Firmenprofil

  • Branche:
  • Elektroindustrie
  • Leistungsspektrum:
  • Produkte und Lösungen rund um die Elektrotechnik und Automation
  • Standorte national:
    • Berlin
    • Blomberg
    • Bad Pyrmont
    • Dresden
    • Lüdenscheid
    • Schieder-Schwalenberg
    • Herrenberg
    • Filderstadt
    • Lemgo
    • Paderborn
  • Standorte international:
    • Argentinien
    • China
    • Polen
    • USA
    • Brasilien
    • Türkei
    • Griechenland
    • Indien
    • Schweden
  • Link Standorte weltweit:
  • www.phoenixcontact.com
  • Anzahl Mitarbeiter:
  • Weltweit 15.000 Mitarbeiter
  • Umsatz:
  • 1,96 Mrd. € (2016)
  • Bedarf an Auszubildende:
  • Ja
  • Bedarf an Absolventen:
  • Ja
  • Gesuchte Fachrichtungen:
    • Elektrotechnik
    • Informatik
    • Mechatronik
    • Maschinenbau
    • Produktionstechnik
    • Wirtschaftsingenieurwesen
    • Wirtschaftswissenschaften
  • Einstiegsmöglichkeiten:
    • Duales Bachelor- und Masterstudium
    • Direkteinstieg
    • Praktika
    • Studien- und Abschlussarbeiten
    • Werkstudententätigkeit
    • Promotionsmöglichkeiten
  • Praktika:
  • Ja
  • Abschlussarbeiten:
  • Ja
  • Homepage:
  • www.phoenixcontact.de
  • Link zum Karrierebereich:
  • www.phoenixcontact.de/career
  • Bewerbungsverfahren:
  • Wenn Sie ein interessantes Stellenangebot in unserer Stellenbörse gefunden haben, bewerben Sie sich bitte über den in der Stellenausschreibung angezeigten „Bewerben“-Button.

    Um den Bewerbungsprozess zu beschleunigen, bevorzugen wir eine Online-Bewerbung.

    ​Nach dem Eingang Ihrer Bewerbung bei der Phoenix Contact-Gruppe wird diese durch die Personalbereiche sorgfältig geprüft. Sollte Ihre Qualifikation mit unserem Anforderungsprofil übereinstimmen, laden wir Sie zu einem ersten persönlichen Kennenlernen ein.
  • Recruiting-Events:
  • Immer in Ihrer Nähe: Phoenix Contact ist auf vielen wichtigen Produkt- und Jobmessen in Deutschland vertreten.

    Warum nicht ein Besuch am Messestand? Erfahren Sie mehr über unsere Produkte und lernen Sie die Einstiegsmöglichkeiten in ein international erfolgreiches Unternehmen kennen.

    Gerne stehen wir Ihnen dazu persönlich Rede und Antwort.

    ​Wir freuen uns auf Sie!
  • Link Messetermine:
  • www.phoenixcontact.de/jobmessen
  • Mitarbeiter Benefits:
    • Weiterbildung und Entwicklung für Ihre Karriere
    • Flexible Arbeitszeiten für Ihre Work-Life-Balance
    • Vielfältige Sport- und Freizeitangebote für Ihre Gesundheit
    • Innovative Lösungen und Fortschritt für Ihre Begeisterung
    • Hervorragendes Betriebsklima und partnerschaftliche Unternehmenskultur für Ihre Zufriedenheit
    • Unabhängigkeit und Nachhaltigkeit für Ihre Arbeitsplatzsicherheit
    • Attraktive Vergütung, Vergünstigungen und Zuschüsse für Ihren Geldbeutel
  • Awards:
  • Phoenix Contact Top Employer Deutschland 2017 AwardPhoenix Contact Top Employer Ingenieure Deutschland 2017 AwardPhoenix Contact trendence ABSOLVENTEN Deutschlands attraktivste Arbeitgeber 2017 TOP 100 AwardPhoenix Contact career best recruiter ger 16/17 AwardPhoenix Contact Great Place To Work best Workplaces Europe 2016 AwardPhoenix Contact Great Place to Work Deutschlands Beste Arbeitgeber 2016 Award

Kontakt

Adresse

Phoenix Contact GmbH & Co. KG
Flachsmarktstrasse 8
32825 Blomberg
Deutschland

Ansprechpartner

Julia
PR
Julia Goltz
Corporate Human Resources
Fon: 05235 / 3-43719
Fax: 05235 / 3-43110

Google Maps

Wir über uns

Phoenix Contact - Gestalten Sie mit uns Lösungen für die Zukunft

Luftbild: Unternehmens-Zentrale PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG in Blomberg

Phoenix Contact ist weltweiter Marktführer für Komponenten, Systeme und Lösungen im Bereich der Elektrotechnik, Elektronik und Automation. Das Familien-Unternehmen beschäftigt heute 15.000 Mitarbeiter weltweit und hat in 2016 einen Umsatz von 1,96 Mrd. Euro getätigt. Der Stammsitz ist im westfälischen Blomberg. Zur Phoenix Contact-Gruppe gehören neun Unternehmen sowie 50 eigene Vertriebs-Gesellschaften. Die weltweite Präsenz wird zusätzlich durch 30 Vertretungen in Europa und Übersee verdichtet.

Weltweit wird in neun Ländern mit einer hohen Fertigungstiefe produziert. Nicht nur Schrauben, Kunststoff- und Metallteile, sondern auch hochautomatisierte Montagemaschinen werden selbst gebaut.

Das Produktspektrum umfasst Komponenten und Systemlösungen für die Energieversorgung inklusive Wind- und Solar, den Geräte- und Maschinenbau sowie den Schaltschrankbau. Ein vielfältiges Programm von Reihen- und Sonderklemmen, Printklemmen und Steckverbindern, Kabelanschlusstechnik und Installationszubehör bietet innovative Komponenten. Elektronische Interfaces und Stromversorgungen, Automatisierungssysteme auf Basis von Ethernet und Wireless, Sicherheitslösungen für Mensch, Maschine und Daten, Überspannungsschutz-Systeme sowie Software-Programme und -Tools bieten Errichtern und Betreibern von Anlagen sowie Geräteherstellern umfassende Systeme. Die Märkte der Automobilindustrie, regenerativer Energien und der Infrastruktur werden durch ganzheitliche Lösungskonzepte inklusive Engineering-, Service- und Trainingsleistungen gemäß ihrer spezifischen Bedürfnisse betreut.

​In Entwicklungsbereichen an den Standorten in Deutschland, China und den USA entstehen Produkt-Innovationen und spezifische Lösungen für individuelle Kundenwünsche. Zahlreiche Patente unterstreichen, dass viele Entwicklungen von Phoenix Contact einzigartig sind. In enger Zusammenarbeit mit Hochschule und Wissenschaft werden Zukunftstechnologien wie Elektromobilität und Umwelttechnologien erforscht und in marktgerechte Produkte, Systeme und Lösungen überführt.

Stellenangebote

STELLENBÖRSE


Aktuelle Stellenangebote der PHOENIX CONTACT finden Sie unter folgendem Weblink:
www.phoenixcontact.de/jobs

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf "Karriere-Lounge.DE".

Zukunftsgestalter bei Phoenix Contact gesucht!

