Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf "Karriere-Lounge.DE".

    Aktuelle Stellenangebote

    Account Manager (m/w) Industrial Engineering

    Automatisierungsingenieur (m/w) Automotive

    Bachelor oder Master Medizintechnik als Validierungs- und Qualifizierungsingenieur (m/w) im Pharmabereich

    CAD-Layouter (m/w) / Bauzeichner (m/w) Gebäude und Logistikinfrastruktur

    Change Manager (m/w) Webservices

    Chemie- / Physiklaborant (m/w)

    Elektroinstallateur (m/w) - Schaltschrankbau

    Elektrokonstrukteur (m/w) EPLAN P8

    Elektrokonstrukteur (m/w) EPLAN P8 für Steuerungstechnik

    Elektrokonstrukteur (m/w) für Steuerungs- und Schaltanlagen

    Elektroplaner (m/w)

    Embeddedentwickler (m/w) Medical-Automotiv

    Entwickungsingenieru (m/w) FMEA-Analyse Medizintechnik

    Fachkraft für Arbeitssicherheit (m/w) Chemieanlagenbau

    HICAD 3D Konstrukteur (m/w) Sonderfahrzeuge

    Ingenieur (m/w) E-Antriebe

    Ingenieur (m/w) für die Validierung der Software- und Safety-Produkte für elektrische Antriebssysteme

    Ingenieur (m/w) im Bereich Beschichtungstechnik

    Ingenieur (m/w) Konstruktionsrichtlinien

    Java-Entwickler (m/w)

    Java-Software-Engineer (m/w)

    Junior Projektmanager (m/w) Automotive

    Konstrukteur (m/w)

    Konstrukteur (m/w) Dynamische Dichtungen

    Konstrukteur (m/w) Feinwerktechnik

    Konstrukteur (m/w) Spritzgusswerkzeuge Inventor

    Master (m/w), Bachelor (m/w) oder promovierter Experimentalphysiker (m/w) für die Verpackungskonfiguration im Bereich Pharma

    Mitarbeiter (m/w) Kreditorenbuchhaltung

    Planer (m/w) Elektrotechnik

    Projektingenieur (m/w) Anlagenbau

    Projektmanager (m/w) Systementwicklung

    Prüfingenieur Elektrotechnik (m/w)

    Qualifizierungsingenieur (m/w) pharmazeutische Anlagen nach GMP

    Qualitäts- und Werkstoffingenieur (m/w) Beschichtungstechnik

    Qualitätsmanagementbeauftragter (m/w)

    Sekretär (m/w)

    Senior Konstrukteur (m/w) Ofenbau

    Sicherheitsingenieur (m/w)

    Softwareentwickler (m/w) AUTOSAR-Implementierung

    Softwareentwickler Java (m/w)

    SPS-Programmierer (m/w)

    Teamleiter (m/w) Konstruktion und Entwicklung

    Techniker (m/w) Betriebsmittelkonstruktion und Fertigungsplanung

    Technischer Mitarbeiter (m/w) Produktionsplanung und Arbeitsvorbereitung in der Textiltechnik

    Technischer Redakteur (m/w) Bauwesen

    Technischer Zeichner (m/w)

