Firmenprofil

  • Branche:
  • Bank, Finanzdienstleistungen
  • Leistungsspektrum:
  • Zu den Kerngeschäftsfeldern zählen Strukturierte Finanzierungen im Energie- und Infrastruktursektor, die Schiffs- und Flugzeugfinanzierung, das Firmenkundengeschäft, die gewerbliche Immobilienfinanzierung, das Kapitalmarktgeschäft sowie das Geschäft mit Privat-und Geschäftskunden.  
  • Standorte national:
    • Braunschweig
    • Magdeburg
    • Hannover
  • Standorte international:
  • Außerhalb Deutschlands ist die NORD/LB mit einer Pfandbriefbank in Luxemburg sowie mit Niederlassungen in London, New York, Singapur und Shanghai vertreten.
    • Link Standorte weltweit:
    • www.nordlb.com
    • Anzahl Mitarbeiter:
    • Die NORD/LB beschäftigt weltweit mehr als 6.000 Mitarbeiter.
    • Umsatz:
    • Bilanzsumme: 190 Mrd. €
    • Bedarf an Auszubildende:
    • Ca. 70 p.a.
    • Ausbildungs- und praxisintegrierende duale Studiengänge:
      • Ausbildung zum Bankkaufmann (m/w)
      • Ausbildung zum Fachinformatiker - Fachrichtung Anwendungsentwicklung (m/w)
      • Ausbildung zum Koch (m/w)
      • Ausbildung zum Informatikkaufmann (m/w)
      • Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement (m/w)
      • Duales Studium Bachelor of Arts - BWL
      • Duales Studium Bachelor of Science - Wirtschaftsinformatik
    • Bedarf an Absolventen:
    • Siehe www.nordlb.de
    • Gesuchte Fachrichtungen:
      • VWL
      • Wirtschaftswissenschaften
      • Rechtswissenschaften
      • Wirtschaftsinformatik
      • Wirtschaftsmathematik
      • BWL
      • Mathematik
      • Physik => Bezug zur Finanzbranche wünschenswert
    • Einstiegsmöglichkeiten:
    • Verschiedene Traineeprogramme:
      • Gesamtbank, Corporate Banking (Markt- und Marktfolge)
      • Financial Markets; Financial Management
      • Informations-, Organisations- und Prozessmanagement (Schwerpunkt IT / Anwendungsentwicklung)
      • Praktika:
      • Möglich
      • Abschlussarbeiten:
      • Möglich
      • Homepage:
      • www.nordlb.de
      • Link zum Karrierebereich:
      • www.nordlb.de/karriere
      • Bewerbungsverfahren:
      • Online-Bewerbungsverfahren, siehe www.nordlb.de/karriere
      • Recruiting-Events:
      • Siehe www.nordlb.de/karriere
      • Mitarbeiter Benefits:
      • Als Arbeitgeber sind wir engagiert und übernehmen Verantwortung. Die NORD/LB honoriert Leistungen deshalb mit einem attraktiven „Paket“: Wir bieten nicht nur eine attraktive, marktorientierte monetäre Vergütung über das Gehalt – moderate Lebenshaltungskosten an unseren Hauptstandorten inklusive. Profitieren kann man auch von umfangreichen Neben- und Sozialleistungen und – das kann man nie zu früh bedenken – einer fairen betrieblichen Altersvorsorge. Zusätzlich bietet die NORD/LB auch vielfältige, weitere Angebote an: Attraktive Packages für die Vereinbarung von „Beruf und Familie“, verschiedenste Sportarten – über sogenannte „Betriebssportgruppen“ – und als Jahres-Highlight ein großes Fußballturnier.
      • Awards:
      • NORD/LB Hochschul Praktikum Fair Company 2017 AwardNORD/LB FOCUS MONEY Deutschland Test "Top Karrierechancen" Test (FOCUS 45/16)

      Kontakt

      Adresse

      NORD/LB – Norddeutsche Landesbank
      Friedrichswall 10
      30159 Hannover
      Deutschland

      Ansprechpartner

      Frauke Steinkamp
      NORD/LB – HR Nachwuchskräfte
      Fon: +49 (0) 511 / 361-4553

      Google Maps

      Wir über uns

      NORD/LB – Norddeutsche Landesbank

      Foto: Die NORD/LB – Norddeutsche Landesbank am Friedrichswall in Hannover

      Mit einer Bilanzsumme von 190 Mrd. EUR gehört die NORD/LB Norddeutsche Landesbank zu den führenden deutschen Geschäftsbanken. Zu den Kerngeschäftsfeldern zählen Strukturierte Finanzierungen im Energie- und Infrastruktursektor, die Schiffs- und Flugzeugfinanzierung, das Firmenkundengeschäft, die gewerbliche Immobilienfinanzierung, das Kapitalmarktgeschäft sowie das Geschäft mit Privat-und Geschäftskunden. Die Bank hat ihren Sitz in Hannover, Braunschweig und Magdeburg und ist mit Niederlassungen in Düsseldorf, München, Hamburg, Schwerin und Stuttgart vertreten. Außerhalb Deutschlands ist die NORD/LB mit einer Pfandbriefbank in Luxemburg sowie mit Niederlassungen in London, New York, Singapur und Shanghai vertreten. Sie beschäftigt weltweit mehr als 6.000 Mitarbeiter.