Aktuelle Stellenangebote

Karriere-Blog

Karriere-Blog

Dillon aus den USA absolviert zur Zeit ein Auslandspraktikum bei Phoenix Contact in Bad Pyrmont. Seine Kollegen freuen sich über seinen Aufenthalt und das nicht nur weil sie so nebenbei Ihre Englischkenntnisse verbessern können. Auf Englisch berichtet Dillon von seinen Erfahrungen. First contact to Phoenix Contact I first heard of Phoenix Contact from attending one of my college’s career fairs. There, I met a member of the hiring team and learned more about the company. I applied for internships with Phoenix Contact in Harrisburg for some time. In my third year of study I got the opportunity to intern in... Der Beitrag Von Pennsylvania ins 6000 km entfernte Bad Pyrmont erschien zuerst auf Karriere.
08. August 2017
Zurück in die Heimat
Von Bayern nach OWL – Michael Gulsch beschreibt im Blogbeitrag seinen Weg zu Phoenix Contact und seine Entwicklung im Unternehmen: „Im Laufe eines Lebens treten unzählige Unvorhersehbarkeiten auf, die allesamt dazu führen, dass man lernt, immer wieder Lösungen dafür zu finden. So auch die Veränderung, die sich bei mir im Jahre 2007 anbahnte, nachdem ich zwei Jahre in Bayern bei in einem Rüstungsunternehmen als Projektleiter Fuß gefasst hatte. Da die Liebe stärker ist als jede Vernunft, und das ist hier im positiven Sinne gemeint, ergab sich die Herausforderung, zu einem Arbeitgeber vom fernen Bayern zurück in die Heimat Ostwestfalen-Lippe (OWL)... Der Beitrag Zurück in die Heimat erschien zuerst auf Karriere.
Du suchst aktuell ein Praktikum oder eine Werkstudententätigkeit? Oder du planst den Berufseinstieg und möchtest dich hierfür bewerben? Eine erfolgreiche Bewerbung zum Berufseinstieg Die RWTH Aachen und Phoenix Contact haben in einer Kooperation ein Video erstellt, welches anschaulich Tipps zur erfolgreichen Bewerbung vermittelt. Als einen wichtigen Punkt wird unter anderem hervorgehoben, sich die Stellenanforderungen genau durchzulesen und zu schauen, ob man mit seinem Profil auf die Stellenanzeige passt. Aber seht selbst! Weitere Tipps Am Ende des Videos findet ihr noch einen Link, der zu den Bewerbungstipps der RWTH Aachen führt. Dort sind weitere Bewerbungstipps vorzufinden, die sicherlich hilfreich sein können,... Der Beitrag Bewerbungstipps zum Berufseinstieg erschien zuerst auf Karriere.
30. Juli 2017
Neugierde gewünscht
Heute kommt der dritte Teil zur Serie über unserer Junior Business Unit in der Ausbildung. Heute wird sich alles um das Geschäftsfeld der Praktikantenbetreuung drehen. Lest selbst, wie das bei Phoenix Contact geregelt ist. „Mir macht es unheimlich Freude, Schülerinnen und Schülern einen Einblick in unser Unternehmen und die Berufe, für die sich interessieren zu ermöglichen“, beschreibt Andrea Reger ihre Leidenschaft für die Arbeit in der JBU und speziell dem Geschäftsfeld Praktikantenbetreuung. Sie und Lukas Ehrmann sind zwei der Azubis der insgesamt zwölfköpfigen Gruppe, die sich um den gesamten Bewerbungsprozess der Schülerpraktikanten bei Phoenix Contact kümmert. Pro Jahr bewerben sich... Der Beitrag Neugierde gewünscht erschien zuerst auf Karriere.
Whatchado ist das selbsternannte Handbuch mit Lebensgeschichten. Aber was genau steckt eigentlich hinter dieser Homepage? Kurz und knapp: Whatchado Das Unternehmen wurde 2012 in Wien gegründet und ist in den letzten 5 Jahren stetig gewachsen, sodass inzwischen zahlreiche namhafte Unternehmen aus Deutschland auf der Seite vertreten sind. Das Prinzip von Whatchado ist ganz einfach: man beantwortet in einem sogenannten Matching 14 Fragen zu allgemeinen beruflichen Vorstellungen und erhält anschließend eine Übersicht mit dazu passenden Berufsfeldern. Diese werden in kurzen Videointerviews vorgestellt, welche von verschiedenen Unternehmen erstellt wurden. Besonders ist, dass in allen Videos die gleichen Interviewfragen gestellt werden. Außerdem kann... Der Beitrag Job-Matching mal anders mit Whatchado erschien zuerst auf Karriere.
Ende Juni berichteten wir hier im Blog über die Junior Business Unit, kurz JBU, in der Ausbildung von Phoenix Contact. Heute kommt der erste Teil zu den einzelnen Geschäftsfeldern, in denen sich die JBU organisiert: die Berufsorientierung. „Eigentlich gibt es in der Berufsorientierung kein Tagesgeschäft“, fängt Lukas Rheker an mit der Beschreibung über seine Tätigkeiten als Mitarbeiter des gleichnamigen Geschäftsfelds. Täglich kommen viele Anfragen von Schulen, die bei Phoenix Contact und speziell der Ausbildung reinschnuppern wollen. „Aus unserer Sicht ist das sehr wichtig, denn Schülerinnen und Schüler haben eigentlich nicht oft die Möglichkeit, einen Blick in Unternehmen zu werfen“, erzählt... Der Beitrag Selbstständig arbeiten: Die Berufsorientierung in der JBU erschien zuerst auf Karriere.
Als echter Blomberger, der hier in dieser kleinen beschaulichen Stadt aufgewachsen ist gab es nur ein Ziel nach dem Abitur: Bloß weg von hier! Aber wohin und was dort machen? Da ich schon immer technisch versiert war und Interesse an Naturwissenschaftlichen Dingen hatte ich schnell den Entschluss gefasst Ingenieurwesen zu studieren. Am besten dual, so ein Studium will ja auch bezahlt werden. Mein Weg zu Phoenix Contact Also fing ich an Bewerbungen zu schreiben, vernünftiger Weise auch an ein großes Unternehmen in Blomberg, von dem man als Schüler noch nie so richtig verstanden hat was es Phoenix Contact überhaupt produziert.... Der Beitrag Hundert Meter über der Irischen See erschien zuerst auf Karriere.
Seit 2004 gibt es sie schon – die Junior Business Unit, kurz JBU. Sie ist Teil eines besonderen Ausbildungskonzepts bei Phoenix Contact. Lest weiter. Im Grunde genommen kann man sagen, dass die JBU ein kleines Unternehmen im Unternehmen ist. Fast 40 Auszubildende und duale Studierende aus dem ersten und zweiten Lehrjahr arbeiten selbstorganisiert in fünf unterschiedlichen Geschäftsbereichen. Sie übernehmen Verantwortung für das Budget, planen und konzipieren ihre eigenen Projekte. Die Geschäftsfelder, mit denen sich die jungen Menschen beschäftigen sind: Praktikantenbetreuung, Berufsorientierung, Controlling, Entwicklung und das Marketing. Jeder Bereich hat einen Manager, also einen Chef, wenn man es so will. Anhand... Der Beitrag Learning by doing: Ein besonderes Ausbildungskonzept erschien zuerst auf Karriere.
Sophie Zeune arbeitet im Bereich Marketing Communication bei Phoenix Contact Electronics in Bad Pyrmont. Im Frühjahr tauschte sie den Schreibtisch gegen die Welt und reiste für sechs Wochen durch Südamerika. Lest selbst, was sie erlebt hat. Zwei Monate frei haben, die Welt entdecken und neue Menschen kennenlernen – was für viele ein Traum ist, konnte ich mir dank Phoenix Contact erfüllen. Die Idee dazu entstand ganz spontan. In einer Abteilungsrunde wurde uns die Möglichkeit vorgestellt, mit Hilfe des so genannten Langzeitkontos eine mehrmonatige Auszeit zu nehmen. Direkt hatte ich eine längere Reise nach Südamerika vor Augen – ein Ziel, das... Der Beitrag Vom Schreibtisch in die Welt erschien zuerst auf Karriere.
Die Wave Trophy ist vorbei und heute Morgen konnten wir gleich zwei Siegerteams begrüßen. Frank und Frank haben die E-Mobility-Rallye zum dritten Mal gewonnen und unsere eYoungsters, Viktor und Lukas sind direkt auf dem zweiten Platz gelandet. Herzlichen Glückwunsch! „Das war echt eine tolle Zeit. Wir haben viele nette Leute kennengelernt und die Wave wird uns immer in Erinnerung bleiben!“ Das waren die Worte von Lukas, einem eYoungster heute Morgen bei der Begrüßung unserer E-Fahrer in Schieder im Training Center. Neben den Siegen in der Gesamtwauswertung, haben wir den Design-Award gewonnen für die coole Gestaltung der Wagen. Als Botschafter von... Der Beitrag Phoenix Contact gewinnt die Wave Trophy! erschien zuerst auf Karriere.
Seit dem 1. Dezember 2016 sind wir mit unserer Webseite www.protiq.com nun auch am externen Markt vertreten. Zuvor haben wir als Gruppe Rapid Solutions interne Aufgabenstellungen übernommen und Lösungen im Bereich des 3D-Drucks angeboten. In der kleinen Tochtergesellschaft mit 11 Mitarbeitern sind wir am Standort Blomberg in Gebäude 30 zu finden. Mehr zum Thema 3D-Druck erfahrt ihr im Blogbeitrag von Stefan de Groot. Lest selbst. PROTIQ ist seit dem 1.12.2016 mit einem Digitalen Geschäftsmodell am Start Unsere Leistung besteht in der Bedienung des schnellen und disruptiven 3D-Druck-Markt durch die additive Teilefertigung im Kundenauftrag. Durch die jahrelange Erfahrung mit fortschrittlicher Anlagentechnik... Der Beitrag Additive Fertigung aus dem Hause Phoenix Contact – Immer einen PROTIQ schneller! erschien zuerst auf Karriere.
So, Pascal ist zurück: einmal hier auf dem Blog und er ist auch schon wieder in Deutschland und sitzt schon wieder im Blomberger Büro. Der Uni-Alltag hat ihn in den USA ganz schön eingeholt, so dass er gar nicht so viel schreiben und schicken konnte, wie er wollte. Hier jetzt sein letzter Beitrag mit ein paar schönen Eindrücken seiner Umgebung. Nach langer Zeit melde ich mich zunächst mit einer kleinen Story zurück: Für die nächsten Jahre sind meine Urlaube rund um den Globus gesichert. Wenn man ein Auslandssemester macht, kommt man automatisch mit vielen Studierenden aus der ganzen Welt zusammen.... Der Beitrag Pascal ist wieder da – die letzte Geschichte aus den USA erschien zuerst auf Karriere.
Stefan Paul arbeitet als Applikationsspezialist für Kraftwerkstechnik bei Phoenix Contact. Im Beiträg erzählt er uns mehr über seine Tätigkeit: Vor etwa vier Jahren folgte ich dem Ruf von Phoenix Contact, denn ich wollte ein Teil von Phoenix Contact sein und in dieser doch riesigen Firma etwas bewirken. Ich musste nicht lange überlegen und entschied mich, von der schönen Mosel – um genau zu sein aus Trier – in das ebenfalls schöne Paderborn zu ziehen. Der Anfang Nach den ersten Gesprächen mit Phoenix Contact dachte ich mir: „Was die da vorhaben, ist Weltklasse.“ Denn sie wollten das Lösungsgeschäft weiter ausbauen, komplette Projekte... Der Beitrag Auf die Dauer hilft nur Power erschien zuerst auf Karriere.
Erinnert Ihr euch? Im März haben wir von Lukas Troschinksi und Viktor Dederer berichtet – unseren diesjährigen eYoungsters, und Frank&Frank, die für Phoenix Contact an der E-Mobility-Rallye Wave Trophy teilnehmen. Sie sind in Richtung Schweiz gestartet. „Freitagabend kommen alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Wave Trophy zusammen. Da werden wir die Route besprechen und alle können sich kennenlernen“, erläutert Viktor den Ablauf. Und am Samstagmorgen heißt es dann: Auf die Plätze, fertig, los! Und die erste Station für die E-Mobilisten ist die Tochtergesellschaft von Phoenix Contact in Tagelswangen. Wenn ihr Lust habt, könnt ihr den beiden Teams auf folgenden Plattformen folgen:... Der Beitrag Es geht los – die eYoungsters und Frank&Frank starten zur Wave Trophy erschien zuerst auf Karriere.
Sarah Pyritz erzählt euch im Blogbeitrag mehr zum Netzwerkes ing’enious bei Phoenix Contact. Lest selbst. Wen ich mit Gleichgesinnten meine? Frauen, die eine technische Ausbildung oder Studium absolviert haben und sich nun in der männerdominierten Welt der Technik befinden. Frauen, die es toll finden, sich mit technischen Fragestellungen zu beschäftigen und trotzdem auch noch andere Dinge im Kopf haben. Wer suchet … Diese aktive Suche startete ich vor gut drei Jahren. Zunächst sprach ich meine durchwegs männlichen Kollegen an, ob sie ein paar Gleichgesinnte für mich kennen würden. So kamen die ersten Kontakte an unserem Standort zustande. Doch so richtig... Der Beitrag Ich bin auf der Suche nach Gleichgesinnten erschien zuerst auf Karriere.
Trendence ist Europas führendes Forschungsinstitut im Bereich Employer Branding, Personalmarketing und Recruiting. Jährlich werden die attraktivsten Arbeitgeber in 28 Ländern ermittelt. Im Trendence Graduate Barometer Deutschland beteiligen sich jährlich rund 35.000 Studierende aus den Bereichen Business, Engineering, IT und Law. Die Online-Studie gibt Aufschluss über Karrierevorstellungen und Erwartungen der Studierenden. Sie werden gefragt, welche Unternehmen sie attraktiv finden und was ihnen bei der Wahl des ersten Arbeitgebers wichtig ist. Phoenix Contact ist 2017 erstmalig in der German Engineering Edition als Top Neueinsteiger vertreten. Wir freuen uns, von den technischen Studierenden, in die Top 100 der attraktivsten Arbeitgeber 2017 gewählt worden... Der Beitrag Ausgezeichneter Arbeitgeber: Phoenix Contact überzeugt in Studie von trendence erschien zuerst auf Karriere.
Vor genau einem Monat fand die Hannover Messe statt. Im Blog haben wir bereits von den Highlights und Aktionen rund um die Messe berichtet. Doch wie sieht eigentlich ein Messetag aus Sicht einer Mitarbeiterin aus? Anja Moldehn, Senior Projectmanagerin Industrie 4.0, berichtet von ihren Eindrücken auf der Messe. Früh Aufstehen Eine Woche Hannover Messe. Wie jedes Jahr bedeutet das um 5:30 Uhr aufstehen –  so gar nicht meine Zeit. Schließlich bin ich nicht Bäcker, sondern Marketing-Fachfrau. Aber jammern hilft bekanntlich nicht, also aufstehen und Espresso trinken. Zum Glück locken aufregende Tage: Einerseits wird es technisch sehr spannend, zum anderen ist... Der Beitrag Mein Tag auf der Hannover Messe erschien zuerst auf Karriere.
17. Mai 2017
Explore India