    Technischer Zeichner (m/w) Bauwesen

    Technischer Zeichner (m/w) Dokumentation

    Technischer Zeichner (m/w) Schiffstechnische Systeme

    Vertriebsingenieur (m/w) Außendienst

    Vertriebsingenieur (m/w) Elektrotechnik

    Web-Designer (m/w) für innovative Designlösungen

    Werkstudent (m/w) Personal 20h/Woche

    Werkstudent (m/w) Recruiting

    Werkstudent (m/w) Recruiting

    Werkzeugkonstrukteur (m/w) Inventor

    Karriere-Blog

    Karriere-Blog

    Müll im All ist ein Risiko für künstliche Himmelskörper, von denen immer mehr unseren Planeten umkreisen. In Zukunft könnte dieses Problem unseren Fortschritt behindern.
    Quantencomputer arbeiten nicht nach den Prinzipien der Elektronik, sondern nach denen der Quantenphysik. Je nach dem verwendeten Typ von Qubit entscheidet sich, ob der Rechner frei programmierbar ist, oder ob sich sein Einsatz auf die Lösung eines einzigen Problems beschränkt.
    Das reformierte Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG) sorgt für Bewegung im Markt. Auch bei FERCHAU, das als Deutschlands Marktführer für Engineering und IT den Anspruch erhebt, hinsichtlich der Bedürfnisse seiner Kunden und Mitarbeiter bestmöglich aufgestellt zu sein. Als Konsequenz daraus schließt sich FERCHAU als Teil der ABLE GROUP zum 1. Januar 2018 dem Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister (BAP) an. Die Hintergründe und Auswirkungen erläutert Geschäftsführer Alexander Schulz.
    Das Concept Car nimmt Fahrt auf: Nach einem umfangreichen Update der Virtual Reality Web App der FERCHAU ist bei der Fahrt durch die virtuelle Technik-Landschaft jetzt noch mehr möglich.
    Wir werden sie noch sehr vermissen, unsere Trucker.
    Nachdem wir im letzten Jahr bei fünf Partys in ganz Deutschland auf unser Jubiläum angestoßen haben, gab es jetzt erneut einen tollen Grund, gemeinsam einen großen Erfolg zu feiern: Erstmalig in der Geschichte von FERCHAU hat eine Region eine vierstellige Anzahl von Mitarbeitern erreicht.
    Sicherheitsexperten raten: E-Autos müssen künstliche Fahrgeräusche machen. Weshalb? Und wie geht das? Ein Gespräch mit dem Berliner Sounddesigner Angelo D’Angelico.
    Als digitale Schnittstelle zwischen Netzbetreibern, Versorgern und Verbrauchern macht Blockchain in der Energiewirtschaft von sich Reden. Doch um ganz vorne mitzumischen, sind noch einige Hürden zu nehmen.
    Wissenschaftler der Universität Stuttgart haben neue optische Sensoren im 3D-Druck-Verfahren hergestellt: Sie bilden die Eigenschaften eines Adlerauges auf mikroskopisch kleiner Fläche nach. Endoskopische Aufnahmen könnten dadurch wesentlich detailreicher und schärfer als bisher werden.
    Die Reform des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes (AÜG) sorgt für Bewegung in der Branche: In dieser Zeit wollen wir die entscheidenden Impulse setzen und uns für die Bedürfnisse von Kunden, Mitarbeitern und Bewerbern bestmöglich aufstellen. Daher werden wir zukünftig auch das Equal-Pay-Modell auf Basis eines Branchenzuschlagstarifvertrags anbieten.
    Der Best of Content Marketing Award (BCM) zeichnet jedes Jahr die besten Unternehmenspublikationen aus. Auch unsere Kundenmagazine sind wieder ganz vorne mit dabei.
    Mit der Etablierung des neuen Geschäftsbereichs Automotive verstärkt FERCHAU seine Aktivitäten in der ganzheitlichen Fahrzeugentwicklung. Dabei liegt ein besonderer Schwerpunkt auf dem Thema Digitalisierung, wie der geschäftsführende Gesellschafter Frank Ferchau und Geschäftsbereichsleiter Christian Rudolph gemeinsam betonen.
    Die Digitalisierung macht die Weinflasche zur Projektionsfläche für flache Witze. Immerhin nicht so flach wie zu Opas Zeiten.
    Niemand weiß so genau, wie neuronale Netze bei der Analyse von Big Data eigentlich zu ihren Ergebnissen kommen. Deshalb haben Berliner Wissenschaftler eine Software entwickelt, mit der sie die Arbeitsweise von Netzwerken visualisieren und deren Resultate überprüfen können. Das könnte auch für die künftige Qualität von Produkten bedeutend sein.
    Das autonome Fahren treibt die Digitalisierung des Fahrzeugs auf die Spitze. Für die Automotive-Branche bedeutet das, dass sie sich mit der Entwicklungsgeschwindigkeit von IT-Riesen wie Apple oder Google messen lassen muss. Thomas Oberleitner, Business Manager E/E bei FERCHAU, weiß um die Herausforderungen.
    Die Zeiten, in denen man seinen Autoschlüssel ins Schloss stecken musste, sind lang vorbei. Moderne Fahrzeuge sind kommunikationsfähige Datensammler. Damit der Fahrer davon uneingeschränkt profitiert, entwickeln Gregor Jakubik, Business Manager IT, und seine FERCHAU-Kollegen permanent neue Sicherheitslösungen.
    Wir alle produzieren und sammeln permanent Daten – privat wie im Arbeitsleben. Gerade Industrieunternehmen, die das Potenzial dieser Daten systematisch für sich erschließen und auswerten, profitieren enorm. Big-Data-Lösungen sind nur etwas für Großunternehmen? Unser Kurzfilm zeigt das Gegenteil.
    10. Juni 2017
    Die E-Boliden
    Die Mobilität der Zukunft ist elektrisch. Gilt das auch für den Rennsport? Mit der Formel E, der ersten rein elektrischen Rennserie der Welt, will die FIA einen umweltfreundlichen Autosport etablieren, jüngeres Publikum erreichen und die Entwicklung von E-Autos vorantreiben.
    Data Scientists sollen bald Unterstützung bekommen: Intelligente Software nimmt ihnen Routineaufgaben ab. So können sich die Spezialisten auf komplexe Analysen konzentrieren.