      Stellenangebote

      Karriere-Blog

      Erfahrungsberichte

      ERFAHRUNGSBERICHTE


      Unter folgendem Weblink geben Mitarbeiter (m/w) kurze Einblicke in die Arbeitswelt und berichten über die Karrieremöglichkeiten bei der NORD/LB: www.nordlb.de/karriere

      Erfahren Sie mehr im Azubi-Blog über die Eindrücke und Erfahrungen, die Azubis (m/w) während ihrer Zeit bei der NORD/LB und der Braunschweigischen Landessparkasse sammeln: www.nordlb.de/azubi-blog

      Unternehmensnews

      Aktuelles

      Das Research der NORD/LB Norddeutschen Landesbank hat in einem internationalen Ranking erneut eine Top-Platzierung erzielt. Beim Fixed Income Research Survey 2017 des renommierten Finanzmarktmagazins Euromoney konnte die NORD/LB in der Kategorie Covered Bonds & Pfandbriefe den neunten Platz belegen und wurde damit das vierte Jahr in Folge in die Top 10 der besten Analysten weltweit gewählt. Im Vorjahr hatte die NORD/LB hier mit dem zehnten Platz erfolgreich abgeschnitten. Der Studie liegt eine global durchgeführte Umfrage unter institutionellen Investoren zugrunde.
      Frank Wulf wird neuer Leiter des Geschäftsbereichs Aircraft Finance der NORD/LB. Wulf kommt von der DVB Bank, bei der er seit 1998 verschiedene leitende Positionen wahrgenommen hat. Seit 2006 ist Wulf von London aus als Regional Head of Aviation Europe, Middle East & Africa für die DVB Bank tätig. Der 52-jährige Diplom-Kaufmann besitzt über 20 Jahre Erfahrung in der Strukturierung komplexer Finanzierungen im Flugzeugbereich.
      Die Fusion der Bremer Landesbank (BLB) mit der NORD/LB Norddeutschen Landesbank wird wie vorgesehen am 31. August 2017 vollzogen. Die entsprechenden Beschlüsse hierfür wurden am Montag von den Trägerversammlungen beider Institute gefasst.
      Die NORD/LB Norddeutsche Landesbank hat im ersten Halbjahr 2017 ein Ergebnis vor Steuern von 409 Mio. Euro erzielt. Das Konzernergebnis nach Steuern belief sich auf 271 Mio. Euro. Damit konnte die Bank den im ersten Quartal erzielten Vorsteuergewinn in Höhe von 255 Mio. Euro weiter ausbauen. Im ersten Halbjahr des Vorjahres hatte die Bank noch einen Vorsteuerverlust von minus 364 Mio. Euro verzeichnet.
      Die NORD/LB hat am Donnerstag einen Öffentlichen Pfandbrief mit einer Laufzeit von sieben Jahren und einem Volumen von 500 Millionen Euro begeben. Das Orderbuch erreichte dieses Volumen bereits eine halbe Stunde nach Öffnung am Vormittag. Bei Schließung der Bücher um 11 Uhr lagen Ordereingänge von mehr als 900 Millionen Euro vor. Mit einem Anteil von 76 Prozent wurde der Großteil der Emission in Deutschland platziert.
      Die NORD/LB Landesbank für Sachsen-Anhalt hat ihr Finanzierungsvolumen im Geschäftsjahr 2016 mit 4,297 Mio. Euro nahezu auf Vorjahresniveau gehalten (Vorjahr: 4.523 Mio. Euro). Das Geschäft im Verbund mit den regionalen Sparkassen ist mit einem Volumen von 1.689 Mio. Euro (Vorjahr 1.693 Mio. Euro) stabil geblieben. Dazu gehören das Geschäft u.a. für die Öffentlichen Kunden und die mit den Sparkassen gemeinsam betreuten Firmenkunden „Als Landesbank für Sachsen-Anhalt beweist der verlässliche Finanzierungspartner NORD/LB Kontinuität für unsere Kunden vor Ort“, sagte Dr. Hinrich Holm, Vorstandsmitglied der NORD/LB für Sachsen-Anhalt, am Freitag in Magdeburg. Die Bank stelle sich erfolgreich dem starken Wettbewerb und trotzt den ungünstigen Marktbedingungen in der andauernden Niedrigzinsphase.
      Die Norddeutsche Landesbank hat in führender Rolle die Finanzierung eines neuen Onshore-Windparks begleitet. Der 650-Megawatt-Park namens Markbygden wird nach seiner Fertigstellung der größte zusammenhängende Windpark Europas sein. Markbygden liegt in Norrbottens in Nordschweden und umfasst ein Finanzierungsvolumen von rund 800 Mio. Euro.
      NORD/LB successfully financed the 650 MW Markbygden project located in Norrbottens, North Sweden. The project will be the largest single onshore wind farm in Europe with a total investment of approximately EUR 800m. The project financing is close of EUR 500m and has been structured as a combination of commercial debt and development finance. NORD/LB acted as Mandated Lead Arranger and ECA advisor to the sponsors helping to structure the tranche covered by Euler Hermes. The total debt package was provided by the European Investment Bank, NORD/LB, KfW Ipex and HSH Nordbank. Euler Hermes is providing political and commercial risk insurance.
      Analysten des Aktien- und Fondsresearch der NORD/LB Norddeutsche Landesbank sind in diesem Jahr mehrfach mit dem Thomson Reuters Analyst Award 2017 (ehemals StarMine Award) ausgezeichnet worden.
      Die 100 größten niedersächsischen Unternehmen konnten ihr Wachstum im Geschäftsjahr 2016 weiter steigern. Das geht aus einer Analyse der 100 größten Unternehmen für das Bundesland hervor, die die NORD/LB Norddeutsche Landesbank heute vorgelegt hat. „Die niedersächsische Wirtschaft entwickelt sich weiterhin positiv. Die 100 gelisteten Unternehmen haben ihren Umsatz in 2016 um zwei Prozent auf rund 412 Mrd. Euro steigern können“, sagte Thomas Bürkle, Vorstandsvorsitzender der NORD/LB.