Florian Martin war im letzten Jahr mit Phoenix Contact und Aiesec im Rahmen eines sozialen Auslandsprojekts in Indien. Hier im Blog erzählt er uns von seinen Erlebnissen im Ausland. Lest mehr. Anfang August 2016 begann mein Auslandsabenteuer in Indien. Dabei war mein Ziel, zusammen mit Aiesec und dem Projekt ,,Explore India, expolore by myself“ Land und Leute näher kennenzulernen. In Delhi Indiens Hauptstadt Delhi hat etwa 16,8 Millionen Einwohner. Neben den slumähnlichen Vororten hat Delhi im Stadtkern durchaus schöne und saubere Plätze. Mein täglicher Weg zur nächstgelegenen Metrostation führte mich allerdings vorbei an großen Müllhalden, die entlang der Straße lagen.... Der Beitrag Explore India erschien zuerst auf Karriere.
Ein Praktikum ist eine gute Möglichkeit, bereits während des Studiums Berufserfahrungen zu sammeln. Wie ein Praktikum im Bereich Human Resources Management abläuft, erzählt euch Robin Austermeier: Meine Suche nach dem perfekten Praktikumsplatz Der Weg vom Verschicken der Bewerbungsunterlagen bis zum Unterschreiben des Praktikumsvertrags war eigentlich recht kurz. Alles ging sehr schnell. Auf der Suche nach Praktikumsstellen im Personalbereich habe ich gezielt Unternehmenswebseiten durchforstet, so auch die von Phoenix Contact. Das Unternehmen kannte ich nur vom Namen her und hatte bis dato auch nur positives über diesen Arbeitgeber gehört. Ich habe dann die ausgeschriebene Stelle gefunden und mich ein wenig auf... Der Beitrag Praktikum im Human Resources Management – Ich sage: „Gefällt mir!“ erschien zuerst auf Karriere.
Es ist das drittgrößte Bauprojekt in der mehr als 90jährigen Geschichte von Phoenix Contact: Nach 18 Monaten Bauzeit haben wir heute das neue Gebäude in Bad Pyrmont feierlich eröffnet. Lest selbst. Gebäude 4, so heißt es intern, aber eigentlich ist es das neue Industry Solution Center von Phoenix Contact. Die 18.000 Quadratmeter, die in den letzten Monaten bezogen und heute feierlich eröffent wurden, haben es in sich. Deshalb ließ es sich auch die politische Prominenz nicht nehmen, heute dabei zu sein: der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil kam, um sich das neue Gebäude anzuschauen. Neben den dringend benötigten Büro- und Laborräumen... Der Beitrag Smarte 18.000 Quadratmeter werden eröffnet erschien zuerst auf Karriere.
Auch in diesem Jahr unterstützen wir als Partner des National Fördernden Beirats der studentischen Organisation AIESEC das GLOBAL VOLTUNTEER PROGRAM. Im Rahmen dieses Programms können sich Studierende der Ingenieurswissenschaften für ein soziales Auslandsprojekt bewerben. Der Bewerbungsprozess für das Programm im Sommer 2017 findet vom 24.04. bis zum 23.06. für statt. Hier kannst du dich für eines unserer Stipendien bewerben. Wir wünschen dir viel Erfolg! In den nächsten Wochen wollen wir euch hier im Blog einige Projekte der Studierenden vorstellen. Los geht es mit dem Beitrag von Xiaoting Qi. Sie war im letzten Jahr in Kolumbien. Lest mehr. „Hola, mein Name... Der Beitrag Mit Phoenix Contact ins Ausland erschien zuerst auf Karriere.
29. April 2017
Messeerfolge mal anders
Wie erfolgreich eine Messe für ein Unternehmen gewesen ist, wird im Normalfall an bestimmten Zahlen festgelegt. Also, wie viel Messeberichte wurden geschrieben, wie viel Aufträge sind auf der Messe entstanden… das sind Daten, die wir öffentlich natürlich nicht kommunizieren können. Aber das macht auch gar nichts, denn wir haben hier viel bessere Zahlen, Daten und Fakten der Hannover Messe 2017. Lest selbst. Unsere Logokette war 150 Meter lang – die längste auf der Hannover Messe. Wir haben in den fünf Tagen 7.000 von unseren praktischen Taschen rausgegeben. Natürlich super, denn die laufen jetzt überall in der Welt rum!    ... Der Beitrag Messeerfolge mal anders erschien zuerst auf Karriere.
Im letzten Jahr bauten unsere Auszubildenden in Schieder und Lüdenscheid, Phoenix Feinbau, in einer Kooperation einen Kicker. Der steht normalerweise im Training Center in Schieder. Aber für die fünf Messetage ist er ein Ausstellungsstück auf dem Stand von it’s OWl, denn er ist eine Anwendung für das Thema Industrie 4.0. Lest selbst. Industrie 4.0 und die Digitalisierung sind seit einigen Jahren in aller Munde und und bedeuten für uns als Unternehmen eine große und wichtige Weiterentwicklung. Unsere Azubis aus Schieder und Lüdenscheid haben im letzten Jahr eine sehr spielerische und auch einfache Art und Weise gefunden, um den Nutzen und... Der Beitrag Kicker 4.0: Projekt von unserer Ausbildung ist auf der Hannover Messe erschien zuerst auf Karriere.
So, das neue Standkonzept in Halle 9 bei Phoenix Contact ist eröffnet. Wenn man sich mal anschaut, wie es vor rund zwei Wochen noch da aussah, wo sich jetzt der tolle, helle Stand mit rund 2.300 Quadratmetern in die Höhe streckt, dann kann man es kaum glauben. Was noch so alles am ersten Tag Passiert ist könnt ihr im Blogbeitrag lesen. Heute ist sie endlich losgegangen – die weltgrößte Industrieausstellung Hannover Messe. In den letzten Wochen haben wir schon viel über unsere Tochtergesellschaft in Polen, dem diesjährigen Partnerland berichtet, um euch schon vorzubereiten. Und heute nun war es endlich soweit,... Der Beitrag Hannover Messe: Wie war der erste Tag? erschien zuerst auf Karriere.
Die Hannover Messe 2017 steht vor der Tür. Heute möchten wir euch auf unsere unterschiedlichen Stände auf dem Messegelände aufmerksam machen. Ein Besuch lohnt sich, denn wir haben einiges zu bieten. Lest mehr. Hauptstand, Halle 9 F40 Wie jedes Jahr ist der Hauptstand das Herzstück auf der Hannover Messe. Das Partnerland in diesem Jahr ist Polen. Wie gewohnt, ist der Stand auf das Partnerland ausgerichtet und bietet auf 2.300 Quadratmetern viele spannende Highlights für euch. Vor Ort helfen euch die Kolleginnen und Kollegen an der Infotheke. Auch in diesem Jahr stehen eine Menge Guides von Phoenix Contact zur Verfügung, die... Der Beitrag Unsere Messestände auf der Hannover Messe 2017 erschien zuerst auf Karriere.
Auch in diesem Jahr möchten wir euch ein paar hilfreiche Tipps mit an die Hand geben, damit euer Messebesuch ein voller Erfolg wird. Welche Tipps wir im letzten Jahr für euch zusammengefasst haben, könnt ihr hier nachlesen. Recherche Um einen Besuch wirklich so effektiv wie möglich zu gestalten, ist eine Recherche vor der Messe unumgänglich. Informiert euch auf der Homepage der Messe, welche Unternehmen vor Ort sind und welche euch interessieren. So könnt ihr euch einen guten Überblick verschaffen. Oftmals ist es sinnvoll, sich vorher den Messekatalog zu besorgen. Ihr könnt darin auch vor Ort nachlesen und mögliche Unstimmigkeiten klären.... Der Beitrag Tipps für den Messebesuch erschien zuerst auf Karriere.
19. April 2017
Ein Selfie für Safety
Letztes Jahr hatten wir Obama und Merkel an unserem Stand auf der Hannover Messe – in diesem Jahr beehrt uns unser Safety-Bär, das kuschelige Maskottchen unserer Abteilung Safety Services für Funktionale Sicherheitskomponenten, denn natürlich gilt auch im elektrotechnisch geprägten Umfeld „safety first“. Was wir mit dem kleinen Gesellen auf der Hannover Messe vorhaben? Lest selbst. Der Safety-Bär war in den letzten Jahren schon immer auf den Messen dabei, aber ist nicht wirklich zu seinem Recht gekommen, so niedlich wie er ist. Er wurde in einen Käfig mit einer nachgebauten Kreissäge gesperrt, in dem er dann durch unsere Komponenten der Funktionalen... Der Beitrag Ein Selfie für Safety erschien zuerst auf Karriere.
… und bevor auch wir in das verlängerte Osterwochenende starten, möchten wir allen Lesern unserers Blogs schöne Osterfeiertage wünschen. Wir werden am 18. April zurück sein. Schon jetzt versprechen wir für April spannende Beiträge zur Hannover Messe 2017 und zur Arbeitswelt von Phoenix Contact. Ihr möchtet die freien Tage für die Suche nach neuen beruflichen Chancen nutzen? Dann schaut doch einmal in unsere Stellenbörse: www.phoenixcontact.de/jobs. Wir freuen uns auf eure Bewerbung! Frohe Ostern! Der Beitrag Ostern steht vor der Tür … erschien zuerst auf Karriere.
Wusstet ihr, dass bei polnischen Schülern die 6 eine begehrte Note ist? Anders als im deutschen System steht diese für eine herausragende Leistung, während die bei deutschen Schülern beliebte Note 1 ein „ungenügend“ ist.   In Polen gibt es außerdem eine Schulpflicht bis zum 18. Lebensjahr. Die Kinder werden nach dem Kindergartenbesuch, der ab dem fünften Lebensjahr Pflicht ist,  mit sechs Jahren eingeschult und besuchen die Grundschule für sechs Jahre. Nach dem Abschluss der Grundschule geht es auf das Gymnasium. Nach weiteren drei Jahren müssen sie eine Abschlussprüfung ablegen und sich für einen weiteren Bildungsweg entscheiden. Insofern ist das polnische Gymnasium... Der Beitrag Das polnische Schul- und Berufsausbildungssystem erschien zuerst auf Karriere.
Vom 11. bis zum 13. Mai 2017 findet der Kongress des VDI Netzwerks Studenten und Jungingenieure statt. Der Kongress findet in diesem Jahr in Düsseldorf statt. Unter dem Motto „GEH IN FÜHRUNG – MotivatING ChallengING NetworkING“ können auch in diesem Jahr wieder über 400 Studierende und Jungingenieure aus dem gesamten Bundesgebiet an der Veranstaltung teilnehmen. Wir unterstützen auch in diesem Jahr den Kongress und werden zwei Workshops zum Thema  „Industrie 4.0″ und das „Internet of Things  – Impulse, Perspektiven und innovative Lösungen“ anbieten. Hier geht es zur Anmeldung. Wir freuen uns auf euch. Der Beitrag GEH IN FÜHRUNG – Kongress der Studenten und Jungingenieure erschien zuerst auf Karriere.
In der letzten Aprilwoche findet die Hannover Messe 2017 statt. Auch in diesem Jahr ist Phoenix Contact bei der Nachwuchsinitiative Tec2You vertreten. Heute stellen euch Felix, Hendrik und Sophia den Stand näher vor. Spaß, Spannung und Wettbewerb In diesem Jahr können die jungen Messebesucher an unserem Stand im Pavillon 11 ihr Geschick im Schaltschrank unter Beweis stellen. Für jeden Duellteilnehmer steht ein mit Fehlern präparierter Schaltschrank bereit. Nun gilt es, die Fehler mit Hilfe einer Datenbrille und uns im Ohr zu beheben. Und das im Wettbewerb mit einem anderen Teilnehmer. Ist der schwierige Teil einmal gemeistert, muss nur noch die... Der Beitrag Spaß, Spannung und Wettbewerb auf der Hannover Messe erschien zuerst auf Karriere.
„Seit einiger Zeit beschäftige ich mich mit dem Ausbau unseres Batterielabors. Zu den bestehenden Prüfverfahren sollen neue Tests entwickelt und aufgebaut werden. Dies ist wichtig, um den Anfragen unserer Kunden gerecht zu werden.“ Michael Jonca berichtet im 8. Teil unserer Reihe zu den Gruppenunternehmen von Phoenix Contact über die Phoenix Testlab GmbH in Blomberg. Ich habe Elektrotechnik in Kiel studiert und Phoenix Contact durch meine Diplomarbeit kennengelernt. Die Aufgabe meiner Diplomarbeit bestand darin, einen Überspannungsableiter zu entwickeln. Während meiner Diplomarbeit hatte ich ständigen Kontakt zum Unternehmen Phoenix Contact und konnte mich von der professionellen Vorgehensweise und dem familiären Arbeitsklima überzeugen.... Der Beitrag Beraten, Prüfen, Zertifizieren: Alles aus einer Hand erschien zuerst auf Karriere.
Die Phoenix Contact Deutschland GmbH ist die größte von weltweit mehr als 50 Vertriebsgesellschaften der Unternehmensgruppe. Der Hauptsitz befindet sich in Blomberg, weitere Vertriebsbüros sind unter anderem in Herrenberg bei Stuttgart und in Leipzig. Mehr als 370 Mitarbeiter kümmern sich um die Anliegen der Kunden, über 100 davon im Außendienst. In Teil 7 unserer Vorstellung der Phoenix Contact-Gruppe erfahrt ihr von Thomas Guthardt noch mehr über unsere Vertriebsgesellschaft. Unsere Segmente im Vertrieb DC – Device Connectors: Kunden die hauptsächlich Geräte- und Leiterplattenanschlusstechnik kaufen, werden durch die Kollegen aus dem Bereich DC betreut. Der Vertrieb ist in zwei Regionen mit Kundencenter... Der Beitrag Vom Produktvertrieb zum Projekt erschien zuerst auf Karriere.
Heute wirds mal ein bisschen technisch. Jedes Jahr wieder bin ich beeindruckt, wenn ich von unseren Kollegen, die für die Organisation und den Aufbau der Hannover Messe zuständig sind, höre, was da so alles bewegt und gemacht wird. Die Zahlen, hab ich euch hier mal zusammengetragen.   Insgesamt sind mehr als 30 Kollegen am Aufbau der Messestände beteiligt. Messestände – ja, ihr habt richtig gelesen. Wir sind mit unserem großen Hauptstand in der Halle 9 verortet. Das ist das Herz unseres Messeauftritts mit einer Nutzfläche von rund 2.300 Quadratmetern.     Daneben gibt es noch fünf so genannte Satellitenstände. Auf... Der Beitrag Die Hannover Messe 2017 in Zahlen, Daten und Fakten erschien zuerst auf Karriere.
Heute wollen wir in unserer Serie zum Partnerland Polen den Geschäftsführer unserer Vertriebsgesellschaft in Wroclaw, Maciej Merek, zu Wort kommen lassen. Er erzählt, welche Bedeutung für ihn die Hannover Messe und die deutsch-polnische Partnerschaft haben.   Was bedeutet es für Phoenix Contact Polen, dass Polen 2017 Partnerland der Hannover Messe ist? Es ist eine große Ehre für Polen, Partnerland der Hannover Messe zu sein. Für uns und unsere Kunden ist das eine Anerkennung der polnischen Wirtschaftskraft und der Position Polens in der Welt. Unsere Wirtschaft zeigt sich zunehmend innovativ. Dadurch dass Phoenix Contact in Polen der größte Produzent von Artikeln... Der Beitrag Hannover Messe 2017: Unser polnischer Geschäftsführer im Interview erschien zuerst auf Karriere.