    Die Einbindung von Best-Cost Countries (BCC) in die Engineering- und IT-Beschaffung bietet Kunden Vorteile in puncto Kosten und Kapazitäten. FERCHAU setzt dabei auf Lösungen, die nicht allein den Preis zum Maßstab erheben, sondern die darüber hinaus auch auf bewährte Qualitätsstandards setzen. Wie das aussieht, erläutert Patrick Gonser, Leiter Key Account Management FERCHAU-Zentrale.
    FERCHAU ist mit Platz 38 der am besten platzierte Engineering-Dienstleister unter den beliebtesten Arbeitgebern Deutschlands: Das ergab die Studie trendence Graduate Barometer 2017.
    Unser Kolumnist hat sich in eine Facebook-Gruppe von Piloten eingeschlichen, die ungeniert unheimliche Dinge tun.
    In der Schweizer Kleinstadt Sitten verkehrt ein Bus, der komplett ohne Fahrer auskommt. Ganz ohne Schrammen klappt das noch nicht.
    In der Werftindustrie geht es stetig auf und ab. Die Steigerung der Unternehmensgröße ist eine beliebte Strategie, um den Seegang des Marktes auszugleichen, aber sie ist kein Garant für den Erfolg. Selbst Platzhirsche saufen mitunter ab.
    Nicht nur in Unterhaltungselektronik und Smartphones – auch in modernen industriellen Anlagen spielen Embedded Systems eine wichtige Rolle. Wie sie die Produktion verändern und welche Chancen das bietet, zeigt der zweite Kurzclip unserer Industrie-4.0-Serie.
    Die Zeit, in der PS-Stärke und Lackierung die zentralen Verkaufsargumente in der Automotive-Branche waren, neigt sich dem Ende zu. Stattdessen müssen die Fahrzeuge der Zukunft smart sein und durch Komfort-Lösungen überzeugen, die mit bequemen Sitzen nicht mehr viel zu tun haben.
    Wissenschaftler der TU Darmstadt bringen Computern bei, Argumente zu erkennen und zu analysieren. Argument Mining heißt dieses Forschungsfeld. Es soll nicht nur helfen, Entscheidungen zu treffen, sondern auch dabei, schlechte Argumente zu entlarven.
    T-Shirts, die den Herzschlag messen, Kleidung, die ihre Farbe ändert oder Zeltplanen, die Strom produzieren: Smart Textiles sind dabei, unseren Alltag vielfältig zu bereichern.
    Für Rolf Schultheis ist es ein Comeback und zugleich der Aufbruch in eine neue Ära: das Trendthema Connectivity. Der Leiter des FERCHAU Geschäftsfelds IT hat sich in seinem früheren Job intensiv mit unterschiedlichen Telekommunikationsthemen in Deutschland befasst. Jetzt sorgt er mit seinen Mitarbeitern dafür, dass auch die Fahrzeuge der Zukunft online gehen.
    Die Herausforderungen in der E-Mobilität sind einfach zu benennen, ihre Lösungen technisch aber hochkomplex. Als Business Manager Elektromobilität gehört Florian Klein zu einer „FERCHAU-Taskforce“, die in diesem spannenden Entwicklungsumfeld an den Lösungen der Zukunft arbeitet.
    Software ist der Treibstoff der Zukunft. Auch und gerade im Automotive-Bereich. Kein Wunder, dass bei zentralen Entwicklungsthemen wie autonomes Fahren, Connectivity & Co. die IT-Integration im Vordergrund steht. Warum FERCHAU dafür genau der richtige Partner ist und welche Chancen sich daraus für Sie als Kunde oder Bewerber ergeben, verdeutlicht unsere spannende Kampagne.
    Nicht nur die HANNOVER MESSE zeigt: Industrie 4.0 ist Trend, Zukunft und Gegenwart zugleich. Nehmen Sie sich 37 Sekunden – so lange braucht unser Erklärclip, um die Entwicklungen in Logistik und Vernetzung bildlich zu machen.
    FERCHAU gehört zu den führenden Personaldienstleistern in Deutschland. In der Kategorie „Vermittlung von Freelancern“ wurde das Familienunternehmen erneut ausgezeichnet.
    25. April 2017
    Lieber arm dran
    Ein dienstbarer Geist im Haus wäre was Feines. Leider sind brauchbare Androiden noch nichts für Normalverdiener.
    Ab 2020 dürfen alle neuen Pkw in den EU-Mitgliedsstaaten nur noch maximal 95 Gramm Kohlendioxid pro Kilometer ausstoßen. Heute liegt die politische Obergrenze bei 130 Gramm. Kleinere Motoren mit Turbounterstützung sollen diese neue Norm gewährleisten.
    Laut einer McKinsey-Studie könnten bis 2030 weltweit rund 750 Milliarden US-Dollar Umsatz mit den Informationen smarter Autos generiert werden. Datenbasierte Dienstleistungen bieten dem Fahrer Sicherheit und Komfort. Doch welche Bedenken gibt es? Und wer macht am Ende das Geschäft: IT-Konzern oder Autohersteller?
    Virtual Reality ist in den Unternehmen angekommen. Die Technik erschließt ganz neue Möglichkeiten in Fahrzeug-, Maschinen- und Anlagenbau.
    Neue Technologien begleiten unser tägliches Leben und bestimmen es immer mehr. Maschinen werden aber oftmals nicht gebaut, um den Menschen zu unterstützen, sondern um Kosten zu sparen oder die Effizienz zu steigern, sagt die Wirtschaftsinformatikerin Sarah Spiekermann. Sie fordert eine IT, die sich an menschlichen Werten orientiert.
    Mit der AÜG-Reform müssen Entleiher und Verleiher künftig gemeinsam einige Fristen beachten. Mit Hilfe dreier Säulen stellt FERCHAU sicher, dass die neuen gesetzlichen Fristen eingehalten werden.
    Besuchen Sie FERCHAU auf der Hannover Messe (24.-28.4.2017) und machen Sie sich ein Bild davon, welche Herausforderungen und Chancen Ihnen unsere Leidenschaft für Technik eröffnet.
    Forschern der Christian-Albrechts-Universität Kiel (CAU) ist es gelungen, ein bioinspiriertes Haftmaterial zu entwerfen. Es wird mit UV-Licht ferngesteuert und könnte Objekte im Mikrobereich transportieren.
    Unser Kolumnist hat leider ein neues Auto. Sein persönliches Unwort des Jahres heißt: „Reifendrucksensor“.
    175 neue Modelle und Concept Cars, mehr als 690.000 Besucher und rund 900 ausgestellte Fahrzeuge: Der Internationale Automobil-Salon Genf ist eine der wichtigsten Automessen weltweit. Traditionell stehen hier PS im Vordergrund – doch auch alternative Antriebe gewinnen an Bedeutung.