      Die NORD/LB Norddeutsche Landesbank finanziert den Bau von neun neuen Kindertagesstätten für die Stadt Magdeburg. Das Investitionsvolumen beträgt brutto 23 Mio. Euro und wird zum überwiegenden Teil von der NORD/LB als Konsortialführerin gemeinsam mit der Stadtsparkasse Magdeburg und der Harzsparkasse zwischenfinanziert. Damit entstehen in der Stadt Magdeburg rund 1.300 neue Kita-Plätze.
      Der Niedersächsische Aktienindex NISAX20 hat im 15. Jahr seines Bestehens einen neuen Höchststand erreicht. Er profitierte damit von der anhaltenden Aufschwungsphase an den Aktienmärkten, wenngleich seine Performance in den letzten 12 Monaten etwas hinter der Entwicklung anderer Aktienindizes zurückblieb. Im langfristigen Vergleich der vergangenen 15 Jahre übertrifft der niedersächsische Regionalindex allerdings weiterhin nahezu alle Vergleichsindizes.
      Die NORD/LB Norddeutsche Landesbank konnte den in Großbritannien vergebenen Partnership Award in Gold für sich gewinnen. Der Preis wird jährlich von einem der renommiertesten Magazinen der Branche vergeben, dem Partnerships Bulletin. Das Magazin ehrt damit zum 19. mal die weltweit besten Public Private Partnership (PPP)-Projekte bzw. PPP-Player des Jahres 2016. In diesem Jahr waren wieder über hundert PPP-Projekte aus Europa, Afrika, dem Mittleren Osten, Australien und Asien für 18 verschiedene Kategorien eingereicht worden. Die NORD/LB gewann Gold in der Kategorie Debt Provider of the Year. Sie setzte sich damit gegen internationale Schwergewichte wie z.B. die Allianz Global Investors, die Mitsubishi UFJ Financial Group oder die Sumimoto Mitsui Banking Corporation Group durch. Die Jury ließ in die Entscheidung unter anderem auch die Tatsache einfließen, dass sowohl öffentliche wie private Kunden sich ausgesprochen zufrieden mit der Zusammenarbeit mit der NORD/LB zeigten.
      Die NORD/LB Norddeutsche Landesbank hat das erste Quartal 2017 mit einem Ergebnis vor Steuern von 255 Mio. Euro abgeschlossen. Das Konzernergebnis nach Steuern belief sich auf 214 Mio. Euro. Im ersten Quartal des Vorjahres hatte die Bank noch einen Vorsteuerverlust von 107 Mio. Euro verzeichnet.
      Die NORD/LB Norddeutsche Landesbank hat eine weitere Tranche ihrer Kreditportfoliotransaktion „Northvest“ bei institutionellen Investoren platziert. Die Northvest-Plattform bietet institutionellen Anlegern die Möglichkeit, direkt in das kreditbasierte Geschäftsmodell der Bank zu investieren. Im März 2014 hatte die Bank erstmals eine Verbriefungstranche dieses Kreditportfolios bei institutionellen Investoren platziert.
      Die NORD/LB Norddeutsche Landesbank hat das Geschäftsjahr 2016, wie bereits im Herbst 2016 angekündigt, mit einem deutlichen Negativergebnis abgeschlossen. Das Konzernergebnis vor Steuern belief sich auf minus 1.865 Mio. Euro, das Nachsteuerergebnis lag bei minus 1.959 Mio. Euro. Das Negativergebnis ist die Folge einer massiven Aufstockung der Risikovorsorge für die Schiffsfinanzierung, die insbesondere bei der Konzerntochter Bremer Landesbank (BLB) angefallen ist. Insgesamt hat der Konzern im Jahr 2016 für Risiken aus der Schiffsfinanzierung 2.940 Mio. Euro zurückgelegt, nachdem sich dieser Wert im Vorjahr noch auf 840 Mio. Euro belief. Die Bank reagiert damit auf die drastische Verschärfung der globalen Schifffahrtskrise im Laufe des Jahres 2016.
      Die NORD/LB Norddeutsche Landesbank hat eine Studie zur Entwicklung Japans, dem diesjährigen Partnerland der CeBIT Hannover, vorgelegt. Laut Studie hat Japans Premierminister Shinzo Abe mit seinen „Abenomics“ aus der japanischen Wirtschaft wieder ein Erfolgsmodell gemacht und damit die Basis für nachhaltiges Wachstum gelegt. In 2016 ist das japanische Bruttoinlandsprodukt (BIP) um 1,0 Prozent gewachsen, was auf einen starken Binnenmarkt aber auch auf eine zunehmende Stärke der Exportwirtschaft zurückzuführen ist. In 2017 wird die japanische Wirtschaft um 1,4 Prozent wachsen.
      Die beiden Euroland-Analysten der NORD/LB Norddeutsche Landesbank, Dr. Jens Kramer und Christian Lips, haben beim Thomson Reuters/StarMine-Ranking zur Treffsicherheit von volkswirtschaftlichen Prognosen für die Eurozone den ersten Platz belegt. Von der Nachrichtenagentur Thomson Reuters wurden die Prognosen von mehr als 60 Finanzinstituten für wichtige Konjunktur- und Finanzindikatoren untersucht. Nachdem die Volkswirte der NORD/LB für das Jahr 2015 bereits den fünften Platz belegen konnten, schnitten sie im Ranking für das vergangene Jahr als weltweit beste Prognostiker ab. Auf dem zweiten Platz folgten die Analysten des Finanzinstituts Market Securities mit Sitz in London, auf dem dritten Platz die Volkswirte der BHF Bank.