Die Hannover Messe steht vor der Tür und wie regelmäßige Leserinnen und Leser unseres Blogs gesehen haben werden, gab es am Freitag schon einen Beitrag zum Partnerland Polen. Heute will ich den Blick auf Phoenix Contact wenden. In diesem Jahr sind wir zum 64. Mal dabei. Grund genug, mal zu schauen, was es so für Highlights auf unseren Messeständen gab. Ich hab euch mal ein paar rausgesucht.   2006 – Der grüne Riese leuchtet Vielleicht für Außenstehende nicht so spannend, aber für alle, die bei Phoenix Contact daran beteiligt waren, war der neue Messestand im Jahr 2006 ein riesiger Meilenstein.... Der Beitrag Hannover Messe: Unsere Highlights erschien zuerst auf Karriere.
Nach Indien und den USA in den beiden letzten Jahren folgt nun Polen als Partnerland der Hannover Messe 2017. Grund genug, sich ein bisschen näher mit unserem Nachbarland zu beschäftigen und euch dabei auch gleich einen kleinen Einblick in unsere Vertriebsgesellschaft in Wroclaw und den Fertigungsstandort in Nowy Tomyśl zu geben. Polens Wirtschaft entwickelt sich seit vielen Jahren schnell und stabil. Innerhalb der EU zählt das Land mit 38,5 Millionen Einwohnern und 312.700 km² Fläche zu den fünf dynamischsten Wirtschaftsnationen. Von den Ländern, die zu Beginn des aktuellen Jahrhunderts der EU beigetreten sind, steht Polen mit seinen Zuwachsraten an der... Der Beitrag Hannover Messe 2017 – Partnerland Polen erschien zuerst auf Karriere.
22. März 2017
Die eYoungsters 2017
Vor ein paar Wochen habe ich schon darüber berichtet, dass Phoenix Contact wieder an der Wave Trophy teilnimmt. Heute stelle ich euch unsere eYoungsters aus diesem Jahr vor. Viktor Dederer und Lukas Troschinski treten im Juni bei der Rallye für E-Mobilität an. Die beiden sind im dritten Ausbildungsjahr zum Elektroniker für Geräte und Systeme. „Wir haben uns direkt im ersten Lehrjahr kennengelernt und haben da schon festgestellt, dass wir uns beide sehr für Autos interessieren“, berichtet Viktor. Zusammen haben sie dann an Autos geschraubt und was zusammen unternommen. Auf der letzten Hannover Messe waren sie bei den E-Autos. „Wir waren... Der Beitrag Die eYoungsters 2017 erschien zuerst auf Karriere.
22. März 2017
Von Klammern und Klemmen
Eine Erfolgsgeschichte im Sauerland – so könnte man diesen Bericht auch betiteln, wenn man auf die Unternehmensentwicklung von Phoenix Feinbau, vormals Noelle & Berg, in Lüdenscheid zurückblickt. Aber lest selber in unserem Teil 6 der Serie, in der wir die Gesellschaften der Phoenix Contact-Gruppe vorstellen. Gegründet im Jahr 1939 von zwei jungen Männern, die selber noch in anderen Unternehmen arbeiten: der Werkzeugmacher Eugen Berg und der Kaufmann Ernst Noelle. So schlagen sich die beiden jungen Firmengründer manche Nacht um die Ohren, um das eigene Unternehmen aufzubauen, das mit Metallverarbeitung unter anderem Wellenklammern, Lockenwickler und Kerzenhalter herstellt. Der Fleiß zahlt sich... Der Beitrag Von Klammern und Klemmen erschien zuerst auf Karriere.
14. März 2017
Vom Tester zum Consultant
Hier kommt Teil 5 unserer Vorstellung der Gesellschaften der Phoenix Contact-Gruppe. Die Phoenix Contact Cyber Security AG in Berlin stellt euch Andreas Manthey vor: Der Kündigung durch meinen alten Arbeitgeber im Jahr 2004 und der darauf folgenden Initiativbewerbung bei der damaligen Innominate Security Technologies AG, habe ich meine derzeitige Position als Technical Consultant zu verdanken. Wir gehören seit 2008 zur Phoenix Contact Gruppe und wurden durch die vollständige Integration im Jahr 2016 zur Phoenix Contact Cyber Security AG. Gruß aus Berlin In Berlin befindet sich das gesammelte Know-How, das in der Firmware der mGuard Produktlinie steckt. Hier arbeiten kluge Köpfe, die... Der Beitrag Vom Tester zum Consultant erschien zuerst auf Karriere.
08. März 2017
my job-OWL 2017
Vom 10. bis 12. März öffnet die my job-OWL in Bad Salzuflen ihre Pforten.  Bereits das zehnte  Jahr in Folge findet die größte Jobmesse im Raum Ostwestfalen-Lippe statt und bietet allen Besuchern die Möglichkeit, direkt mit Arbeitgebern in der Region in Kontakt zu treten. Natürlich ist auch Phoenix Contact unter den Ausstellern und freut sich über viele interessante Gespräche. Gern beraten unsere Kollegen aus dem Personalmanagement vor Ort zu den Themen Ausbildung und Karriere in der Phoenix Contact-Gruppe. Termin: 10. – 12. März 2017 Öffnungszeiten: Freitag 9 – 16 Uhr, Samstag und Sonntag 10 – 17 Uhr Ort: Halle 20,... Der Beitrag my job-OWL 2017 erschien zuerst auf Karriere.
Mitte Februar fiel der Startschuss: der xplore New Automation Award 2018 wurde in Berlin offiziell eingeläutet. Gesucht sind kreative und originelle Ideen und technikbegeisterte Schüler und Studierende, die Spaß daran haben, kniffelige Aufgaben mit Automatisierungstechnik zu lösen. Und das zu einem Jubiläum. Denn den Bildungswettbewerb von Phoenix Contact gibt es schon seit 20 Jahren. Lest mehr. „Das Besondere an unserem Wettbewerb ist, dass neben Teams aus Deutschland auch junge Menschen aus mehr als 15 Ländern, darunter USA, China, Südafrika, Singapur und Türkei teilnehmen. Das verleiht dem Wettbewerb nicht nur eine außergewöhnliche Stimmung, sondern bietet allen durch die Zusammenarbeit vielfältige Kontakte“,... Der Beitrag Kreative Ideen für die Zukunft: xplore 2018 startet erschien zuerst auf Karriere.
99 Tage noch – dann geht sie wieder los, die Wave Trophy. Und in diesem Jahr ist Phoenix Contact wieder mit doppelter Kraft dabei: Wir treten mit zwei Teams an bei der weltweit größten Rallye für E-Mobile. Die eYoungsters und Frank und Frank sind wieder dabei. Vier Leute, zwei Teams: Lukas Troschinski und Viktor Dederer sind in diesem Jahr unserer eYoungsters. Beide sind im dritten Ausbildungsjahr zum Elektroniker für Geräte und Systeme. In einem spannenden Wettbewerb, den wir vor zwei Wochen in Bad Pyrmont ausgetragen haben, konnten sie sich gegen zwei andere Teams durchsetzen. In einem weiteren Blogbeitrag werden wir... Der Beitrag Wave Trophy 2017: Doppelte Kraft voraus erschien zuerst auf Karriere.
„Das war wirklich toll, ich freue mich schon auf das nächste Konzert!“ Das waren die Worte einer Kollegin nach dem ersten Afte Work Concert von Phoenix Contact. Und wenn ich an die angeregten und begeisterten Gespräche denke, die ich während der Pause und nach dem Konzert noch so aufgeschnappt habe, dann war die Premiere am Donnerstag wirklich ein voller Erfolg. Das Berlage Saxophone Quartet aus den Niederlanden – vier sympathische junge Menschen, jeder mit einem anderen Saxophon auf der Bühne: Bariton, Alt, Tenor und Sopran. Von Piazzolla über Dvorak bis zur Dreigroschenoper von Kurt Weill… für jeden Geschmack war etwas... Der Beitrag Musik nach der Arbeit: After Work Concert bei Phoenix Contact erschien zuerst auf Karriere.
Sein erster Monat in Long Beach ist rum und Pascal hat sich bei uns gemeldet. Viel Spaß beim Lesen. Nach der erfolgreichen Einreise in die USA dachte ich zunächst, dass ich alle Hürden souverän überwunden hätte. Dieser Scheinglaube endete bereits bei dem Versuch, ein Taxi am Flughafen zu finden. In Deutschland Standard, hier längst überholt durch digitale Geschäftsmodelle. UBER ist der neue Star unter den amerikanischen Share Economy Unternehmen und hat das klassische Taxi zu einem Relikt alter Zeiten gemacht. Ein UBER also per App gerufen und auf ging’s nach Long Beach. Nachdem ich das Zimmer im studentischen Wohnheim à... Der Beitrag Der erste Monat ist rum: Was macht Pascal in Long Beach? erschien zuerst auf Karriere.
Jetzt haben wir auch den Pokal in den Händen – zweiter Platz bei Top Employer für Ingenieure und wir sind unter den ersten 20 Unternehmen bei Top Employer Deutschland. Gestern gabs die offizielle Überreichung in Düsseldorf. Die Arbeitgeberzertifizierungen des Top Employers Institutes mit den Labeln Top Arbeitgeber Deutschland und Top Arbeitgeber Ingenieure gehören zu den bekanntesten Benchmarks, an denen wir seit mehreren Jahren erfolgreich teilnehmen. Wieso wir auch in diesem Jahr Top Employer geworden sind: Hier gehts zum ausführlichen Artikel vom 8. Februar. Ihr wollt noch mehr über die Zertifizierung erfahren? Im Interview mit unserer Kollegin Katrin Fasse erklären wir... Der Beitrag Die Auszeichnung in den Händen erschien zuerst auf Karriere.
Heute folgt Teil 4 unserer Vorstellung der Gesellschaften der Phoenix Contact-Gruppe: Von der  Phoenix Contact HMI-IPC Technology GmbH in Filderstadt berichtet Ercan Korhan. Hallo, mein Name ist Ercan Korhan. Ich bin 1976 in Bayburt, einer Kleinstadt im Nordosten Anatoliens geboren und arbeite seit September 1996 bei der Phoenix Contact HMI-IPC Technology GmbH in Filderstadt. Hier entwickeln und produzieren wir Bediensysteme, die sich durch Qualität, Leistung und Erweiterbarkeit auszeichnen. Heute möchte ich Euch zu mir an meinen Arbeitsplatz einladen und davon erzählen, wie es kam, dass ich Gruppenleiter der Montage wurde. Angefangen hat eigentlich alles mit meinem Vater, Dilaver Korhan. Er... Der Beitrag Qualität ist unser Leitmotiv erschien zuerst auf Karriere.
19. Februar 2017
Mit Strom on Tour
„Wenn wir Kunden gewinnen wollen, dann müssen wir es ihnen vormachen!“ Davon ist Jens Eickelmann überzeugt. Er ist Außendienstmitarbeiter bei Phoenix Contact und hat ein ganz spezielles Dienstfahrzeug – den BMW i3, ein Elektroauto. „Ich berate und unterstütze Unternehmen, wenn sie beispielsweise ihren Fuhrpark auf elektrisch angetriebene Autos umstellen wollen. Und was liegt da näher, als dass ich selber mit einem E-Auto vorgefahren komme?“ Klingt logisch – und schon war er da, der BMW i3 und gleich dazu eine Ladestation am neu gebauten Haus in Bielefeld Heepen. „Ich hab die Technik der Ladestationen direkt in mein Heimnetz eingebunden und kann... Der Beitrag Mit Strom on Tour erschien zuerst auf Karriere.
Habt ihr euch schon mal gefragt, wie es bei eurem zukünftigen Arbeitgeber aussieht? Gibt es eine moderne Kantine? Wie sieht ein Büro- oder Besprechungsraum aus? Werft einen 360°-Blick in unseren Standort Phoenix Contact Electronics in Bad Pyrmont. Hier stellen wir euch den Standort aus virtueller Sicht vor. In unserer Panoramagalerie lernt ihr unsere Produktion, das Betriebsrestaurant oder unser Blockheizkraftwerk kennen. Der Beitrag Phoenix Contact Electronics virtuell entdecken erschien zuerst auf Karriere.
Und weiter geht es mit Teil 16 unserer Whatchado-Serie – diese Woche mit Hans Christian von der Goltz. Als Prozessexperte Einkauf unterstützt er die Einkäufer durch IT-Tools und Controlling und bildet somit die Schnittstelle zwischen dem Fachbereich und der IT. Seinem 14-jährigen Ich würde Hans Christian von der Goltz raten, offener auf Menschen zuzugehen und zu riskieren, auch einmal etwas Falsches zu sagen. Weitere Tipps und Infos  seht Ihr im vollen Video-Interview hier: Der Beitrag „Aus sich rausgehen hilft!“ erschien zuerst auf Karriere.
08. Februar 2017
Top Employer 2017
Ab heute ist es offiziell – wir dürfen uns auch in diesem Jahr wieder Top Employer für Ingenieure und Top Employer Deutschland nennen. Auf welchen Plätzen uns das unabhängige Top Employers Institute in den beiden Kategorien sieht – lest selbst. „Auch in diesem Jahr hat sich gezeigt, dass Phoenix Contact zu den Unternehmen zählt, die die Ergebnisse der Befragung permanent für die weitere Verbesserung der Mitarbeiterbedingungen nutzen“, erläutert Steffen Neefe vom Top Employers Institute. Ein Punkt, der dem Institut positiv aufgefallen ist: wir nutzen die Vorteile der Digitalisierung auch für die Weiterbildung mit einer Lernplattform. Über diese eLearning Solution können... Der Beitrag Top Employer 2017 erschien zuerst auf Karriere.
Weiter geht´s mit dem dritten Teil  unserer Vorstellung der Gesellschaften der Phoenix Contact-Gruppe: Die Phoenix Contact Power Supplies GmbH stellt euch Julia Baumgärtner näher vor. Als eine von mittlerweile über 160 Mitarbeitenden arbeite ich seit 2016 bei der Phoenix Contact Power Supplies GmbH in Paderborn, einer Tochtergesellschaft der Phoenix Contact GmbH & Co. KG. Entwickelt werden in Paderborn innovative Stromversorgungslösungen, die dem Kunden höchste Verfügbarkeit für seine Anlagen garantieren. Als Teil der Phoenix Contact-Gruppe können unsere Stromversorgungsprodukte über das weltweite Vertriebsnetz von Phoenix Contact bezogen werden. Einzug in Paderborn Die Tochtergesellschaft ist noch sehr jung: Im April 2014 wurden die... Der Beitrag Phoenix Contact Power Supplies GmbH – Ein Teil der Phoenix Contact-Gruppe erschien zuerst auf Karriere.
Mit einer Premiere starten wir ins Jahr 2017. Am 23. Februar wird es das erste After Work Concert bei Phoenix Contact geben. Mit dem neuen Training Center, das wir im Frühling letzten Jahres in Schieder eröffnen konnten, haben wir ein offenes Bildungshaus geschaffen. Und zur Bildung gehört für uns auch Kunst und Kultur. Die Konzertreihe sieht jährlich zwei Konzerte vor. Lest mehr. Den Anfang der Reihe macht ein international preisgekröntes Saxophon Quartett aus Amsterdam: Das „Berlage Saxophone Quartet“. Bettina Nolting, Kulturwissenschaftlerin aus Blomberg, dazu: „Jung sind sie, sympathisch frech und gut gelaunt: Lars Niederstraßer, Peter Vigh, Kirstin Niederstraßer und Eva... Der Beitrag Premiere im Training Center: Erstes After Work Concert erschien zuerst auf Karriere.