    Die FERCHAU hat ihren Wachstumskurs auch im Jahr ihres 50. Jubiläums fortgesetzt. Fokus für 2017 ist unter anderem der weitere Ausbau im Geschäftsfeld Automotive.
    Der E-Commerce boomt. Nie zuvor wurden so viele Pakete an private Empfänger versandt wie heute. Das fordert die Logistik der letzten Liefermeile. Abhilfe schaffen technische Innovationen.
    Aus dem Museum ins Internet der Dinge: Was Unternehmen aus dem Schicksal einer 130 Jahre alten Drehbank lernen können.
    Mit dem Inkrafttreten der Neufassung des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes (AÜG) zum 1. April 2017 sind wesentliche Änderungen verbunden – für unsere Kunden, unsere Mitarbeiter und für das Unternehmen selbst. Über die Konsequenzen sprachen wir mit COO Alexander Schulz.
    02. März 2017
    Die Entwicklerinnen
    Ob in Hörsälen oder Chefetagen der Softwareunternehmen: Frauen sind in der Computerbranche noch immer die Ausnahme. Laut Bitkom-Studie liegt ihr Anteil in IT-Berufen bei 15 Prozent. Doch es geht auch anders. Fünf Frauen und ihre Geschichten.
    23. Februar 2017
    Mit List und Tinte
    Drucken könnte so billig sein, wenn Drucker teurer wären. Um ihre Tinte künstlich zu verteuern, scheuen die Hersteller keine Kosten und Mühen.
    Das nächste große Ding im Silicon Valley sind fliegende Autos. Allein Google-Mitgründer Larry Page finanziert zwei Startups für ihre Entwicklung. Und auch Uber will 2021 mit Flugtaxis an den Start gehen. Irre? Ja, aber die Hoffnung stirbt zuletzt.
    Das russische Softwareunternehmen Kaspersky Labs hat ein neues Betriebssystem vorgestellt: Kaspersky OS. Es soll das Internet der Dinge und vernetzte Industrieanlagen sicher machen. Warum das wichtig ist, ob es gelingen wird und welche Initiativen anderer Anbieter es gibt.
    Mit der nächsten Ausgabe unseres IT-Kundenmagazins halten Sie unser komplett überarbeitetes, neues Layout in der Hand. Neugierig? Wir verraten Ihnen, worauf Sie sich außerdem freuen dürfen.
    „Wunder dauern etwas länger“, weiß der Volksmund. Aber wenn sie dann vollbracht sind, beeindrucken sie umso mehr. Als eines der jüngsten bautechnischen Wunder gilt die Hamburger Elbphilharmonie.
    Das Nachrichtenmagazin FOCUS hat gemeinsam mit dem Arbeitgeberbewertungsportal kununu und dem Netzwerk Xing bereits zum fünften Mal die besten Arbeitgeber in Deutschland ausgezeichnet. Deutschlands Marktführer für Engineering und IT wurde in drei unterschiedlichen Branchenkategorien unter den Großunternehmen auf die oberen Ränge gewählt.
    Deutschlands Engineering- und IT-Dienstleister Nr. 1, FERCHAU, hat als erstes Unternehmen der Branche sein Recruiting um ein Online-Assessment ergänzt. Über die Hintergründe und die damit verbundenen Zielsetzungen sprachen wir mit Elisa Wicke, zuständige Leiterin Rekrutierung Projektmitarbeiter.
    Horizontal Grillen war gestern. Der moderne Mann brät seine Würstchen hochkant.
    17. Januar 2017
    Das Spiel um Daten
    Autonome Autos sollen uns in Zukunft sicher ans Ziel bringen. Um Verkehrssituationen zu verstehen, brauchen sie möglichst viele Beispieldaten. Informatiker der TU Darmstadt haben anhand des Computerspiels GTA ein Programm entwickelt, mit dem Autos Objekte ihres Umfelds erkennen können.
    14. Januar 2017
    Pong und seine Freunde
    Atari avancierte im Kalifornien der 1970er Jahre zum Arbeitgeber mit Kultstatus. Die Erfolgsgeschichte zeigt, warum es bei einem Videospiel nicht nur auf die Umsetzung ankommt – sondern vor allem auf die gute Idee.
    Las Vegas im Zeichen der Technik: Über 3.000 Aussteller präsentierten auf der weltgrößten Technikmesse 20.000 Produkte 170.000 Fachbesuchern.
    „Cyber-Physical Systems“ (CPS) versprechen eine Welt, in der vieles vernetzt wird. Software und physische Komponenten müssen dazu integriert entwickelt und getestet werden. Wir haben Informatiker und CPS-Wissenschaftler Prof. Manfred Broy von der Technischen Universität München zu den akuten Wachstumsproblemen befragt.
    Motorvibrationen stören nicht nur, sie können auch wichtige Bauteile schädigen. Adaptronische Systeme sollen diese unerwünschten Schwingungen wirksam reduzieren.
    Geröll, Wasser, Sanddünen: In einem Waldstück in Brandenburg testet die Autoindustrie ihre Prototypen.
    Im April 2017 tritt die Neufassung des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes (AÜG) in Kraft. Die Reform bringt maßgebliche Änderungen mit sich. Was heißt das konkret für FERCHAU?
    22. Dezember 2016
    Spenden statt Geschenke
    In der Vorweihnachtszeit machen sich viele Firmen Gedanken darüber, mit welchen Geschenken sie ihren Kunden eine Freude machen können. Viele unserer Niederlassungen haben sich bewusst gegen die üblichen Präsente entschieden – und spenden stattdessen für den guten Zweck.
    Wer Elektroautos fahren will, braucht neue Kraftwerke. Moderne Transformatoren mit innovativem Kernmaterial können den europäischen Energiehunger effizienter stillen.
    Trotz aller Euphorie für das Trendthema – Industrie 4.0 ist bisher nur einseitig in der Wirtschaft angekommen. Die meisten Anwendungen konzentrieren sich auf den Maschinenbau und Automatisierungslösungen. Das volle Potenzial von Vernetzung, Selbststeuerung und Digitalisierung wird selten ausgeschöpft.
    Vom Konstruktionsbüro zu Deutschlands Engineering- und IT-Dienstleister Nr. 1: In 50 Jahren FERCHAU ist viel passiert. Das gilt auch für das Jubiläumsjahr 2016, das zahlreiche Highlights bereithielt. Rückblick auf ein ereignisreiches Jahr ...