      Die NORD/LB Landesbank für Sachsen-Anhalt unterstützt über die NORD/LB Kulturstiftung bereits zum 22. Mal das Kurt Weill Fest in Dessau. Die NORD/LB gehört damit gemeinsam mit der Ostdeutschen Sparkassenstiftung, der Sparkasse Dessau und der ÖSA Versicherung zu den Mitgliedern der Sparkassen-Finanzgruppe, die dem Festival langjährig verbunden sind.
      Die NORD/LB Norddeutsche Landesbank hat am Mittwoch einen Covered Bond nach Luxemburger Recht (Lettres de Gage Publiques) mit einem Volumen von 500 Millionen Euro begeben. Es handelt sich dabei um eine Transaktion der NORD/LB Luxembourg S.A. Covered Bond Bank (NORD/LB CBB), eines 100-prozentigen Tochterunternehmens der NORD/LB, die aktuell die einzige Emittentin von Lettres-de-Gage-Benchmark-Anleihen ist. Die Laufzeit der Emission beträgt viereinhalb Jahre.
      Die Wirtschaft des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern ist im Jahr 2016 weiter gewachsen. Für das Gesamtjahr dürfte das reale Bruttoin-landsprodukt um 1,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr ansteigen. Damit liegt das Bundesland nur knapp unter dem bundesdeutschen Durch-schnitt von 1,9 Prozent. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie der NORD/LB Regionalwirtschaft zum Thema Konjunkturausblick Mecklenburg-Vorpommern.
      Nach den konjunkturell schwachen Jahren 2013 bis 2015 bedeutete das Jahr 2016 einen volkswirtschaftlichen Umschwung in der Wirtschaft Sachsen-Anhalts. Das preisbereinigte BIP-Wachstum im Bundesland betrug zum Halbjahr 1,7 Prozent. Damit lag es deutlich über den Erwartungen zu Jahresbeginn. Allerdings reichte das Wachstum immer noch nicht an den bundesdeutschen Wert von 2,3 Prozent heran. Für das Gesamtjahr 2016 ist von einem robusten, aber im Vergleich zum ersten Halbjahr etwas schwächeren Wirtschaftswachstum auszugehen. Es ist ein reales BIP-Wachstum von 1,2 Prozent für das Jahr 2016 und von 1,0 Prozent für 2017 in Sachsen-Anhalt zu erwarten. Dies geht aus einer Studie hervor, die die NORD/LB Regionalwirtschaft herausgegeben hat.
      Die NORD/LB Norddeutsche Landesbank erwartet, dass die deutsche Wirtschaft im Jahr 2017 um 1,5 Prozent wächst. Das Wachstum dürfte damit etwas niedriger liegen als in 2016, was allerdings vor allem auf einen Kalendereffekt zurückzuführen sei. Nach Einschätzung der NORD/LB-Volkswirte hat sich die Stimmungslage in der deutschen Wirtschaft ungeachtet aller potenziellen Belastungsfaktoren zum Jahreswechsel weiter verbessert. Getragen werde das Wachstum auch in 2017 vom privaten Konsum, der weiter von steigenden Reallöhnen und wachsender Beschäftigung profitiert. Für Niedersachsen erwartet die Bank ein Wirtschaftswachstum von 1,3 Prozent.
      Norddeutschlands führende Universalbank implementiert die Traxpay Financing-Plattform zur Automatisierung von Supply Chain Finanzierungen für ihre Firmenkunden
      Die NORD/LB Landesbank für Sachsen-Anhalt engagiert sich mit einem Teil ihrer diesjährigen Weihnachtsspende in Höhe von 2.500 Euro für die Arbeit des Vereins Aktion Knochenmarkspende in Sachsen-Anhalt.
      Die NORD/LB Norddeutsche Landesbank unterstützt in diesem Winter erneut den Verein Kochen für Obdachlose Hannover e.V. (KfO). An allen Dienstagen des Winters 2016 / 2017 stellt die NORD/LB pro Termin 200 Mahlzeiten zur Ausgabe an Bedürftige zur Verfügung. Die Speisen werden in der Küche der NORD/LB im Hauptgebäude am Friedrichswall zubereitet und in Thermobehältern zur Essensausgabe in den Räumen der Heilsarmee am Marstall gefahren, wo sie von Ehrenamtlichen an Obdachlose ausgegeben werden.
      Bei den 100 größten Unternehmen in Mecklenburg-Vorpommern waren im Geschäftsjahr 2015 rund 90.000 Menschen beschäftigt, was im Vergleich zum Vorjahr einem Wachstum von 14 Prozent entspricht. Das geht aus einer aktuellen Studie der NORD/LB Norddeutsche Landesbank für das Bundesland hervor.
      Die NORD/LB Norddeutsche Landesbank finanziert zwei Windparks für den dänischen Projektentwickler European Energy A/S. Im bereits bestehenden Windpark Gilmerdingen im Heidekreis (Nieder-sachsen) werden im Rahmen eines Repowering die älteren Anlagen durch effizientere und leistungsstärkere Turbinen ersetzt.
      Bereits zum achten Mal in Folge haben Mitarbeiter der NORD/LB Nord-deutsche Landesbank in Eigenregie einen Weihnachtswünschebaum organisiert, um bedürftigen Kindern und Jugendlichen in Hannover einen persönlichen Wunsch zum Weihnachtsfest zu erfüllen. Insgesamt sind mit der Aktion Bar- und Sachspenden im Wert von mehr als 8.300 Euro zusammengekommen.
      Die NORD/LB Landesbank für Sachsen-Anhalt unterstützt mit einem Teil ihrer diesjährigen Weihnachtsspende in Höhe von 2.500 Euro die Arbeit des Vereins Kornblume Integrative Ferienfreizeit e.V. in Magdeburg.
      Die größten Unternehmen des Landes Sachsen-Anhalt wachsen weiter. Die Top Ten-Arbeitgeber Sachsen-Anhalts beschäftigten im Geschäftsjahr 2015 insgesamt 37.870 Menschen, das entspricht mehr als 6 Prozent Zuwachs gegenüber dem Vorjahr.