Philipp Dauer arbeitet als Applikationsingenieur Wind bei Phoenix Contact Electronics in Bad Pyrmont. Gemeinsam mit seinen Kollegen und Kolleginnen entwickelt er dort kundenspezifische Lösungen für die Windenergie. Als wichtigste Eigenschaften für seinen Job nennt Philipp Dauer Kreativität, Kommunikationsfähigkeit und Aufgeschlossenheit. Was er sonst noch über seinen Job und seinen Werdegang erzählt, könnet ihr hier in voller Länge sehen: Der Beitrag „Man sollte unbedingt schwindelfrei sein“ erschien zuerst auf Karriere.
Wir freuen uns immer, wenn Kolleginnen und Kollegen auf uns zukommen, um uns eine Geschichte für den Blog vorzuschlagen. So ist es auch mit Pascal Stumpf passiert. Was er uns zu berichten hat – lest selbst. Pascal ist Dualer Student des Wirtschaftsingenieurswesens bei uns. Neben dem Studium hat er eine Ausbildung zum Mechatroniker absolviert, die er Anfang Januar abgeschlossen hat. Engagiert wie er ist, wollte er in die große, weite Welt. Und dort ist er seit knapp einer Woche. Von Düsseldorf aus ging es los nach Los Angeles. Jetzt ist er in Long Beach, wo er in den nächsten vier... Der Beitrag Auf großer Reise – Pascal Stumpf studiert in Long Beach erschien zuerst auf Karriere.
Hier kommt Teil 2 unserer Vorstellung der Gesellschaften der Phoenix Contact-Gruppe: Andreas Wartha berichtet von der Phoenix Contact Connector Technology GmbH. Das Unternehmen Phoenix Contact Connector Technology GmbH im schwäbischen Herrenberg befindet sich in schöner landschaftlicher Lage im Süden von Stuttgart, eingebettet zwischen Schönbuch und Schwarzwald. Unter dem Namen CONIN 1985 gegründet und 1989 als Coninvers Elektrotechnische Bauteile GmbH fortgeführt, gehören wir seit 2001 zur Phoenix Contact Gruppe. Produkte – Was wird hier hergestellt? In Herrenberg befindet sich die Entwicklung und Produktion von Rundsteckverbindern, also der Schnittstelle von Bauteilen einer Maschine zu deren Steuerung. Es werden Stecker für die Übertragung... Der Beitrag Zu Gast im sonnigen Süden…. erschien zuerst auf Karriere.
FactoryHack2017 – Was klingt wie ein krimineller Akt, ist in Wirklichkeit ein digitales Programmier-Festival. Beim weltweit größten industriellen Hackathon, sind kreative Köpfe aus den IT- und Ingenieurwissenschaften eingeladen, innerhalb von 42 Stunden, mit neuesten Technologien und Materialien nützliche, innovative bzw. unterhaltsame Software-Produkte zu entwickeln. 42-Stunden Hacking-Marathon auf 12.000 m² Wo können neue, innovative Produkte und Softwarelösungen besser entstehen und erprobt werden, als in einem echten Produktionsumfeld? Üblicherweise finden Hackathons in einer kargen Halle statt, in Lemgo werden stattdessen die Tore der SmartFactoryOWL geöffnet. Mehr als drei Fußballfelder Hacking- & Event-Fläche stehen dafür zur Verfügung: Im Forschungs- und Entwicklungszentrum CENTRUM INDUSTRIAL... Der Beitrag FactoryHack2017: Challenge The Maschine erschien zuerst auf Karriere.
05. Januar 2017
Abenteuer Indien
Mein Name ist Maximilian Berens und bevor ich mein Studium mit dem Verfassen der Masterarbeit beende, suche ich das Abenteuer in Indien. In den letzten Jahren bereiste ich einige Länder in Asien und war oft von den sozialen Gegebenheiten und Umweltbedingungen geschockt. In Mumbai setze ich mich als Teil der indischen Organisation Earth5R nachhaltig für die Förderung der Menschen in Slums und Umweltthemen ein. Indien ist eine Herausforderung aller Sinne. In Reisemagazinen werden meist farbenprächtige Motive, großartige Architektur wie der Taj Mahal und der Goldene Tempel von Amritsar oder die vielseitige Natur dargestellt. Was fehlt, sind die vielen Gerüche in... Der Beitrag Abenteuer Indien erschien zuerst auf Karriere.
27. Dezember 2016
Unsere Highlights 2016
Seit einem Jahr arbeiten wir jetzt im neuen Team zusammen und informieren euch hier im Blog zu Themen, die unser Unternehmen betreffen. Dabei versuchen wir immer, alles so transparent wie möglich zu machen, um Phoenix Contact ein Gesicht zu geben und für euch erlebbar zu machen. Grund genug, den Blick einmal nach hinten zu wenden und zu schauen, was für uns in diesem Jahr die Highlights waren. Hier kommt unsere Top 10 von Phoenix Contact-Momenten 2016   Im Februar sind wir zum „Besten Arbeitgeber für Ingenieure 2016“ ausgezeichnet worden. Das war ein toller Erfolg für uns. Wenn Ihr es nochmal... Der Beitrag Unsere Highlights 2016 erschien zuerst auf Karriere.
25. Dezember 2016
Weihnachtsgrüße
Wir wünschen euch frohe Weihnachten und einen tollen Start ins Jahr 2017.   Der Beitrag Weihnachtsgrüße erschien zuerst auf Karriere.
Heute starten wir im Karriereblog mit der Vorstellung der Gesellschaften der Phoenix Contact-Gruppe. Los geht es mit einem Beitrag von Dr. Tobias Frank von der Phoenix Contact Software GmbH aus Lemgo: Seit Anfang des Jahres beschäftige ich mich mit dem Aufbau und der Weiterentwicklung eines internationalen Entwicklungsteams. Unsere Team-Mitglieder sind an den Standorten Oviedo in Nordspanien und Lemgo in Lippe verteilt. In virtuellen Teams sind die Mitglieder weltweit verteilt Arbeiten Kollegen an unterschiedlichen Standorten zusammen in einem Projekt, so spricht man von einem virtuellen Team. Unser virtuelles Team, über welches ich heute schreibe, besteht aus fünf Kollegen an unserem Spanischen... Der Beitrag Agile Software-Entwicklung in international verteilten Teams erschien zuerst auf Karriere.
15. Dezember 2016
Namaste Blomberg!
Ich bin vor etwa einem Jahr nach Darmstadt gezogen und komme aus dem Land der 1,2 Milliarden Menschen, Farben und Kulturenvielfalten – Indien. Von der Hektik und den endlosen Festen Indiens ging es für das Studium nach Deutschland. Es war eine völlig neue Welt für mich. Eine unerwartete Reise Das erste Jahr im Darmstadt bestand hauptsächlich darin, eine neue Sprache zu lernen und mich an das Essen zu gewöhnen, an die neue Kultur sowie an das neue Bildungssystem. Während meines Studiums an der Hochschule Darmstadt entschied ich mich für ein Praktikum bei Phoenix Contact in Blomberg. In Blomberg anzukommen war... Der Beitrag Namaste Blomberg! erschien zuerst auf Karriere.
08. Dezember 2016
,,Nimm die Phoenix-Klemmen!”
Wie sieht ein Einstieg bei Phoenix Testlab aus? Tim Flöter ist seit Mitte 2016 bei Phoenix Testlab beschäftigt. Wie sein Weg dorthin genau aussah, erzählt er uns im folgenden Beitrag: Im letzten Semester meines Elektrotechnikstudiums wollte ich direkt Kontakt mit Unternehmen aufbauen, um festzustellen, welche Chancen man als Absolvent bekommt. Der erste Weg führte zur Konaktiva Dortmund – Studenten treffen Unternehmen. Der Messestand von Phoenix Contact erinnerte mich sofort an meine Zeit als Azubi. In der Ausbildung als Elektroniker für Betriebstechnik habe ich oft mit Phoenix- Produkten gearbeitet. Obwohl ich in einem Unternehmen tätig war, welches selbst einige Konkurrenzartikel zu... Der Beitrag ,,Nimm die Phoenix-Klemmen!” erschien zuerst auf Karriere.
Christian Sterwerf studiert an der Universität Bielefeld Physik und berichtet in diesem Beitrag über seine Erfahrungen im Rahmen eines Job Shadowings bei Phoenix Contact: Durch den Career Service der Universität Bielefeld bin ich auf das Konzept des Job Shadowings aufmerksam geworden und habe mich daraufhin bei Phoenix Contact für ein solches in dem Bereich Metal Parts Production beworben. Was ist Job Shadowing eigentlich? Es kann in etwa mit einem Schnuppertag gleichgesetzt werden, an dem man einen Mitarbeiter als „Schatten“ (engl. Shadow) in der Regel einen Tag lang als stiller Beobachter begleitet. So kann man das jeweilige Berufsbild, das Unternehmen und... Der Beitrag Job Shadowing bei Phoenix Contact erschien zuerst auf Karriere.
30. November 2016
An die Drucker, fertig, los!
So manch einer, der das Produktspektrum von Phoenix Contact kennt, wird sich jetzt fragen: Was haben die mit Druckern zu tun? Gute Frage. Aber es gibt ein ganz bestimmtes Gebiet, auf dem wir uns in den letzten Jahren gut weiterentwickelt haben: der 3D-Druck. Und deshalb sind wir am 15. September um eine Tochtergesellschaft gewachsen – die Protiq GmbH ist spezialisert auf sogenannte additive Fertigungsverfahren. Lest mehr.   Angefangen hat alles vor rund sechs Jahren in unserem hauseigenen Werkzeugbau. Da wurden 3D-Drucker angeschafft, um Prototypen für die Entwicklung zu drucken. Um das vielleicht mal an einem praktischen Beispiel deutlich zu machen:... Der Beitrag An die Drucker, fertig, los! erschien zuerst auf Karriere.
In Teil 15 unserer Whatchado-Serie stellt sich Claudia Freund vor. Sie ist Produktionsplanerin im Industrial Engineering am Standort Blomberg. Von der Grundidee bis in die Serienfertigung verantwortet sie hier die Produktionsplanung der Steckverbinder. Häufig betreut sie 5-6 Projekte gleichzeitig. Claudia Freund rät, das zu tun, was einem wirklich Spaß macht und ein Ziel vor Augen zu haben. Näheres zu ihrem Job und der täglichen Arbeit erzählt sie im Video-Interview: Der Beitrag „Das Spannendste ist, dass ich bei einer neuen Entwicklung von Anfang bis Ende dabei bin“ erschien zuerst auf Karriere.
Im Jahr 2012 habe ich mit einem Industriepraktikum bei Phoenix Contact begonnen und arbeite heute als Produktmanager im Bereich Power Supplies am Standort Paderborn. Hier betreue ich die Stromversorgungsfamilie QUINT POWER. Meine Laufbahn Nach dem Praktikum habe ich meine Bachelorarbeit im Unternehmen geschrieben, bevor ich anschließend ein Duales Masterstudium mit Phoenix Contact angefangen habe. Ein wesentlicher Grund für das Duale Studium hier im Unternehmen war die sehr gute Unternehmensphilosophie, welche mich bereits während des Praktikums und der Bachelorarbeit überzeugt hat. Im folgendem möchte ich versuchen einen kurzen Einblick in meinem Arbeitsalltag zu geben. Produktmarketing Das Produktmarketing bildet die Schnittstelle zwischen... Der Beitrag Technische Entwicklung auf internationaler Ebene – Produktmanager im Bereich Power Supplies erschien zuerst auf Karriere.
Zum Start in die neue Woche stehen gleich zwei Messen an: Die SPS ICP Drives und der Absolventenkongress. Wir freuen uns auch in diesem Jahr mit dabei zu sein.  Nutzt die Gelegenheit und informiert euch über die Karriere- und  Einstiegsmöglichkeiten in die Phoenix Contact Gruppe. SPS ICP Drives Wann? Dienstag, 24. – Donnerstag, 26. November 2015 Wo? Messe Nürnberg Absolventenkongress Wann? Donnerstag, 26. – Freitag, 27. November 2015 Wo? Messe Köln Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher. Der Beitrag Phoenix Contact treffen: Messen im Doppelpack erschien zuerst auf Karriere.
Im letzten Teil unserer kleinen Serie zum Berufswahlforum stellen wir euch Kerstin Wilinczyk vor. Lest hier, wer sie ist und was für sie wichtig ist. Kerstin Wilinczyk machte eine Ausbildung zur Technischen Zeichnerin bei Phoenix Contact. Nach einiger Zeit im Beruf bildete sie sich bei der IHK weiter zur Industriemeisterin Metall. Das Jahr 1999 war bei Phoenix Contact der Auftakt für das Duale Studium. Dafür ist Kerstin Wilinczyk heute zuständig. Sie organsiert die unterschiedlichen Studiengänge und ist Ansprechpartnerin für die Dualen Studierenden bei Phoenix Contact. Ihr Ratschlag ist: „Probiert schon früh in Praktika und Schnuppertagen so viel wie möglich aus.... Der Beitrag „Überall reinschnuppern – das ist der Schlüssel zum Traumjob“ erschien zuerst auf Karriere.
Hier kommt Teil 13 unserer Whatchado-Serie, diese Woche mit Manuel Tünker. Er ist Gruppenleiter in der Produktentwicklung für schwere Steckverbindungen und Kabeleinführsysteme bei Phoenix Contact in Blomberg. Dort koordiniert und plant er die Entwicklungsaktivitäten mit seinem Team und anderen Kollegen und Kolleginnen und arbeitet an der Durchführung mit. Sein Rat ist, aus Fehlern zu lernen, immer weiterzumachen und sich stetig weiterzuentwickeln. Weitere Tipps und Informationen von Manuel Tünker könnt Ihr hier in seinem Video-Interview sehen: Der Beitrag Manuel Tünker: Gruppenleiter Entwicklung „Man muss lernen, sich selbst zu reflektieren und sich immer weiterzuentwickeln“ erschien zuerst auf Karriere.
Das rät Benedict Stricker, der bei Phoenix Contact in der Informatik arbeitet. Er wird neben Frank Stührenberg beim Berufswahlforum referieren. Hier erfahrt Ihr schon mal etwas über ihn. Mit einer Ausbildung zum Informations- und Telekommunikations-Systemelektroniker startete Benedict Stricker seine Ausbildung bei Phoenix Contact. Nach den drei Jahren wurde er in der Informatik übernommen und baute dort das SAP-CRM-System für Phoenix Contact mit auf. Im Jahr 2011 wurde er dann Leiter der Gruppe Distribution & Sales im Demand Management und 2016 übernahm er die Leitung der Abteilung IT Business Services. Hier melden sich die Kolleginnen und Kollegen von Phoenix Contact, wenn... Der Beitrag „Offen sein für Veränderung“ erschien zuerst auf Karriere.
Wie Julia gestern schon angekündigt hat, findet am Freitag, den 9. Dezember das Berufswahlforum statt. Diese Veranstaltung liegt uns am Herzen. Deshalb wollen wir ab heute bis Ende dieser Woche jeweils einen der Vortragenden vorstellen, die von Phoenix Contact dabei sein werden. Und gleich als Erster ist Frank Stührenberg dran, der Vorsitzende unserer Geschäftsführung. Er studierte Wirtschaftswissenschaften mit Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik an der Universität Paderborn. Dann kam er 1992 zu Phoenix Contact, wo er als Assistent der Geschäftsleitung Vertrieb, Marketing und Entwicklung startete. 1995 übernahm er die Leitung des internationalen Key Account Managements, 1998 die Leitung des Vertriebs Deutschland. Im Jahr... Der Beitrag „Ich will Vielfalt gestalten“ erschien zuerst auf Karriere.