    11. Dezember 2016
    Undinge des Internets
    Warum vernetzen wir jedes Gedöns? Weil es geht. Leider denken die Hacker genauso.
    07. Dezember 2016
    Horsepower Hannover
    60 Studenten planen, entwerfen und bauen in Hannover jedes Jahr aufs Neue einen Rennwagen. Für viele im Team um Mike Zitelmann ist das ein echter Fulltimejob – mit hohem Spaßfaktor und kaum ersetzbaren Lerneffekten rund ums Engineering. FERCHAU unterstützt die Technik-Spezialisten von Morgen als Hauptsponsor.
    Während die Automobilindustrie in Technologien für autonomes Fahren und Elektromobilität investiert, entdecken private Anleger Oldtimer als Anlageobjekte. Von deren Wertzuwächsen können viele Aktieninhaber nur träumen.
    Beide kommen aus dem oberbergischen Gummersbach, spielen erste Liga und haben auch international Ruf und Namen: FERCHAU und die Handball-Legende VfL Gummersbach verbindet einiges. Kein Wunder, dass beide eine intensive Partnerschaft pflegen.
    Supermärkte entdecken eine Marktlücke – die „zivile Verteidigung“ mittels 70er-Jahre-Einkaufszettel.
    Virtual Reality verändert unsere Kommunikation. Der Videochat von morgen heißt »Holoportation« – zumindest, wenn man Herstellern wie Microsoft glaubt. Die Anwendung soll es Nutzern der AR-Brille Hololense ermöglichen, den Gesprächspartner als 3D-Hologramm ins eigene Sichtfeld zu teleportieren.
    Der Bedarf an Zugriffsberechtigungen auf IT-Ressourcen wächst explosionsartig. Industrie 4.0 und das Internet der Dinge (IoT) bringen eine Vielzahl neuer Anwendungen und Geräte ins Netz. Das stellt große Herausforderungen an das Identity- und Access-Management der Unternehmen.
    06. November 2016
    Der Baum der Erkenntnis
    Die Fasern des Drachenbaums sollen Materialwissenschaftlern bald neue Baupläne für leichtere Werkstoffe liefern. Flugzeug- und Autobauer könnten zukünftig von den durch die Botanik inspirierten Entwicklungen profitieren.
    50 Jahre FERCHAU: Mit 2016 geht ein Jubiläumsjahr zu Ende, das auch in wirtschaftlicher Hinsicht Zeichen setzte. Das spiegeln unsere Zahlen wider.
    Die Vermittlung von IT-Freelancern ist ein boomender Markt und durch die fortschreitende Digitalisierung steigt der Bedarf. Die COMPUTERWOCHE lud zu einer Diskussionsrunde zum Thema ein. Mit dabei auch Rolf Schultheis, Leiter des Geschäftsfelds IT bei FERCHAU.
    Vertrieb bei FERCHAU heißt technische Kompetenz mit der Leidenschaft für vertriebliche Themen und Lösungen zu verbinden. Eine spannende Aufgabe für Menschen, die begeistern und überzeugen wollen und die bereit sind, Verantwortung zu übernehmen – für sich selbst und für die Mitarbeiter ihres Bereichs.
    Unsere Website wurde mit dem Annual Multimedia Award in Silber ausgezeichnet. Die ferchau.com überzeugte mit einem innovativen Konzept sowie Usability und User Experience auf hohem Niveau.
    27. Oktober 2016
    Vorsicht, Blitzröhre!
    Die Magnetbahn Hyperloop soll Passagiere mit über 1000 km/h befördern. Ein deutscher Investor möchte sie nach Europa bringen – mit einem fragwürdigen Geschäftsmodell.
    Wenn Ihr Bügeleisen Ihnen Angst macht, sind Sie wahrscheinlich nicht auf der Höhe der Zeit.
    Der audimax MINT-Guide stellt Top-Unternehmen und ausgewählte Hochschulen für Studierende der Fachrichtungen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik vor. In der aktuellen Ausgabe erzählt Philipp Bröckl, Business Manager IT, über seinen Einstieg bei FERCHAU.
    17. Oktober 2016
    Daten könn(t)en mehr
    Daten sind das Öl des 21. Jahrhunderts, lautet ein viel zitierter Slogan. Die neue Währung ist zu einem günstigen Kurs zu haben, in vielen Fällen entsteht sie gewissermaßen als Abfallprodukt aus der Digitalisierung der industriellen Prozesse. Aber noch nicht jeder weiß sie optimal zu nutzen.
    Sie waren großartig und persönlich, ausgelassen und stilvoll: die FERCHAU-Jubiläumspartys. Hunderte Mitarbeiter in ganz Deutschland nutzten die Chance, ihre Kollegen und ihr Unternehmen einmal ganz anders zu erleben.
    ZAL steht für Zentrum für Angewandte Luftfahrtforschung GmbH. Der Name ist im jüngsten Hamburger Forschungszentrum Programm. Eine Reportage.
    29. September 2016
    Autonom 21
    Fahrerlose Züge sind in Städten wie Vancouver, London oder Nürnberg schon seit Jahren unterwegs. Ohne Lokführer im Cockpit waren autonome Züge im Fernverkehr bislang eine Zukunftsvision. Nun aber will die Deutsche Bahn die autonome Revolution ab 2021 auf die Schiene bringen.
    „Wir entwickeln Sie weiter”: Dieses zentrale Versprechen erfüllt FERCHAU gegenüber seinen Mitarbeitern auf vielfältige Art und Weise. Beispielsweise durch ein spezielles Talentmanagement.
    Wer glaubt, Lifestyle ende mit dem irdischen Dasein, kennt die Grabsteine von Pavel Kalyuk noch nicht.
    Fingerabdruck und Gesichtserkennung gehören zu den traditionellen biometrischen Verfahren. Nun arbeiten Forscher an einem umfassenden Ansatz: Die Kombination vieler Merkmale soll den Menschen unbemerkt und jederzeit identifizierbar machen.
    IBM beansprucht für sich eine Führungsrolle bei kognitiven Technologien. Mit dem Watson-IoT-Center wurde in München 2016 das globale Headquarter dieser IBM-Unit mit rund 1000 Mitarbeiten gegründet. Niklaus Waser, der Leiter dieses Centers und gleichzeitig Head of Watson IoT Europe ist, erläutert die Hintergründe.
    18. September 2016
    Roboter zum Anziehen
    Exoskelette sollen die Arbeit in Produktion und Lager erleichtern und Haltungsschäden vermeiden. Einige Typen im Überblick.