      Die niedersächsischen Unternehmen konnten ihr Umsatzwachstum im Geschäftsjahr 2015 weiter fortsetzen. Das geht aus einer Analyse der 100 größten Unternehmen in Niedersachsen hervor, die die NORD/LB Norddeutsche Landesbank Girozentrale heute veröffentlicht hat. „Die niedersächsische Wirtschaft ist weiterhin auf Wachstumskurs. Insgesamt haben die gelisteten 100 Unternehmen ihre Umsätze um vier Prozent auf rund 406 Milliarden Euro gesteigert“, sagte Thomas Bürkle, Mitglied des Vorstands und zukünftiger Vorstandsvorsitzender der NORD/LB.
      Die ländlichen Räume Mecklenburg-Vorpommerns stehen aufgrund erheblicher Einwohnerverluste in den vergangenen Jahren vor großen Herausforderungen. Seit 2011 ist allerdings eine langsame Trendwende zu erkennen, von der jedoch am stärksten das Zentrum der Hansestadt Rostock und die Landeshauptstadt Schwerin profitieren. Das geht aus einer Studie zur Entwicklung der ländlichen Räume in Mecklenburg-Vorpommern hervor, die die NORD/LB Norddeutsche Landesbank Girozentrale heute veröffentlicht hat.
      Die ländlichen Räume Mecklenburg-Vorpommerns stehen aufgrund erheblicher Einwohnerverluste in den vergangenen Jahren vor großen Herausforderungen. Seit 2011 ist allerdings eine langsame Trendwende zu erkennen, von der jedoch am stärksten das Zentrum der Hansestadt Rostock und die Landeshauptstadt Schwerin profitieren. Das geht aus einer Studie zur Entwicklung der ländlichen Räume in Mecklenburg-Vorpommern hervor, die die NORD/LB Norddeutsche Landesbank Girozentrale heute veröffentlicht hat.
      Bei den 100 größten Unternehmen in Mecklenburg-Vorpommern waren im Geschäftsjahr 2015 rund 90.000 Menschen beschäftigt, was im Vergleich zum Vorjahr einem Wachstum von 14 Prozent entspricht. Das geht aus einer aktuellen Studie der NORD/LB Norddeutsche Landesbank für das Bundesland hervor.
      Bereits zum achten Mal in Folge haben Mitarbeiter der NORD/LB Nord-deutsche Landesbank in Eigenregie einen Weihnachtswünschebaum organisiert, um bedürftigen Kindern und Jugendlichen in Hannover einen persönlichen Wunsch zum Weihnachtsfest zu erfüllen. Insgesamt sind mit der Aktion Bar- und Sachspenden im Wert von mehr als 8.300 Euro zusammengekommen.
      Die NORD/LB Norddeutsche Landesbank erwartet, dass die deutsche Wirtschaft im Jahr 2017 um 1,5 Prozent wächst. Das Wachstum dürfte damit etwas niedriger liegen als in 2016, was allerdings vor allem auf einen Kalendereffekt zurückzuführen sei. Nach Einschätzung der NORD/LB-Volkswirte hat sich die Stimmungslage in der deutschen Wirtschaft ungeachtet aller potenziellen Belastungsfaktoren zum Jahreswechsel weiter verbessert. Getragen werde das Wachstum auch in 2017 vom privaten Konsum, der weiter von steigenden Reallöhnen und wachsender Beschäftigung profitiert. Für Niedersachsen erwartet die Bank ein Wirtschaftswachstum von 1,3 Prozent.
      Die NORD/LB Norddeutsche Landesbank finanziert zwei Windparks für den dänischen Projektentwickler European Energy A/S. Im bereits bestehenden Windpark Gilmerdingen im Heidekreis (Nieder-sachsen) werden im Rahmen eines Repowering die älteren Anlagen durch effizientere und leistungsstärkere Turbinen ersetzt.
      Die NORD/LB Landesbank für Sachsen-Anhalt unterstützt mit einem Teil ihrer diesjährigen Weihnachtsspende in Höhe von 2.500 Euro die Arbeit des Vereins Kornblume Integrative Ferienfreizeit e.V. in Magdeburg.
      Die NORD/LB Norddeutsche Landesbank unterstützt in diesem Winter erneut den Verein Kochen für Obdachlose Hannover e.V. (KfO). An allen Dienstagen des Winters 2016 / 2017 stellt die NORD/LB pro Termin 200 Mahlzeiten zur Ausgabe an Bedürftige zur Verfügung. Die Speisen werden in der Küche der NORD/LB im Hauptgebäude am Friedrichswall zubereitet und in Thermobehältern zur Essensausgabe in den Räumen der Heilsarmee am Marstall gefahren, wo sie von Ehrenamtlichen an Obdachlose ausgegeben werden.
      Die NORD/LB Landesbank für Sachsen-Anhalt engagiert sich mit einem Teil ihrer diesjährigen Weihnachtsspende in Höhe von 2.500 Euro für die Arbeit des Vereins Aktion Knochenmarkspende in Sachsen-Anhalt.
      Die niedersächsischen Unternehmen konnten ihr Umsatzwachstum im Geschäftsjahr 2015 weiter fortsetzen. Das geht aus einer Analyse der 100 größten Unternehmen in Niedersachsen hervor, die die NORD/LB Norddeutsche Landesbank Girozentrale heute veröffentlicht hat. „Die niedersächsische Wirtschaft ist weiterhin auf Wachstumskurs. Insgesamt haben die gelisteten 100 Unternehmen ihre Umsätze um vier Prozent auf rund 406 Milliarden Euro gesteigert“, sagte Thomas Bürkle, Mitglied des Vorstands und zukünftiger Vorstandsvorsitzender der NORD/LB.
      Die größten Unternehmen des Landes Sachsen-Anhalt wachsen weiter. Die Top Ten-Arbeitgeber Sachsen-Anhalts beschäftigten im Geschäftsjahr 2015 insgesamt 37.870 Menschen, das entspricht mehr als 6 Prozent Zuwachs gegenüber dem Vorjahr.