Am Freitag, den 9. Dezember findet das Berufswahlforum mit Unterstützung von Phoenix Contact statt. Hier erhaltet ihr aus erster Hand Informationen über euren Traumberuf – ihr habt die Wahl: 22 Berufsfelder mit 41 Berufen Erfahrene Berufsvertretervertreter aus führenden Positionen erzählen euch von den konkreten Aufgaben eines Berufs, den Anforderungen und wie man an die begehrte Wunschposition kommt. Aus unserem Unternehmen könnt ihr euch über folgende Referenten freuen: Frank Stührenberg (Vorsitzender der Geschäftsführung) Benedict Stricker (Abteilungsleiter des Demand Management) Thobias Dirksen (Bachelorstudent der Elektrotechnik) und Kerstin Wilinczyk (Professional Education) Wann? Freitag, den 9. Dezember von 17.00 Uhr bis 20.15 Uhr Wo?... Der Beitrag Jobs mit Zukunft – Praktiker stellen Traumberufe vor erschien zuerst auf Karriere.
Seit der 7. Klasse war mein Ziel klar – ich möchte Ingenieur werden. Ganz klar, kein leichtes Ziel. So entschied ich mich nach der Realschule, die Fachoberschule in Fachrichtung Elektrotechnik zu besuchen. Währenddessen bastelte ich zu Hause an diversen Projekten und nahm an Wettbewerben wie „Jugend forscht“ teil. Ein Jahr bevor ich die Fachhochschulreife erreichte, ging die Bewerbungsphase los. Auf Messen war mir Phoenix Contact als mein absoluter Traumarbeitgeber aufgefallen. Daher bewarb ich mich für ein duales Studium der Richtung Elektrotechnik. Nach der Bewerbung und dem Einstellungstest wurde ich zum Assessment Center eingeladen – ein wirklich cooler Tag. Wir hatten... Der Beitrag Von Fulda nach Lippe – Umzug für ein duales Studium erschien zuerst auf Karriere.
06. November 2016
„Faktor Menschlichkeit“
Vor einiger Zeit haben wir hier im Blog einen Text unserer Praktikantin Julia Gäbelein veröffentlicht. Sie schrieb von ihren Erfahrungen in unserer Abteilung. Unter anderem begleitete sie ein Team der ARD bei Dreharbeiten für eine Dokumentation bei uns im Unternehmen. Diese Dokumentation ist Anfang dieser Woche veröffentlicht worden. In der Themenwoche „Zukunft der Arbeit“ ist unser Unternehmen neben der Hotelkette Upstalsboom und Google als ein guter Arbeitgeber vorgestellt. Wir haben uns sehr darüber gefreut, dass wir von der ARD als Unternehmen ausgesucht wurden. Und die Dokumentation ist sehr spannend. Was genau ist wichtig, damit sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wohl fühlen?... Der Beitrag „Faktor Menschlichkeit“ erschien zuerst auf Karriere.
Diese Woche stellt sich Joel Stratemann, Applikationsingenieur Wasser/Abwasser bei Phoenix Contact Electronics in Bad Pyrmont, vor. Gemeinsam mit seinen Kollegen erarbeitet er dort technische Lösungen für Kunden, von der Konzeptionierung bis hin zur Inbetriebnahme. In seiner Arbeit wird er immer wieder vor neue Herausforderungen gestellt und hat stets mit der innovativsten und neuesten Technik zu tun. Auch anderen Menschen empfiehlt er, über den Tellerrand hinauszuschauen und immer mutig gegenüber neuen Herausforderungen zu sein. Du möchtest das Video in voller Länge sehen? Hier geht’s zum Video-Interview: Der Beitrag Joel Stratemann: Applikationsingenieur „Man sollte sich trotz der vielen Einflüsse von außen selbst immer treu bleiben“ erschien zuerst auf Karriere.
Egal, ob Grund-, Pflicht- oder freiwilliges Praktikum – wir möchten Studierenden die Möglichkeit geben, sich ein Bild von ihrem zukünftigen Berufsfeld zu machen. Die Möglichkeiten sind vielfältig, was die Dauer des Praktikums, den Fachbereich und die Studienrichtung angeht. Wir freuen uns über jede Bewerbung über unsere Stellenbörse oder gerne auch initiativ. Möchten Du vorher einen kurzen Einblick gewinnen? Thomas Hirte berichtet: Der Beitrag Wertvolle Erfahrungen für die Praxis – Praktikum bei Phoenix Contact erschien zuerst auf Karriere.
“Carola, hast du schon geplant, was du an deinem letzten Tag mit den Kindern machst?”, fragt mich Jeniffer, die Praktikantin aus Kolumbien. Ich kann nicht glauben, dass ich tatsächlich “letzter Tag” gehört habe. Ich bin doch gerade erst angekommen. Es fühlt sich an als wäre mein Flieger erst letzte Woche hier gelandet und ich hätte gerade erst begonnen dieses wunderschöne, von Unterschieden geprägte Land zu entdecken und die Städte Petrolina und Juazeiro kennenzulernen. Eigentlich studiere ich Physik am Karlsruher Institut für Technologie. Für diesen Sommer habe ich mir vorgenommen etwas völlig Neues, völlig Anderes zu sehen und mich außerdem dafür... Der Beitrag Am beinahe anderen Ende der Welt: Carola in Brasilien erschien zuerst auf Karriere.
Und weiter geht’s mit unserer Whatchado-Serie. Dirk Bunzel ist Produkt Manager in der Business Unit Industrial Field Connectivity. Dort ist er erster Ansprechpartner im Unternehmen für die Ventilsteckverbinder und Netzwerkkabel. Worum es in seinem Job genau geht und welche Herausforderungen so eine Tätigkeit als Produkt Manager mit sich bringt, erzählt Dirk Bunzel im Video-Interview:   Der Beitrag Dirk Bunzel: Produkt Manager „Schön ist immer, wenn man Leuten helfen kann“ erschien zuerst auf Karriere.
Die Phoenix Contact-Gruppe zählt mittlerweile zwölf verschiedene Tochter- und Schwestergesellschaften in ganz Deutschland. Jede dieser Gesellschaften bringt ihre ganz eigenen Kompetenzen in die Gruppe ein und leistet somit ihren Teil zum Erfolg. Zusammen schafft es die Phoenix Contact-Gruppe, eine hohe Fertigungstiefe zu bewahren und ihre Unabhängigkeit auszubauen. In den kommenden Monaten wollen wir euch die Gesellschaften kurz vorstellen, um einen Eindruck zu vermitteln, was die Phoenix Contact alles zu bieten hat. Phoenix Contact Connector Technology GmbH, Herrenberg Phoenix Contact Cyber Security AG, Berlin Phoenix Contact E-Mobility GmbH, Schieder Phoenix Contact HMI-IPC Technology GmbH, Filderstadt Phoenix Contact Power Supplies GmbH, Paderborn... Der Beitrag Die Phoenix Contact-Gruppe – mit Vielfalt zum weltweiten Marktführer erschien zuerst auf Karriere.
In Teil 10 unserer Whatchado-Serie stellt sich Professor Dr. Gunther Olesch, Geschäftsführer Personal, IT und Recht vor. In seinem Interview erzählt er, worum es in seinem Job geht und was die größten Herausforderungen sind. Am meisten gelernt hat er durch Fehler, die er gemacht hat und so rät er auch jedem: „Mach Fehler, weil durch Fehler lernst du am besten. Warum? Der schönste Diamant wird nur unterm größten Druck zustande kommen“. Weitere Tipps und Infos von Herrn Prof. Dr. Olesch seht ihr im vollen Video-Interview hier: Der Beitrag Prof. Dr. Gunther Olesch: Geschäftsführer Personal, IT und Recht „Das wichtigste ist, eine Vision zu haben“ erschien zuerst auf Karriere.
Zum Abschluss meines Elektrotechnik-Studiums wollte ich im Rahmen eines sozialen Projekts eine andere Kultur kennenlernen. Deshalb habe ich mich dazu entschlossen, am AIESEC Global Citizien Programm teilzunehmen. Nach kurzer Projektsuche war mir klar: Ich werde für ein Umweltschutzprojekt nach Mauritius gehen. Phoenix Contact unterstützte mich während dieser sechs Wochen durch ein Stipendium. Durch dessen Spezialisierung im Bereich der erneuerbaren Energien für mich der optimale Partner! Mauritius – ein Paradies auf Erden Nach einer 24-stündigen Anreise auf die andere Seite des Äquators, kam ich voller positiver Erwartungen auf Mauritius an. Die Insel selbst ist gerade einmal doppelt so groß wie Berlin.... Der Beitrag Arbeiten, wo andere Urlaub machen: Christopher auf Mauritius erschien zuerst auf Karriere.
2016 ist das Jahr der hohen Besuche bei Phoenix Contact. Ich erinnere an den Merkel-Obama-Besuch auf unserem Stand auf der Hannover Messe. Heute wurde es in Blomberg nochmal sehr spannend: Bundespräsident Joachim Gauck war zu Besuch. Im Rahmen vom Spitzencluster it’s OWL ist Bundespräsident Joachim Gauck heute in Lippe auf Spur und Fährte zum Thema Industrie 4.0 gegangen. Und da führte natürlich kein Weg an Phoenix Contact vorbei. Interessiert ließ er sich von unseren Kollegen aus unserem hauseigenen Maschinen- und Werkzeugbau erklären, was genau sich hinter diesem abstarkten Begriff verbirgt und wie wir dies in unserem Unternehmen praktisch umsetzen. Vor... Der Beitrag „Eine Kultur der Zukunftsfähigkeit“ erschien zuerst auf Karriere.
22. September 2016
Ein Ausflug in die Medien
Drei Monate Semesterferien, keine Seminararbeiten und die einzige Prüfung im ersten Ferienmonat – was fängt man mit zwei Monaten Sommer an? Ein Praktikum in der Abteilung Corporate Communications von Phoenix Contact, lautet die Antwort in meinem Fall. Seit dem 15. August erhalte ich in dieser Abteilung acht Wochen lang Einblicke in die Unternehmenskommunikation. Zu Anfang stellte mir nach und nach jeder der Mitarbeiter sein Arbeitsfeld vor. Damit hatte ich erstmal eine Grundvorstellung davon, was die Kommunikationsabteilung eines Industrieunternehmens überhaupt macht. Diese Theorie konnte ich dann auch direkt selbst in der Praxis anwenden: Interviews mit den ersten Mitarbeitern von Phoenix Contact... Der Beitrag Ein Ausflug in die Medien erschien zuerst auf Karriere.
Diese Woche gehen wir mit unserer Whatchado-Serie bereits in Runde 10. Heute stellt sich Klaudia Bludau vor. Als Projektmanagerin verantwortet sie national wie international Varianten –und Strategieprojekte. Für das Projekt „Berufswahl“ rät sie, sich dem Thema Traumberuf durch Eingrenzung der Interessen in kleinen Schritten zu nähern, statt nach DEM Traumjob zu suchen. Neugierig geworden? Das ganze Video könnt ihr hier ansehen: Der Beitrag Klaudia Bludau: Projektingenieurin „Das Coolste an meinem Job ist, dass wir alle gemeinsam auf ein Ziel hin arbeiten“ erschien zuerst auf Karriere.
20. September 2016
Global Volunteer mit AIESEC
Unter dem Motto: „I MOVE. I EXPLORE. I’M A GLOBAL VOLUNTEER,“ hatten insgesamt zehn ausgewählte Studierende aus ganz Deutschland die Möglichkeit, in diesem Sommer ein soziales Projekt im Ausland zu absolvieren. In Kooperation mit der Studentenorganisation AIESEC und Phoenix Contact konnten die Teilnehmer im Umfeld einer neuen Kultur spannende Eindrücke und Erfahrungen sammeln, Fähigkeiten und persönliche Kompetenzen entwickeln und einen positiven Einfluss auf die Gesellschaft ausüben. In den nächsten Wochen wollen wir euch hier im Blog die Projekte der Studierenden vorstellen. Los geht´s am kommenden Montag mit dem Bericht von Christopher, der auf Mauritius sein Auslandsprojekt absolviert hat. Der Beitrag Global Volunteer mit AIESEC erschien zuerst auf Karriere.
Fast 140 Mäjestäten trafen sich Mitte August in Lippe – was für Majestäten fragt ihr euch jetzt bestimmt. In Blomberg wurde der 6. Deutsche Königinnentag gefeiert. Normalerweise reiten Könige und Königinnen auf Pferden oder sie werden in Kutschen fortbewegt, so kennen wir es aus Märchen. Auf ganz anderen Gefährten, die nicht weniger spektakulär sind, wurden die fast 140 regionalen Majestäten am vorletzten Wochenende durch Blomberg kutschiert. Auf Trikes nahmen unter anderem die Dornberger Rosenkönigin, die Schnevedinger Heidekönigin, die Ostwestfälische Pickertkönigin oder König Bansah am Umzug teil. Begleitet von Marschkapellen, Vereinen und Gruppen war dieser der krönende Abschluss des 6. Deutschen... Der Beitrag Ein royales Wochenende in der Nelkenstadt erschien zuerst auf Karriere.
Vor einigen Wochen haben wir euch auf unserem Karriereblog einige Tipps zum Thema Online-Bewerbungen gegeben. Sind alle Unterlagen erfolgreich bei uns eingegangen und stimmen die Qualifikationen mit unserem Anforderungsprofil überein, erfolgt die Einladung zu einem Vorstellungsgespräch. Hier wollen wir in einem persönlichen Gespräch klären, ob Unternehmen und Bewerber zusammen passen. Damit ihr optimal in die Vorbereitung starten könnt, haben wir euch die wichtigsten Tipps zur Vorbereitung auf ein Vorstellungsgespräch noch mal kurz zusammengefasst: Die richtige Vorbereitung Es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten sich auf ein Vorstellungsgespräch vorzubereiten. Unser Tipp: Informiert euch so gut es geht über Phoenix Contact. Die meisten... Der Beitrag 5 Tipps zur Vorbereitung auf ein Vorstellungsgespräch erschien zuerst auf Karriere.
Und weiter geht’s mit unserer Whatchado-Berufsvorstellung. Ricardo Francisco Luque Veleiro erzählt im achten Teil, was er als Applikationsmanager IT bei Phoenix Contact macht.  Anderen Menschen gibt er unter anderem den Tipp, sich mit Personen zu umgeben, die einem gut tun und das Gute in einem fördern“. Welche Voraussetzungen benötigt man für einen solchen Job? Weitere Tipps und Informationen erwarten euch in seinem Video-Interview:   Der Beitrag Ricardo Francisco Luque Veleiro: Applikationsmanager IT “Umgib dich mit Personen, die dir gut tun“ erschien zuerst auf Karriere.
So langsam neigt sich die Freibadsaison dem Ende. Ein Freibad ganz in der Nähe von Phoenix Contact wurde vor dem Start der Saison technisch modernisiert. Und das von Peter Förstermann, der bei uns eine Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik macht. Das Freibad Schieder hat ein paar schwierige Jahre hinter sich und musste sogar für ein Jahr geschlossen bleiben. Dank eines engagierten Fördervereins, in dem auch einige Kolleginnen und Kollegen von Phoenix Contact aktiv sind, hat es überlebt und konnte in diesem Sommer wieder viele Schwimmer und Planschter begrüßen. Allerdings ist es schon ein bisschen in die Jahre gekommen und so... Der Beitrag Neue Schaltschränke für das Freibad in Schieder erschien zuerst auf Karriere.