    Die IT ist eine enorme Triebfeder für Kommunikation, betriebliche Effizienz und Innovationskraft. Mit ihrer Hilfe verbinden sich Menschen und Organisationen zu umfassenden Wertschöpfungsnetzwerken, um ihre individuellen Ziele zu erreichen.
    14. September 2016
    Fahren und fahren lassen!
    Schöne neue Autowelt: Der Computer als programmierter Chauffeur kennt keinen Kavaliersstart mehr. Da bleibt der Fahrspaß für traditionelle Selbstlenker natürlich auf der Strecke. Besonders in Deutschland sitzen die autonomen Skeptiker gerne und bestimmend hinter dem Steuer.
    Autohersteller nutzen sie, um früh im Entwicklungsprozess neue Modelle und Technologien im Maßstab 1:1 zu analysieren. Und im Anlagenbau dienen Virtual-Reality-Anwendungen dazu, anstelle real vorhandener Baukomponenten Konfigurationen und Detaillösungen auf ihre Umsetzbarkeit hin zu prüfen.
    06. September 2016
    Das geht unter die Haut
    Bio-Implantate erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Nicht nur in der Medizin, sondern zunehmend unter experimentierfreudigen Privatanwendern, die damit „coole“ Anwendungen implementieren. Aber das kann ganz schön gefährlich werden.
    Nirgendwo starten so viele Drohnen wie in Hamburg. Die Einsatzgebiete sind vielfältig. Die Filmbranche ist Vorreiter. Aber auch Aufklärungs- und Wartungsflüge an Windkraftwerken bis hin zu Rettungseinsätzen sollen von den Fliegern übernommen werden. Nur Hobbypiloten machen manchmal Ärger.
    Ortsgenaue Wettervorhersagen sind super. Mal in der einen App, mal in der anderen.
    Neue Bestmarke in Sachen Benutzerfreundlichkeit: Mit dem Release 3.0 der Web-Applikation My FERCHAU Experts können sich FERCHAU-Kunden jetzt noch effektiver und noch komfortabler einen Überblick über ihre Wunschkandidaten verschaffen.
    Sensoren in den Autos und entlang der Straßen registrieren Verkehrsdichte, Gefahrenmomente und Staus. Aber erst das Zusammenführen dieser Daten ergibt den Nutzeffekt.
    50 Jahre FERCHAU – ein Jubiläum, das sich für langjährige Mitarbeiter mit besonderen Erlebnissen und Erfahrungen verbindet. Wir möchten wissen mit welchen und fragen nach. Diesmal bei Ingenieur Eberhard Pfänder, Jahrgang 1949 und über 30 Jahre lang technischer Mitarbeiter bei FERCHAU Nürnberg.
    Moderner, funktionaler und mit mobilem Karrierebereich – so präsentiert sich seit kurzem FERCHAU AVIATION. Das Ziel: Ein professioneller Webauftritt, der die Stärken des Geschäftsbereichs klar herausstellt.
    In der Schifffahrt geht ein Großteil der Antriebsenergie durch Reibung verloren. Ein bionischer Bootslack könnte den Kraftstoffverbrauch drastisch reduzieren.
    Jonas Gundalach hat sie schon absolviert und Katharina Franzen kann dies ebenfalls bald von sich sagen: Die Rede ist von der Ausbildung zum Technischen Produktdesigner, Fachrichtung Maschinen- und Anlagenkonstruktion. Wir wollten wissen, welche Erfahrungen beide mit der Ausbildung bei FERCHAU verbinden – und fragten nach.
    Platz 1 im Gesamtranking: So das Fazit der Studie des Personalmarktforschungsunternehmens „index Research“. Mit beeindruckenden 83 Prozent der möglichen Punkte ist die FERCHAU-Karrierewebsite der klare Testsieger unter den Personaldienstleistern. Untersucht wurden Karrierewebsites von über 100 Unternehmen mit Tätigkeit in Deutschland.
    15. August 2016
    Hightech unter Wind
    Windkraft hat Zukunft. Das zeigen nicht nur politische Bekenntnisse, sondern auch aktuelle Forschungsvorhaben. Ausgehend von der Offshore-Technologie entwickeln sich wegweisende Innovationen, die die gesamte Branche verändern werden.
    15. August 2016
    Stell dir vor!
    Mit der Kraft der Gedanken Gliedmaßen bewegen oder Maschinen steuern – was für viele noch nach Science Fiction klingt, gehört in Wirklichkeit zu den neuesten Entwicklungen in Wissenschaft und Technik. Diese lassen querschnittsgelähmte Menschen auf der ganzen Welt hoffen, dass sie ihr Leben künftig ein Stück weit besser oder einfacher meistern können.
    Köstliches Essen, gute Beats, ein FERCHAU-roter Sonnenuntergang und gut gelaunte Partygäste in München – die vierte der insgesamt fünf Jubiläumsveranstaltungen stand ihren Vorgängern in nichts nach.
    Die Sommerpause neigt sich dem Ende zu und der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen: Im September wird der VfL Gummersbach erneut mit voller Kraft in die neue Saison starten.
    Der Markt für vernetzte Geräte boomt. Ob Kühlschrank, Auto oder Türschloss – alles ist miteinander verbunden. Forscher der Uni Bochum wollen mit einer neuen Methode Sicherheits-Schwachstellen in den Geräten finden und Angriffen vorbeugen.
    Bei der virtuellen Fahrzeugentwicklung spielen möglichst exakte Daten von den verschiedensten Umwelteinflüssen wie beispielsweise Wetter oder Straßenbeschaffenheit eine wichtige Rolle. Automobilhersteller benötigen diese Daten, um ihre Fahrzeuge unter so realen Bedingungen wie möglich testen zu können. Da das Ermitteln und Aufbereiten dieser Daten jedoch aufwendig und teuer ist, arbeiten die Autobauer oft nur auf Grundlage von Annahmen. Das soll sich dank einer neuen, günstigeren Lösung nun ändern.
    Der mobile Mediennutzer braucht Verkehrszeichen da, wo er hinschaut: vor den Füßen.
    50 Jahre FERCHAU – ein Jubiläum, das sich für langjährige Mitarbeiter mit besonderen Erlebnissen und Erfahrungen verbindet. Wir möchten wissen mit welchen und fragen nach. Diesmal bei Maschinenbauingenieur Kazem Safari, Jahrgang 1957 und seit fast 25 Jahren technischer Mitarbeiter bei FERCHAU Hamburg-Süd.