      Die NORD/LB Norddeutsche Landesbank hat die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2016 mit einem Konzernergebnis vor Steuern von minus 624 Mio. Euro abgeschlossen. Nach Steuern belief sich das Konzernergebnis auf minus 736 Mio. Euro. Ausschlaggebend für die Ergebnisentwicklung war eine nochmalige Aufstockung der Risikovorsorge für die Schiffsfinanzierung. Hiermit reagiert die Bank auf die erneute Verschärfung der globalen Schiffskrise im Laufe dieses Jahres sowie die Herabsetzung der Prognosen aller relevanten Institute. Ein überproportional hoher Anteil der Risikovorsorge entfällt dabei auf Schiffsfinanzierungen der Bremer Landesbank (BLB). Die BLB wird zum Jahreswechsel eine hundertprozentige Tochter der NORD/LB, ihre Ergebnisse sind aber bereits jetzt (wie auch in den Vorjahren) vollständig in den Konzernzahlen enthalten.
      Die NORD/LB hat am Montag einen Öffentlichen Pfandbrief mit einer Laufzeit von 10 Jahren und einem Volumen von 750 Millionen Euro begeben.
      Die NORD/LB Norddeutsche Landesbank finanziert weitere Solardachanlagen in Frankreich und setzt dabei ihre Zusammenarbeit mit dem dänischen Fondsmanager OBTON A/S fort. Das Gesamtfinanzierungsvolumen von drei im Jahr 2016 mit OBTON durchgeführten Projekten beläuft sich auf 48 Millionen Euro.
      Die NORD/LB Landesbank für Sachsen-Anhalt unterstützt mit einer Spende in Höhe von 10.000 Euro die Sanierung der Stadtkirche Wittenberg. Als eine der bedeutenden Luther-Gedenkstätten und Welt-Kultur-Erbe der UNESCO steht die Kirche im Fokus des Reformationsjubiläums 2017.
      Der Aufsichtsrat der NORD/LB Norddeutsche Landesbank hat in seiner Sitzung am heutigen Freitag Günter Tallner (54) als neues Vorstandsmitglied bestellt. Tallner wird die Verantwortung für das Geschäft mit mittelständischen Firmenkunden sowie für das Spezialfinanzierungsgeschäft der Bank übernehmen.
      Christoph Dieng (48) wird neuer Chief Risk Officer (CRO) im Vorstand der NORD/LB Norddeutsche Landesbank. Dies hat der Aufsichtsrat der Bank in seiner Sitzung am heutigen Freitag entschieden.
      Die Ausstellung „thirteen thirteen“ in der NORD/LB art gallery zeigt Polaroidfotografien von Janko Woltersmann, die bei mehreren Reisen in die kalifornische Stadt Los Angeles in den Jahren 2008 bis 2010 entstanden sind.
      Die Träger der Bremer Landesbank (BLB), Norddeutsche Landesbank (NORD/LB), Freie Hansestadt Bremen (FHB) und Sparkassenverband Niedersachsen (SVN) haben sich nach intensiven Verhandlungen darauf geeinigt, dass die BLB 100%ige Tochtergesellschaft der NORD/LB wird. Dafür werden die FHB und der SVN ihre Anteile an der BLB an die NORD/LB verkaufen. Damit ist die Zukunft der BLB gesichert.
      Die NORD/LB Norddeutsche Landesbank hat das erste Halbjahr 2016 mit einem Konzernergebnis vor Steuern von minus 364 Mio. Euro abgeschlossen. Das Konzernergebnis nach Steuern belief sich auf minus 406 Mio. Euro. In einem herausfordernden Umfeld konnte die Bank ihre gute Ertragsposition in nahezu allen Geschäftsbereichen behaupten. Gleichzeitig hat sie aufgrund einer sich stark verschlechterten Situation an den Schiffsmärkten die Vorsorge für Risiken aus der Schiffsfinanzierung deutlich aufgestockt. Dabei ist der Anstieg der Risikovorsorge auch auf die bereits angekündigte Reduzierung des Schiffsportfolios der NORD/LB zurückzuführen. Hier hat die Bank bereits erste Erfolge vorzuweisen. Seit Jahresende 2015 wurde die Höhe des Schiffsportfolios von 19,0 Mrd. Euro auf 17,9 Mrd. Euro zurückgeführt.
      Am 18. August 2016 war die NORD/LB erstmals Gastgeber für das CSR-Strategie-Forum in Hannover. Gemeinsam mit der CSR Arena Hannover und der imug Beratungsgesellschaft für sozial ökologische Innovationen mbH konnte die NORD/LB über 70 Gäste, darunter fachkundige Vertreter aus Banken, Sparkassen, Unternehmen, Hochschulen und Verbänden begrüßen und über Trends in der Nachhaltigkeitsberichterstattung aus erster Hand informieren. Die NORD/LB ist selbst seit Jahren in der eigenen Berichterstattung über Nachhaltigkeit in ihrem Kerngeschäft aktiv.
      Die NORD/LB Norddeutsche Landesbank und KKR Credit haben eine Vereinbarung getroffen, derzufolge KKR Credit gemeinsam mit einem Staatsfonds (die „Investoren“) ein Portfolio sowohl leistungsgestörter als auch nicht-leistungsgestörter Schiffsfinanzierungen aus den Büchern der NORD/LB erwerben wird. Die Vereinbarung steht unter dem Vorbehalt der Erfüllung bestimmter Voraussetzungen.
      Die NORD/LB Norddeutsche Landesbank Girozentrale und die Talanx haben gemeinsam eine Projektfinanzierung von zwei seit 2010 operierenden Solarparks bei Cottbus begleitet. Erstmals arbeitet die NORD/LB bei dieser Finanzierung mit der Talanx als institutionellem Investor zusammen. Im Rahmen der strategischen Kooperation stellten die NORD/LB und Investoren der Talanx Gruppe die langfristigen Fremdfinanzierungsmittel gemeinsam zum Financial Close zur Verfügung. Die NORD/LB übernahm die Arrangierung der Projektfinanzierung mit den Sponsoren.