Ab September sind wir wieder deutschlandweit unterwegs und stehen euch für Fragen rund um das Thema individuelle Karrieremöglichkeiten und den Einstieg in die Phoenix Contact-Gruppe zur Verfügung. Für alle Professionals oder Young Professionals, findet am 2. September 2016 der  VDI nachrichten Recruiting Tag in Dortmund statt. Auch in diesem Jahr sind wir mit einem Stand vertreten. Wo: Kongresszentrum Westfalenhallen Dortmund, Rheinlanddamm 200, 44139 Dortmund Wann: Freitag, den 2. September 2016, von 11.00-17.00 Uhr Unsere Ingenieure und Personalreferenten sind vor Ort, um sich mit euch darüber auszutauschen, wie ihr eure Zukunft in der Phoenix Contact-Gruppe gestalten könnt. Bitte registriert euch für... Der Beitrag Unsere Zukunftsgestalter persönlich kennenlernen erschien zuerst auf Karriere.
Kreative Ideen gab es am vergangenen Donnerstag bei Phoenix Contact Electronics zu begutachten. Zwei der drei Gewinnerteams des Tanner Hochschulwettbewerbs (wir berichteten im Mai dazu) stellten ihre Ergebnisse vor. Dabei ging es um die ein Marketingkonzept für das Thema Industrie 4.0. Und die Industrie 4.0 konnten sich die Studenten dann im Anschluss an ihre Präsentationen bei einem Rundgang durch die Produktion anschauen. Sie sahen die Axioline-Montagemaschine, eines unserer Paradebeispiele für Industrie 4.0 in Aktion. Anja Moldehn, die bereits in der Jury des Tanner Hochschulwettbewerbs von Seiten des Unternehmens dabei war, zeigte den Teilnehmern die Funktionalität und die Umsetzung von Industrie... Der Beitrag Tanner Hochschulwettbewerb: Sieger zu Besuch bei Phoenix Contact erschien zuerst auf Karriere.
Zum fünften Mal wurden die 507 größten Top-Arbeitgeber Deutschlands auf ihre Recruiting-Qualität in der Best-Recruiters-Studie 2016/17 untersucht. Die Besten wurden am 24. August im schönen Ambiente der Frankfurter Botschaft direkt am Main feierlich mit dem  Best Recruiters-Gütesiegel ausgezeichnet. Bei strahlendem Sonnenschein, einem kühlen Getränk und mit Blick auf den Main haben wir unserer Platzierung entgegen gefiebert. Insgesamt wurden 27 Branchen betrachtet, wobei in der Branche Elektro-/Elektronikherstellung 14 Unternehmen im Vergleich standen. Phoenix Contact konnte direkt Platz 2 für sich entscheiden und lag im Gesamtranking auf einem vorzeigbaren 19. Platz von 507 deutschen Unternehmen. Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung.... Der Beitrag Auszeichnung der Top-Recruiter Deutschlands in der Frankfurter Botschaft erschien zuerst auf Karriere.
24. August 2016
Auf zur Expedition Zukunft
Einen Workshop der besonderen Art veranstaltet Phoenix Contact am 27. Oktober im Training Center in Schieder. Kreative Köpfe werden gesucht. Bewerben können sich sowohl interne als auch externe, die die Zukunft mitgestalten wollen. Wir suchen Zukunftsgestalter für einen Tag. Am 27. Oktober veranstaltet Phoenix Contact einen Kreativ-Workshop im Training Center in Schieder. Eine bunt gemischte Gruppe aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und Externen soll gemeinsam neue Ideen und Visionen zum Thema Digitalisierung entwickeln. Egal, ob Schüler, Studierende, Start ups oder Neugierige aus ganz anderen Bereichen: Wir wollen so viel Vielfalt wie möglich, die neue Trends und Themen für das Unternehmen hervorbringt.... Der Beitrag Auf zur Expedition Zukunft erschien zuerst auf Karriere.
Diese Woche stellt sich Stefan Grimm vor. Er arbeitet bei Phoenix Contact Power Supplies in Paderborn als Gruppenleiter im Bereich Marketing Communication. Dort ist er für die technische Kommunikation sowie das Marketing neuer Produkte zuständig. Sein Tipp: „Tu das, was dir Spaß macht, denn darin bist du auch gut“. Du möchtest das Video in voller Länge sehen? Hier geht’s zum Video-Interview:   Der Beitrag Stefan Grimm: Gruppenleiter Marketing Communications „Bleib dir selbst treu, denn dann brauchst du dich nicht zu verstellen“ erschien zuerst auf Karriere.
Trotz Abschaffung der Studiengebühren kostet ein Studium viel Geld. Um nicht den Eltern auf der Tasche zu liegen, entscheiden sich viele Studierende zu einem Nebenjob. Bei uns findet ihr Werkstudententätigkeiten, die sich mit einem Studium vereinbaren lassen. Schaut  doch einmal in unserer Stellenbörse. Vielleicht ist ja etwas für euch dabei. Ihr möchtet mehr erfahren? Julia Brinkmann berichtet von ihren Erfahrungen: Der Beitrag Unabhängig durchs Studium – Werkstudenten bei Phoenix Contact erschien zuerst auf Karriere.
Weiter geht’s mit Teil 6 unserer Whatchado-Serie. Heute stellt sich Christian Großmann vor. Er ist im Phoenix Contact Maschinenbau als Projektleiter in der Technologieentwicklung tätig. Dort betreut er Technologie- und Kundenprojekte. Jungen Menschen rät er, möglichst viel auszuprobieren und zu versuchen, die eigenen Fähigkeiten und Interessen herauszufinden, denn „Nur wer nichts macht, macht keine Fehler“. Neugierig? Hier gibt es das Video in voller Länge: Der Beitrag Christian Großmann: Ingenieur Technologieentwicklung „Nur wer nichts macht, macht keine Fehler“ erschien zuerst auf Karriere.
Schalter drücken: Licht an. Schalter drücken: Licht aus. Schalter drücken: Licht wieder an… Wir alle haben schon einmal die Faszination in den Augen eines Kindes gesehen, wenn es mit dem Licht spielt. Normalerweise folgt absehbar die Mahnung: „Hör auf, mit dem Licht zu spielen, das macht den Schalter kaputt.“ Darüber, ob das Spielen mit dem Lichtschalter tatsächlich negative Auswirkungen auf die Stromversorgung hat, lässt sich sicherlich gut streiten. Fakt ist: Für uns ist es selbstverständlich, dass wir „einfach so“ für Licht – oder eben Dunkelheit – im Raum sorgen können. In der Ngarenanyuki High School in Tansania war das bis... Der Beitrag Energy4Growing: Phoenix Contact setzt Schule in Tansania „unter Strom“ erschien zuerst auf Karriere.
Die klassische Bewerbungsmappe aus Papier war einmal. Viele Unternehmen setzen bei der Bewerberauswahl auf Onlinebewerbungen, so auch Phoenix Contact. Dadurch können wir Bewerbungen viel schneller bearbeiten, als würde man die Unterlagen per E-Mail versenden. Eine Onlinebewerbung ist außerdem sicherer, komfortabler und zeitgemäßer. Hier haben wir euch die wichtigsten Tipps zur Onlinebewerbung nochmal kurz zusammengefasst: Die Onlinebewerbung an der richtigen Stelle platzieren Unsere aktuellen Stellen sind in unserer Stellenbörse zu finden. Mit einem Klick auf den „Bewerben“-Button werdet ihr zu unserem Karriere-Portal weitergeleitet. Hier könnt ihr euer Profil eingeben und die Bewerbungsunterlagen hochladen. Sollte keine interessante Stelle dabei sein, lohnt sich oft... Der Beitrag 5 Tipps für eine erfolgreiche Onlinebewerbung erschien zuerst auf Karriere.
Bereits während meines Wirtschaftsingenieurstudiums habe ich die Phoenix Contact-Gruppe als Praktikantin und Werkstudentin kennengelernt. Durch die Aufnahme in das Studentenbindungsprogramm „Keep’n Contact“ von Phoenix Contact konnte ich mich auf ein Auslandspraktikum in Harrisburg bewerben. Nach der Zusage ging alles ganz schnell. Visum beantragen, Koffer packen und kurz darauf saß ich auch schon im Flugzeug nach New York. Das Abenteuer konnte beginnen: Ein dreimonatiges Praktikum bei der Tochtergesellschaft von Phoenix Contact in Harrisburg, USA. Und da bin ich jetzt. In Harrisburg angekommen freute ich mich über die super netten und hilfsbereiten Kollegen. Mein Chef und seine Familie holten mich vom Bahnhof... Der Beitrag Abenteuer in den USA – Mein Auslandspraktikum in Harrisburg erschien zuerst auf Karriere.
Das  Thema  Energieeffizienz  ist schon seit langem ein wichtiges Thema – so auch bei uns und unseren Gruppenunternehmen. Aus dem Grund beteiligten sich im vergangenen Jahr drei Auszubildende unserer Schwestergesellschaft Phoenix Feinbau in Lüdenscheid am Projekt Energie-Scouts,  das im Mai durch die Südwestfälische Industrie- und Handelskammer zu Hagen,  kurz  SIHK,  gestartet  wurde. Anfang dieser Woche waren die drei in Berlin bei der Endausscheidung der insgesamt 72 Teams aus ganz Deutschland. Lest hier mehr über das Projekt. Den Klimaschutz und die Energiewende vorantreiben, das ist das Ziel der IHK-Organisation bei Projekten wie beispielsweise den Energie-Scouts. Deutschlandweit veranstalten alle Industrie- und Handelskammern... Der Beitrag Auf Spur und Fährte: Energie-Scouts aus Lüdenscheid in Berlin erschien zuerst auf Karriere.
Als innovatives, zukunftsorientiertes Unternehmen ist uns die Entwicklung von neuen Techniken, Systemen und Produkten wichtig. Rund 7 % unseres Umsatzes werden jährlich in Forschung und Entwicklung investiert. Daher bieten wir Studierenden im Anschluss an ein kurzes Praktikum die Möglichkeit, zusammen mit uns und der Hochschule ihre Bachelor-, Master- oder Diplomarbeit zu schreiben. In der Stellenbörse sind alle unseren aktuellen Themen für Abschlussarbeiten unserer Fachbereiche zu finden. Sollte  kein Thema vorhanden sein, sendet uns einfach eure Initiativbewerbung mit einem Themenvorschlag zu. Noch nicht überzeugt? Sunit Saran berichtet über seine Erfahrungen:   Der Beitrag Das Beste kommt zum Schluss – Abschlussarbeit bei Phoenix Contact erschien zuerst auf Karriere.
Impressions, Likes, Tweets, Retweets…. Da kann einem schon mal schwindelig werden, wenn man sich die Anzahl der Beiträge anschaut, die wir täglich über unsere Social Media-Kanäle erzeugen. Und das machen wir sehr gezielt. Warum die Kommunikation über Social Media für Phoenix Contact so wichtig ist, möchten wir euch gerne in diesem Beitrag erläutern. Social Media sind längst in unserem Alltag angekommen. Obama, Merkel – sogar der Papst – benutzen sie für ihre Zwecke. Und das nicht ohne Grund. Facebook, Twitter und Co. haben vielfältigen Nutzen. Sie sind das Sprungbrett für die moderne Kommunikation, fungieren als Informationsquelle und machen unser Leben... Der Beitrag Social Media: Moderne Kommunikation bei Phoenix Contact erschien zuerst auf Karriere.
Heute folgt Teil 5 unserer Whatchado-Mitarbeitervorstellung: Nils Wydrinna ist bei Phoenix Contact als Wirtschaftsingenieur im Bereich Produktmarketing im Bereich der Anschluss- und Verbindungstechnik für Leiterplatten tätig. Sein Job zeichnet sich durch viel Teamarbeit, Kommunikation und ständig neue Herausforderungen aus. Mehr dazu könnt ihr hier in voller Länge sehen: Der Beitrag Nils Wydrinna: Wirtschaftsingenieur Produktmarketing „Gehe erstmal was Handwerkliches an, das bringt einen sehr gut weiter“ erschien zuerst auf Karriere.
21. Juli 2016
Piratenwoche im Sommer
Sechs Wochen Sommerferien können für berufstätige Eltern ganz schön lang sein. Mit Mama oder Papa in den Ferien aber morgens in Richtung Büro zu fahren, den Tag aber dann nicht dort, sondern in der Nähe, auf einem für Kinder geeigneten Gelände mit diversen Aktionen zu verbringen, das ist schon etwas ganz Besonderes. Das fanden auch meine Kinder: Emma war beim ersten Mal in der Ferienbetreuung sechs Jahre alt und Nicholas, damals neun Jahre alt. Seit 2011 bietet Phoenix Contact seinen Mitarbeiterkindern im Alter von sechs bis zehn Jahren ein spannendes Programm in den Sommerferien an. Hier lernt man ganz schnell... Der Beitrag Piratenwoche im Sommer erschien zuerst auf Karriere.
In Teil 4 unserer Whatchado-Serie stellt sich Jörg Nolte vor. Er ist Leiter im Vertriebsmarketing und technischen Vertrieb bei der Phoenix Contact Deutschland GmbH. Hier ist er nicht nur für die entsprechende Qualifizierung der Mitarbeiter, sondern auch für das Identifizieren und die Weitergabe der Marktanforderungen zuständig. Im folgenden Video erklärt er, wie wichtig eine positive Grundhaltung und Engagement sind und welche Voraussetzungen man für seine Tätigkeit sonst noch benötigt: Der Beitrag Jörg Nolte: Leiter Vertriebsmarketing „Natürlich bin ich always on“ erschien zuerst auf Karriere.
Ein Kamerateam bei unserer Schwestergesellschaft Phoenix Feinbau in Lüdenscheid… Was kann das bedeuten? Lest selbst. Am Montag und Dienstag staunten einige Kollegen in Lüdenscheid nicht schlecht, als sich ein dreiköpfiges Kamerateam durch die Räumlichkeiten bewegte. Unsere Kollegen vom Videostudio haben Aufnahmen gemacht und Interviews mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern geführt. Bis August entsteht daraus ein Imagefilm für Phoenix Feinbau. Im Video wollen wir zeigen, was Phoenix Feinbau macht und welche Vorteile es für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gibt. In erster Linie stellt das metallverarbeitende Unternehmen Komponenten her, die in unseren Produkten verbaut werden. Das sind kleine Metallteile, wenn man es mal... Der Beitrag Klappe die Erste: Phoenix Feinbau bekommt einen Imagefilm erschien zuerst auf Karriere.
Und weiter geht es mit der Vorstellungsrunde von Whatchado. Heute erzählt Christin Schlieker von ihren Aufgaben im Verpackungsmanagement bei Phoenix Contact. Hier betreut sie Themengebiete rund um die Verpackungsgestaltung und dazugehörige verpackungsrelevante Prozesse. Außerdem erzählt sie, wieso man in ihrem Job auch als Quereinsteiger arbeiten kann und welche Rolle Spaß und persönliche Ziele bei der Arbeit spielen. Ihr wollt mehr sehen? Hier findet Ihr das vollständige Video:   Der Beitrag Christin Schlieker: Package Management „Man sollte sich selber Ziele setzen“ erschien zuerst auf Karriere.