    Erfahrungsberichte

    STÄRKE DURCH VIELFALT: MENSCHEN BEI FERCHAU


    Typisch Ingenieur? Von wegen! Die FERCHAU-Mitarbeiter sind so vielseitig wie das Unternehmen selbst. Doch eines haben alle gemeinsam: die Begeisterung für Technik und IT. Lernen Sie die Menschen kennen, die FERCHAU ausmachen.

    Unter folgendem Link erhalten Sie interessante Einblicke von FERCHAU Mitarbeitern:

    www.ferchau.com/de/de/karriere/unsere-mitarbeiter

    Unternehmensnews

    Aktuelles

    Der Engineering- und IT-Dienstleister baut den IT-Bereich weiter aus und schafft neue Arbeitsplätze.
    Niederlassungsleiter Patrick Schmoll zieht positive Bilanz und kündigt weitere Neueinstellungen an.
    Der Engineering- und IT-Dienstleister zeichnet die besten Projekte des Departments Maschinenbau an der Universität Siegen aus.
    Die Niederlassung spezialisiert sich als Automotive-Standort und plant weiteres Wachstum.
    Niederlassungsleiter Maximilian Roeder zieht positive Bilanz und plant weitere Neueinstellungen.
    Der Engineering- und IT-Dienstleister ehrt fünf Studierende der Goethe Universität Frankfurt.
    Der Engineering- und IT-Dienstleister sponsert eine Studentin an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf.
    Der Engineering- und IT-Dienstleister sponsert den RFC Dortmund e.V. mit neuen Protektoren.
    Das beste Team des Projekts „Wellenreiter der Zukunft“ an der Fachhochschule Südwestfalen erhält 1.500 Euro.
    Bei der Vergabe des Best of Content Marketing Award wird das Magazin FERCHAUaktuell mit Silber ausgezeichnet. Die wird in die Hall of Fame des BCM aufgenommen.
    Der Engineering- und IT-Dienstleister sponsert interdisziplinäre Zusammenarbeit zum Entwurf eines „#SmartBikes“.
    Der Engineering- und IT-Dienstleister prämiert zwei Absolventen der Fachschule Technik an der Meisterschule für Handwerker in Kaiserslautern.
    Der Engineering und IT-Dienstleister plant den weiteren Ausbau des IT-Sektors.
    Der Engineering- und IT-Dienstleister sponsert erstmalig das Formula Student Team „Campus Tirol Motorsport“.
    Der Engineering- und IT-Dienstleister prämiert die akademische Leistung eines Absolventen des beruflichen Schulzentrums der Stadt Leipzig.
    Angehende Ingenieure beurteilen den Engineering- und IT-Dienstleister als besonders attraktiv für Berufseinsteiger.
    Der Standort verzeichnet positive Entwicklungen im Bereich IT und plant weiteres Wachstum.
    Der Engineering- und IT-Dienstleister startet mit einem neuen Niederlassungleiter ins nunmehr 45. Geschäftsjahr.
    1.500 m² Werkstatt-, Labor- und Bürofläche garantieren eine effiziente Abwicklung von Prozessen.
    Der Engineering- und IT-Dienstleister fördert Studenten der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt (FHWS).
    Der Engineering- und IT-Dienstleister unterstützt einen Studenten der Hochschule Landshut.
    Der Engineering- und IT-Dienstleister ist Premiumsponsor des Formula Student Teams der Hochschule Mannheim.
    Der neue Niederlassungsleiter Maximilian Roeder plant den weiteren Ausbau der Bereiche IT und Automotive.
    Der Engineering- und IT-Dienstleister ehrt drei Studierende der Hochschule Kaiserslautern.
    Die Mannheimer Niederlassung beteiligt sich erneut an der Vergabe der Mannheimer Modell Mittelstands-Stipendien.
    Das Formula Student Team der DHBW Stuttgart stellt seinen neuen Rennwagen vor.
    Angehende Ingenieure beurteilen das Unternehmen als besonders attraktiv für Berufseinsteiger.
    Der Engineering- und IT-Dienstleister prämiert die akademische Leistung eines Absolventen der Hochschule Aschaffenburg.
    Der Standort präsentiert sich an der Hochschule Schmalkalden und sponsert die Einrichtung mit 1.500 Euro.
    Der Engineering- und IT-Dienstleister unterstützt eine Studentin der Universität Ulm.
    Das Unternehmen präsentierte sich mit seiner Tochterfirma RST auf der Aircraft Interiors Expo (AIX) 2017.
    In einer FOCUS-Umfrage wurde der Engineering- und IT-Dienstleister erneut in der Kategorie „Vermittlung von Freelancern“ ausgezeichnet.
    Der Engineering- und IT-Dienstleister prämiert drei Studierende der Technischen Hochschule Köln Campus Gummersbach.
    „RST ist eines der wichtigsten Unternehmen der Luft- und Raumfahrtindustrie in Mecklenburg-Vorpommern.“
    Der deutsche Marktführer im Bereich Engineering- und IT-Dienstleistungen schafft neue Arbeitsplätze und plant weiteres Wachstum.
    Der Engineering- und IT-Dienstleister prämiert zwei Absolventen der Hochschule Hannover.
    Der Engineering- und IT-Dienstleister unterstützt interdisziplinäre Zusammenarbeit zur Gestaltung eines „Lebendigen Campus“.
    Der Engineering- und IT-Dienstleister sponsert das Team der Nothern Stars und das Formula Student Team Raceyard bei ihren aktuellen Projekten.
    Der Engineering- und IT-Dienstleister zeichnet studentische Softwareprojekte an der Fachhochschule Bielefeld aus.
    FERCHAU Zweibrücken unterstützt das Studententeam proTRon der Hochschule Trier seit Jahren als einer der Hauptsponsoren.
    Absolventen zum staatlich geprüften Techniker erhalten Buchgutscheine.
    Die umstrittene Novellierung ist nicht auf die Anforderungen hochtechnisierter Dienstleistungen abgestimmt.
    Deutschlands Marktführer im Bereich Engineering- und IT-Dienstleistungen verzeichnet für 2016 eine Steigerung von Umsatz und Mitarbeiterzahl.
    Deutschlands Marktführer im Bereich Engineering- und IT-Dienstleistungen verzeichnet für 2016 eine Steigerung von Umsatz und Mitarbeiterzahl.
    Deutschlands Marktführer im Bereich Engineering- und IT-Dienstleistungen verzeichnet für 2016 eine Steigerung von Umsatz und Mitarbeiterzahl.
    Deutschlands Marktführer im Bereich Engineering- und IT-Dienstleistungen verzeichnet für 2016 eine Steigerung von Umsatz und Mitarbeiterzahl.
    Deutschlands Marktführer im Bereich Engineering- und IT-Dienstleistungen verzeichnet für 2016 eine Steigerung von Umsatz und Mitarbeiterzahl.
    Deutschlands Marktführer im Bereich Engineering- und IT-Dienstleistungen verzeichnet für 2016 eine Steigerung von Umsatz und Mitarbeiterzahl.
    Deutschlands Marktführer im Bereich Engineering- und IT-Dienstleistungen verzeichnet für 2016 eine Steigerung von Umsatz und Mitarbeiterzahl.
    Deutschlands Marktführer im Bereich Engineering- und IT-Dienstleistungen verzeichnet für 2016 eine Steigerung von Umsatz und Mitarbeiterzahl.
    Deutschlands Marktführer im Bereich Engineering- und IT-Dienstleistungen verzeichnet für 2016 eine Steigerung von Umsatz und Mitarbeiterzahl.
    Deutschlands Marktführer im Bereich Engineering- und IT-Dienstleistungen verzeichnet für 2016 eine Steigerung von Umsatz und Mitarbeiterzahl.
    Deutschlands Marktführer im Bereich Engineering- und IT-Dienstleistungen verzeichnet für 2016 eine Steigerung von Umsatz und Mitarbeiterzahl.
    Aufgrund des anhaltenden Mitarbeiterwachstums bezieht der Engineering- und IT-Dienstleister neue Räumlichkeiten.