      Die Ernährungsindustrie ist in Sachsen-Anhalt mit einem Umsatzanteil von 18,9 Prozent besonders stark (bundesdeutscher Vergleich: 9,8 Prozent). Gemeinsam mit der Chemie ist sie die größte Industriebranche im Bundesland. Zugleich ist die Ernährungsindustrie ein wichtiger Arbeitgeber: 3 Prozent der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten sind in Sachsen-Anhalt in der Ernährungsindustrie tätig, im bundesdeutschen Durchschnitt sind es 2,2 Prozent. Zu diesen Ergebnissen kommt eine Studie zur Ernährungsindustrie in Sachsen-Anhalt, die die NORD/LB Norddeutsche Landesbank vorgelegt hat. Die Studie analysiert den Status Quo der Ernährungsindustrie in Sachsen-Anhalt sowie die Herausforderungen, vor denen die Branche steht.
      Die NORD/LB Norddeutsche Landesbank hat ihr konzernweites Geschäft mit Erneuerbaren Energien kontinuierlich gesteigert. Das Finanzierungsvolumen im Bereich der regenerativen Energien erhöhte sich innerhalb der letzten drei Jahre um rund 21 Prozent auf 9,3 Mrd. Euro. Mit rund 76 Prozent entfällt die Mehrheit der Finanzierungen auf die Windenergie (7,1 Mrd. Euro), bei rund 14 Prozent handelt es sich um Solarfinanzierungen (1,3 Mrd. Euro), weitere 10 Prozent wurden für die Finanzierung von Biogasanlagen (0,9 Mrd. Euro) zur Verfügung gestellt. Das geht aus dem aktuellen Nachhaltigkeitsbericht der Bank hervor, der alle relevanten wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Aktivitäten des Konzerns im Geschäftsjahr 2015 umfasst.
      NORD/LB, Sparkassenverband Niedersachsen und Freie Hansestadt Bremen übernehmen gemeinsam die Verantwortung, das Kapital der Bremer Landesbank in einem angemessenen Umfang intakt zu halten.
      Die NORD/LB Landesbank für Sachsen-Anhalt hat ihr Finanzierungsvolumen im Geschäftsjahr 2015 auf 3.914 Mio. Euro (Vorjahr: 3.705 Mio. Euro) gesteigert. Dies entspricht einem Wachstum um 5,6 Prozent. Damit stellt sich die Bank in Sachsen-Anhalt erfolgreich gegen den starken Wettbewerb in der Branche und ungünstige Marktbedingungen hinsichtlich der Niedrigzinsphase.
      Die Ernährungsindustrie hat eine hohe Bedeutung für Mecklenburg-Vorpommern und ist mit Abstand die größte und wichtigste Industriebranche. Das geht aus einer Studie hervor, die die NORD/LB Norddeutsche Landesbank zur Ernährungsindustrie für das Bundesland vorgelegt hat.
      Die NORD/LB Norddeutsche Landesbank und Finanz Informatik Technologie Service (FI-TS) haben zum 09.05.2016 einen neuen IT-Dienstleistungs-Vertrag geschlossen. Zusätzlich zum Betrieb der Mainframes und der SAP-Infrastruktur übernimmt FI-TS alle wesentlichen Enterprise Systeme mit 160 Applikationen, den Datenbank- und Middleware-Betrieb sowie den technischen Applikationsbetrieb. Das Umsatzvolumen des neuen Vertrages liegt im mittleren zweistelligen Millionenbereich. Der Vertrag läuft bis Ende 2022. NORD/LB und FI-TS legen mit dieser Zusammenarbeit auch die Grundlagen für weitere IT-strategische Initiativen im Landesbankenumfeld.
      Die Wanderausstellung „Oh, eine Dummel! Rechtsextremismus und Menschenfeindlichkeit in Karikatur und Satire“ unter der Schirmherrschaft der Niedersächsischen Kultusministerin Frauke Heiligenstadt macht vom 20. Mai bis zum 19. Juni 2016 Station in der NORD/LB art gallery in Hannover, dem ersten Ausstellungsort nach der Eröffnung in Celle.
      Die NORD/LB Norddeutsche Landesbank hat das erste Quartal 2016 mit einem Konzernergebnis vor Steuern von minus 98 Mio. Euro abgeschlossen. Maßgeblich hierfür war die erneute Verschlechterung der Lage an den Schifffahrtsmärkten, aufgrund derer die Bank eine deutliche Aufstockung der Risikovorsorge in Höhe von 435 Mio. Euro vorgenommen hat. Das Konzernergebnis nach Steuern belief sich auf minus 84 Mio. Euro. Im ersten Quartal 2015 hatte die Bank ein Ergebnis vor Steuern von 229 Mio. Euro erzielt.
      Die NORD/LB Norddeutsche Landesbank hat heute einen Bienenstock auf einem Dachvorsprung im Innenhof ihres Hauptgebäudes am Friedrichswall in Hannover aufgestellt. Zukünftig werden bis zu 50.000 neue „geflügelte Mitarbeiterinnen“ der Bank Nektar aus den Blüten des begrünten Daches sowie aus den umliegenden Grünflächen wie z.B. dem Maschpark sammeln.
      Die NORD/LB Norddeutsche Landesbank stellt ihre Expertise beim Management von Stiftungsvermögen jetzt auch im Rahmen einer Fondslösung zur Verfügung. Der Fonds Nordlux Pro – StiftungsPartner A verbindet planbare regelmäßige Ausschüttungen mit dem Ziel des Vermögenserhalts für Stiftungen. Stiftungsverantwortliche profitieren von einem kurzen Draht zum Portfoliomanagement sowie zusätzlichen Beratungsleistungen. Aufgrund seiner langfristigen, global ausgerichteten Anlagestrategie und niedriger Gebühren eignet sich der Fonds mit vermögensverwaltendem Charakter auch für Privatanleger.
      Die NORD/LB Norddeutsche Landesbank finanziert für den dänischen Fondsmanager OBTON A/S die Akquisition und Betrieb eines Aufdach-Solarportfolios in Frankreich. Das Finanzierungsvolumen beträgt insgesamt 22 Mio. Euro.
      Die NORD/LB Norddeutsche Landesbank hat im Geschäftsjähr 2015 ein Konzernergebnis vor Steuern in Höhe von 653 Mio. Euro erzielt. Damit hat sie das Vorjahresergebnis (276 Mio. Euro) mehr als verdoppelt. Gleiches gilt für das Nachsteuerergebnis, das sich auf 518 Mio. Euro belief (Vorjahr: 205 Mio. Euro).
      Der Aufsichtsrat der NORD/LB Norddeutsche Landesbank hat am Abend des gestrigen Mittwochs mit Wirkung zum 1. Januar 2017 den derzeitigen Risikovorstand der Bank Thomas S. Bürkle zum Vorstandsvorsitzenden bestellt. Bürkle wird damit das Amt von Dr. Gunter Dunkel übernehmen, der zum Jahresende auf eigenen Wunsch in den Ruhestand tritt.
      Der stationäre Einzelhandel hat eine hohe volkswirtschaftliche Bedeutung für Mecklenburg-Vorpommern. Das geht aus einer Studie hervor, die die NORD/LB Norddeutsche Landesbank zum Handel 4.0 für das Bundesland vorgelegt hat. Die Einzelhandelsumsätze hatten 2013 einen Anteil von 13 Prozent am nominalen Bruttoinlandsprodukt BIP und lagen unterhalb des deutschen Wertes von 19,8 Prozent. Bezogen auf den privaten Konsum in Mecklenburg-Vorpommern als BIP-Verwendungskomponente hatten die Einzelhandelsumsätze 2013 einen Anteil von 18,8 Prozent. Auch dieser lag unterhalb des bundesdeutschen Wertes (35,3 Prozent). Dabei ist zu berücksichtigen, dass der private Konsum in diesem Bundesland mit einem Anteil von 69 Prozent am nominalen BIP in 2013 deutlich wichtiger war als in Deutschland (55,9 Prozent), was darauf zurückzuführen ist, dass das Land Mecklenburg-Vorpommern über eine auf Dienstleistungen ausgerichtete Wirtschaftsstruktur verfügt.
      Die NORD/LB Norddeutsche Landesbank hat erstmals eine hybride Projektfinanzierung für Erneuerbare Energien in Europa umgesetzt. Dabei wurde ein strukturiertes Bankdarlehen mit langfristigen Mitteln institutioneller Investoren kombiniert. Finanziert wurde die Akquisition eines Windprojekts in Irland durch den führenden Entwickler und Windparkbetreiber Gaelectric. Der operierende 46-Megawatt-Windpark steht im County Kerry und besteht aus 16 Turbinen des Auricher Herstellers Enercon.
      Aufgrund wiederholter Nachfragen der Galeriebesucher zeigt die NORD/LB art gallery vom 22. März bis 8. Mai 2016 aus der Sammlung der NORD/LB Kulturstiftung Roswitha Heckes Fotoreportage über den New Yorker Polizisten Detective Roy Finer.
      Die NORD/LB Norddeutsche Landesbank und die SRH AlsterResearch mit Sitz in Hamburg sind eine Kooperation im Bereich Aktienresearch eingegangen. Die beiden Researchteams analysieren gemeinsam regelmäßig rund 190 börsennotierte Aktiengesellschaften. Im Fokus stehen dabei nationale wie internationale Unternehmen, so dass die Aktienindizes DAX, MDAX, EURO STOXX 50 und Dow Jones komplett abgedeckt werden. Ergänzt wird das Universum durch sorgfältig ausgewählte deutsche Small und Mid Caps. Die Kooperation wurde im Januar 2015 gestartet und kürzlich auf unbestimmte Zeit verlängert.
      Der Einzelhandel ist ein bedeutsamer Beschäftigungsfaktor in Sachsen-Anhalt. Das gilt insbesondere für Teilzeitbeschäftigte, die im Einzelhandel verbreiteter sind als in der Gesamtwirtschaft. In Sachsen-Anhalt lag die Quote der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten im Einzelhandel per Juni 2015 bei 7,8 Prozent und damit leicht höher als im bundesdeutschen Durchschnitt von 7,4 Prozent. Der private Konsum in Sachsen-Anhalt mit einem Anteil von 68 Prozent am nominalen Bruttoinlandsprodukt BIP war im Jahr 2013 deutlich höher als im bundesdeutschen Durchschnitt (55,9 Prozent). Die Einzelhandelsumsätze im Bundesland haben sich zwischen 2004 und 2013 ebenfalls positiv entwickelt mit einer jährlichen Wachstumsrate von 2,3 Prozent in der Umsatzsteuerstatistik. Zu diesen Ergebnissen kommt eine Studie, die die NORD/LB Regionalwirtschaft vorgelegt hat.
      Dr. Sandra Reich, die bisherige Geschäftsführerin der Börse Hamburg und Börse Hannover und Mitglied im Vorstand der BÖAG Börsen AG, der Trägergesellschaft der beiden Börsen, wechselt in das Führungsteam der NORD/LB-Niederlassung in Singapur. Sie wird dort die Leitung des German Desk übernehmen, der deutsche Firmenkunden bei ihrer Geschäftstätigkeit in Asien unterstützt.
      Die NORD/LB Norddeutsche Landesbank unterstützt den Verein Kochen für Obdachlose Hannover e.V. (KfO). An sechs Dienstagen im Februar und März stellt die NORD/LB jeweils 200 Mahlzeiten zur Ausgabe an Bedürftige zur Verfügung. Die Speisen werden in der Küche der NORD/LB im Hauptgebäude am Friedrichswall zubereitet und in Thermobehältern zur Ökumenischen Essensausgabe im Caritasverband am Leibnizufer gefahren, wo sie von Ehrenamtlichen an Obdachlose ausgegeben werden.
      Auch in diesem Jahr engagiert sich die NORD/LB Landesbank für Sachsen-Anhalt über die NORD/LB Kulturstiftung für das Kurt-Weill-Fest in Dessau. Die NORD/LB gehört damit gemeinsam mit der Ostdeutschen Sparkassenstiftung, der Sparkasse Dessau und der ÖSA Versicherung zu den Mitgliedern der Sparkassenfinanzgruppe, die sich seit vielen Jahren für das Festival in Sachsen-Anhalt einsetzen.

      Media-Lounge