    Deutschlands Marktführer im Bereich Engineering- und IT-Dienstleistungen präsentiert sich auf der Career-Convention.
    Mit 1.000 Euro fördert der Engineering- und IT-Dienstleister die Arbeit des Ambulanten Kinderhospizdienstes für den Bodenseekreis.
    Für die Zukunft plant der Engineering- und IT-Dienstleister weiteres Wachstum.
    Der Engineering und IT-Dienstleister unterstützt auch in diesem Jahr die Durchführung einer Semesterarbeit des Fachbereichs Maschinenbau.
    Deutschlands Marktführer im Bereich Engineering- und IT-Dienstleistungen verzeichnet für 2016 eine Steigerung von Umsatz und Mitarbeiterzahl.
    Der Engineering- und IT-Dienstleister präsentiert sich bei beruflichen Informationsveranstaltungen zweier Technikerschulen in München.
    Der Engineering- und IT-Dienstleister unterstützt einen Studenten der Universität Bayreuth.
    Der Engineering- und IT-Dienstleister sponsert Student der Technischen Universität Dortmund.
    Der Engineering- und IT-Dienstleister vergibt drei Deutschlandstipendien an der Technischen Universität München.
    Der Engineering- und IT-Dienstleister sponsert Student der Technischen Universität Dortmund.
    Der Engineering und IT-Dienstleister hilft der Einrichtung mit einer Spende in Höhe von 1.000 Euro.
    Der Engineering und IT-Dienstleister hilft mit insgesamt 600 Euro geistig behinderten Sportlern.
    Der Engineering- und IT-Dienstleister ist erneut einer der Hauptsponsoren des Projekts.
    Der Engineering- und IT-Dienstleister fördert zwei Studenten der Hochschule Hannover.
    Der Engineering- und IT-Dienstleister prämiert zwei Absolventen der Fachhochschule Lübeck.
    01. Februar 2017
    35 Jahre FERCHAU Siegen
    Der Engineering- und IT-Dienstleister plant weiteres Wachstum und blickt optimistisch in die Zukunft.
    Bei der fünften FOCUS-Studie konnte sich FERCHAU in zwei Kategorien unter den Top 10 Arbeitgebern bei Großunternehmen platzieren.
    Der Engineering- und IT-Dienstleister ehrt eine Absolventin der HTWK Leipzig.
    Der Engineering- und IT-Dienstleister prämiert sechs Studenten der Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg.
    21. Dezember 2016
    10 Jahre FERCHAU Rostock
    Der Engineering- und IT-Dienstleister plant für das Jahr 2017 weiteres Wachstum.
    Der Engineering- und IT-Dienstleister fördert zwei Studenten der Hochschule für angewandte Wissenschaften in München.
    Der Engineering- und IT-Dienstleister verloste Semesterbeiträge an Hochschulen in Bremen, Oldenburg und Bremerhaven.
    Der Engineering- und IT- Dienstleister prämiert die Leistungen dreier Studierender der Fachhochschule Dortmund.
    Der Engineering- und IT-Dienstleister plant den weiteren Ausbau der Bereiche IT und Automotive.
    Mit einer Spende von 500 Euro fördert der Engineering- und IT-Dienstleister das Kreativangebot der Einrichtung.
    Der Engineering- und IT-Dienstleister spendet 1.000 Euro für den guten Zweck.
    Der Engineering- und IT-Dienstleister fördert die Aktion Kindervilla e.V.
    Der Engineering- und IT-Dienstleister unterstützt die Betreuung kranker Kinder und Jugendlicher mit 1.000 Euro.
    Der Engineering- und IT-Dienstleister unterstützt drei Studenten der Hochschule Heilbronn.
    Der Engineering- und IT-Dienstleister ist erneut Hauptsponsor des Formula-Student-Teams der Hochschule Heilbronn.
    Der Engineering- und IT-Dienstleister fördert einen Studenten der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg.
    Der Engineering- und IT-Dienstleister unterstützt Studenten der Leibniz Universität Hannover.
    08. Dezember 2016
    10 Jahre FERCHAU Dresden
    Der Engineering- und IT-Dienstleister zählt zu den sechs beliebtesten Arbeitgebern der Stadt.
    Mit der Spende unterstützt der Engineering- und IT-Dienstleister den Kinderschutzbund im Landkreis Harburg e.V.
    Der Engineering- und IT-Dienstleister verloste Semesterbeiträge an den Hochschulen Flensburg, Lübeck, Hamburg und Kiel.
    Der Engineering- und IT-Dienstleister plant weiteres Wachstum und schafft neue Arbeitsplätze.
    Der Engineering- und IT- Dienstleister prämiert drei Studenten der Hochschule Kaiserslautern.
    Der Engineering- und IT-Dienstleister unterstützt Studenten der Hochschule Osnabrück.
    Der Engineering- und IT-Dienstleister unterstützt die Arbeit des Vereins in der HELIOS Klinik Brandenburg-Hohenstücken.
    Der Engineering- und IT-Dienstleister fördert Projekte für Kinder und Jugendliche in der Region und erstmalig in El Salvador.
    Der Engineering- und IT- Dienstleister prämiert drei Studierende der Technischen Universität Kaiserslautern mit insgesamt 900 Euro.
    Mit der Spende unterstützt der Engineering- und IT-Dienstleister hilfsbedürftige Kinder in der Region.
    Mit 3.000 Euro fördert der deutsche Marktführer im Bereich Engineering- und IT-Dienstleistungen gemeinnützige Vereine.
    Der Engineering- und IT- Dienstleister prämiert drei Studenten der Hochschule Mannheim.
    Der Engineering- und IT-Dienstleister prämiert die herausragenden Leistungen von drei Studenten mit insgesamt 1.500 Euro.
    Der Engineering- und IT- Dienstleister prämiert die Leistungen von zwei Absolventen der Hochschule Hannover.
    Deutschlands Marktführer im Bereich Engineering und IT ehrt die Sieger des „Ringprojekts“ der Hochschule Düsseldorf mit dem Förderpreis.
    Der Engineering- und IT-Dienstleister prämiert die akademische Leistung eines Studenten der Hochschule Trier.
    Der Engineering- und IT-Dienstleister begleitet das Formula-Student-Team der Leibniz Universität Hannover durch eine erfolgreiche Rennsaison.
    Der Engineering- und IT-Dienstleister beteiligt sich erneut an der Initiative „Mannheimer Modell Mittelstandsstipendien“.
    Der Engineering- und IT-Dienstleister prämiert die Bestleistung einer Absolventin der Westsächsischen Hochschule Zwickau.
    Der Engineering- und IT-Dienstleister ehrt den besten Absolventen im Fach Medieninformatik an der Hochschule Harz.
    Der Engineering- und IT- Dienstleister ehrt zwei Absolventen der Hochschule Hannover für ihre herausragenden Leistungen.
    Der Engineering- und IT-Dienstleister plant den weiteren Ausbau seiner Business Units und geht neue Rekrutierunswege.
    Der Engineering- und IT-Dienstleister unterstützt Studenten der Hochschule Flensburg.
    Der Engineering- und IT-Dienstleister prämiert fünf Studententeams für ihre herausragenden Projektergebnisse.
    Der Engineering- und IT-Dienstleister präsentiert sich mit einem Stand bei der Firmenkontaktmesse Chance.
    Der Engineering- und IT- Dienstleister prämiert die Leistungen von vier Studenten der Universität Paderborn.
    Der Engineering- und IT- Dienstleister prämiert die Leistungen von zwei Absolventen der Hochschule Mannheim.
    Der Engineering- und IT- Dienstleister prämiert die Leistungen von drei Absolventen der Technischen Hochschule Köln.

    Media-Lounge

    Arbeiten bei Deutschlands Nr.1 in Engineering und IT



    FERCHAU als Arbeitgeber | Enjoy FERCHAU



    Durchstarten im FERCHAU-Vertrieb