Erfahrungsberichte

MITARBEITERPROFILE BEI PHOENIX CONTACT


Interessante Einblicke in die Arbeits- und Karrierewelt bei Phoenix Contact erhalten Sie unter folgendem Weblink:
https://blog.phoenixcontact.com/hr-de

Mitarbeiterportraits – PHOENIX CONTACT



Wertvolle Erfahrungen für die Praxis – Praktikum bei PHOENIX CONTACT

Unternehmensnews

Aktuelles

Aktuelles

01. August 2017
Geräte absichern
Mit den neuen Sicherungsklemmen PT von Phoenix Contact stehen Ihnen für jede Anwendung die richtigen Sicherungshalter mit 5 x 20 mm, 6,3 x 32 mm und Typ C Sicherungen zur Verfügung.
Störungen oder Leitungsunterbrechungen erkennen Sie eindeutig im Betriebszustand mit den neuen Stromindikatorklemmen PTTB 2,5-ILA 100 von Phoenix Contact.
Mit den neuen Push-in-Installationsklemmen PTI 16/S von Phoenix Contact verdrahten Sie Gebäudeinstallationen einfach und werkzeuglos auf engem Raum.
Die neuen Leiterplatten-Steckverbinder PTS 1,5/…CLIP von Phoenix Contact eignen sich insbesondere für den Einsatz in zweiteiligen Elektronikgehäusen.
Überbrücken Sie mit den neuen Puffermodulen der Produktfamilie QUINT für die Tragschiene Ausfälle im Sekundenbereich.
Die steuerungsspezifischen Frontadapter ermöglichen eine schnelle Verdrahtung von Interface-Modulen an die Steuerung SIMATIC S7-1500.
Das Portfolio der PLD-Maschinenleuchten der 200er-Klasse von Phoenix Contact wurde um jeweils vier Leuchten mit Serienschaltung und vier Leuchten mit einem Abstrahlwinkel von 40° erweitert.
Der Security-Router FL MGuard RS4000 TX/TX-P von Phoenix Contact bietet einen erweiterten Temperaturbereich sowie die Zulassung ATEX und IECEx.
Der disruptive Wandel in der Automatisierungstechnik durch die Digitalisierung ist nicht mehr aufzuhalten. Industrie 4.0 und das Internet der Dinge zeigen dies anschaulich.
Erhöhen Sie Ihre Anlagenverfügbarkeit mit den aktiven Redundanzmodulen der Stromversorgungsfamilie QUINT.
Phoenix Contact erweitert sein Programm an Leiterplatten-Steckverbindern für die modularen Elektronikgehäuse der Serien ME und ME-MAX.
Noch schneller zur individuellen Lösung - der neue Online-Konfigurator für Leiterplattenanschlüsse von Phoenix Contact macht es möglich.
21. Juni 2017
mGuard Secure Cloud
Die neue Version 2.7 der mGuard Secure Cloud verbessert die Benutzerfreundlichkeit und die Geschwindigkeit der Web-Oberfläche.
21. Juni 2017
Neue Inline-Buskoppler
Zwei neue Buskoppler erweitern jetzt das Produktprogramm des modularen I/O-Systems Inline von Phoenix Contact: Der Buskoppler IL EC BK-PAC verbindet das Inline-I/O-System mit einer EtherCAT-Steuerung.
Um auf engem Raum komfortabel verdrahten und variabel montieren zu können, bietet Phoenix Contact Ihnen die neuen Mikroklemmen MP 1,5 mit Anschlusstechnik Push-in für die kleine Tragschiene NS 15 an.
TERMITRAB complete ist die neue Produktfamilie schmalster Überspannungsschutzgeräte für die MSR-Technik von Phoenix Contact.
Die neuen Gehäuse HEAVYCON STANDARD in den Größen D15, D25 und D50 schützen Ihre Schnittstellen auch in besonders schmaler Bauform.
Mit Hilfe der neuen Membranplatten und Verschraubungen von Phoenix Contact führen Sie unkonfektionierte Kabel zuverlässig, platzsparend und sicher durch die Schaltschrankwand.
Die Phoenix Contact-Gruppe, führender und weltweit agierender Hersteller von Komponenten und Systemen für elektrische Verbindungen sowie industrielle Automatisierung, hat die NSE AG aus Wohlen in der Schweiz übernommen.
Es ist das drittgrößte Bauprojekt in der mehr als 90-jährigen Geschichte des Unternehmens: Nach 18 Monaten Bauzeit wurde das neue Gebäude von Phoenix Contact in Bad Pyrmont in den letzten Monaten bezogen und wurde jetzt am 5. Mai im Beisein von Ministerpräsident Stephan Weil eingeweiht.
Die Unternehmensgruppe Phoenix Contact hat in diesen Tagen mit ihrer Tochtergesellschaft Phoenix Contact Cyber Security AG ein neues Gebäude bezogen.
Der technologische Wandel, erneuerbare Energien und die Einhaltung der Klimaziele stellen besondere Anforderungen an den Umbau der Verteilnetze.
Mit der neuen Produktfamilie der Geräte-Server und Gateways wird die Einbindung serieller Geräte in Ethernet-basierte Automatisierungsnetze vereinfacht.
31. Mai 2017
Solarworx Version 2.0
Nutzen Sie die Solarworx Version 2.0 mit dem Ziel, die Kommunikations-Datenstrukturen verschiedener Geräte zu vereinheitlichen, um herstellerunabhängig agieren zu können.
Phoenix Contact bietet eine neue leistungsstarke und kostengünstige Generation von Photovoltaik (PV)-Sets an. Die PV-Sets, die es in verschiedenen Ausführungen gibt, sind installationsfertig aufgebaut und können daher sofort angeschlossen werden.
31. Mai 2017
Design von PV-Sets
Phoenix Contact bietet Ihnen nun PV-Sets mit einer Kombination von zwei MPP-Trackern (Maximum Power Point-Regler) zum Überspannungsschutz an.
30. Mai 2017
Geräteschutzschalter
Die kompakten mehrkanaligen elektronischen Geräteschutzschalter CBMC sind ab sofort mit der NEC-Class-2-Zulassung nach UL 1310 erhältlich.
Mit dem Network Manager bieten wir Ihnen eine neue Software zur schnellen und einfachen Inbetriebnahme der Phoenix Contact Managed Switches, Wireless-Komponenten und Security Appliances.
Der neue Konfigurator für Überspannungsschutz für die MSR-Technik führt Sie mit nur zwei Klicks zu einem passenden Produkt für Ihre Anwendung.
Um die schon hohen Sicherheitsstandards bei Aufzügen weiter zu verbessern, werden die Sicherheitsauflagen beim Bau von Aufzugsanlagen zukünftig verschärft.
Die Proficloud von Phoenix Contact ist ein offenes IoT-System, mit dem für jede Applikation die passende Lösung erstellt werden kann.
Die M12-Power-Verkabelung bietet Ihnen hohe Leistung bei gleichzeitig kompakter Bauform. Konfektionierte K- und L-Kabel in den Qualitäten PUR oder PVC und der Schutzart IP65/IP67 ergänzen das bestehende Programm mit S- und T-Kodierung.
Setzen Sie die neuen Verteilerblöcke PTFIX von Phoenix Contact ohne manuelle Brückung sofort ein und sparen Sie damit bis zu 80 % Zeit.
Mit der Produkt-Serie HCS stellt Phoenix Contact neue Elektronikgehäuse speziell für mobile Bediengeräte der Mess- und Prüftechnik vor.
Mit der IoT-Steuerung ILC 2050 BI von Phoenix Contact können unterschiedliche Gewerke in der Gebäudeinfrastruktur, Datenzentren und verteilten Liegenschaften automatisiert werden.
Phoenix Contact präsentiert neue Elektronikgehäuse speziell für Embedded Systems.
Hohe Systemverfügbarkeit im ansprechenden Design: Für moderne Bedienkonzepte wurden die Box- und Panel-PCs Valueline um eine Leistungsklasse für High-End-Anwendungen erweitert.
Das Produktportfolio der Industrie-Relaissysteme von Phoenix Contact wird ab sofort durch neue Relais mit Bipolarität ergänzt.
Phoenix Contact hat sein Produktportfolio der maritimen HMIs für den anspruchsvollen Einsatz auf Schiffen weiterentwickelt.
Die neuen M12-Gerätesteckverbinder in den Kodierungen K, L und M von Phoenix Contact ergänzen die umfassende Steckverbinder-Serie M12 Power und erlauben die Übertragung hoher Gleich- und Wechselströme auf kleinem Raum.
28. April 2017
Kabelführung mit System
Das Kabelführungssystem CGS mit Schwenkarm von Phoenix Contact erleichtert Ihnen die sichere Verlegung von Leitern, Kabeln und Kabelbäumen zur Schaltschranktür oder zum schwenkbaren Montagerahmen.
Mit den Trennverstärkern MINI Analog Pro mit Bus- und Netzwerkanbindung kombinieren Sie die Vorteile der sicheren galvanischen Trennung mit denen der digitalen Kommunikation.
Mit dem neuen Leistungssteckverbinder der Serie Push-Pull-ADVANCE von Phoenix Contact übertragen Sie sicher und zuverlässig Leistungen bis zu 16 A / 24 V.
Das neue Funkmodul WLAN 1100 von Phoenix Contact vereint Access-Point und Antennentechnik in nur einem Gerät.
25. April 2017
Ausgezeichnetes Design
Die neue Generation der Valueline Panel-PCs von Phoenix Contact wurde mit dem German Design Award 2017 ausgezeichnet.
25. April 2017
TC Cloud Client
Die Fernwartungsmodule TC Cloud Clients von Phoenix Contact verbinden Maschinen sicher via Internet mit der mGuard Secure Cloud.
04. April 2017
Wireless MUX
Der Wireless-MUX überträgt 16 digitale und zwei analoge Signale bidirektional, so dass er ein 40-adriges Signalkabel ersetzen kann.
Mit der Produktfamilie Termitrab complete bringt Phoenix Contact jetzt schmalste Überspannungsschutzgeräte auf den Markt.
Die HMIs für Outdoor-Anwendungen mit neuer Prozessorgeneration und Glas-Film-Glas-Touch bieten Leistung und Robustheit für anspruchsvolle Applikationen.
Mit den neuen Varianten 2200 und 2300 der Produktfamilie FL Switch 2000 erweitert Phoenix Contact sein Angebot an Managed Switches für Automatisierungsaufgaben.
Oliver Stöckl ist neuer Geschäftsführer von Phoenix Contact E-Mobility. Er tritt die Nachfolge von Helmut Friedrich an, der Ende 2016 in den Ruhestand gegangen ist.
Phoenix Contact erweitert sein Programm robuster Datensteckverbindungen um neue Geräteanbaurahmen.
Die Vierleiterklemmen PT 2,5/S-Quattro mit Push-in-Anschluss von Phoenix Contact sind jetzt noch kleiner und benötigen weniger Platz im Schaltschrank.
Die neuen Schutzgeräte VALVETRAB-SEC VF von Phoenix Contact sind die weltweit schmalsten leckstromfreien Typ-2-Überspannungsschutzgeräte (SPD).
Phoenix Contact unterstreicht sein konsequentes Engagement für ein ansprechendes und sicheres Arbeitsumfeld für seine Mitarbeiter mit einer erneuten Zertifizierung als „Top Employer für Ingenieure“ und einem zweiten Platz im Gesamtranking.
07. Februar 2017
Neue TRIO POWER mit 40 A
Stellen Sie mit den neuen Varianten der Stromversorgungsfamilie TRIO POWER von Phoenix Contact auch unter widrigen Umgebungsbedingungen eine zuverlässige Versorgung Ihrer Verbraucher sicher.
Phoenix Contact startet jetzt mit einer eigenen Kulturveranstaltung: „After-Work-Concert“. Die Reihe sieht jährlich zwei Konzerte im Training Center des Unternehmens in Schieder vor.
24. Januar 2017
Installationssystem QPD
In rauer Umgebung müssen Sie Energie auch bei schwierigen Umgebungsbedingungen sicher verteilen. Hier setzt das Installationssystem QPD von Phoenix Contact als robuste Lösung zur Energieverteilung an.
24. Januar 2017
Neue mGuard-Firmware 8.4
Die neue Firmware 8.4 für die mGuard-Security-Appliances von Phoenix Contact erweitert den Funktionsumfang der Geräte unter anderem um den Modbus-TCP-Inspector und DNS-Name-Based-Firewalling.
Mit dem Server PC Worx UA von Phoenix Contact besteht die Möglichkeit, über das Kommunikationsprotokoll OPC UA (Unified Architecture) auf alle Variablen von PC Worx-programmierbaren Steuerungen zuzugreifen.
Mit den universell einsetzbaren M12-Verteilerboxen von Phoenix Contact schließen Sie auch Aktor-Steckverbinder, zum Beispiel für Magnetventile, schnell und einfach an.
Phoenix Contact präsentiert neue RJ45-Buchsenmodule im kompakten, industrietauglichen Design.
Phoenix Contact bietet jetzt neue 19"-Spleißboxen zur LWL-basierten Datenverkabelung von Schaltschränken oder Rechenzentren.
06. Januar 2017
Ausgezeichnete Sicherheit
Die automatische Photovoltaik-Modulabschaltung SOLARCHECK RSD hat den GIT Sicherheit Award gewonnen.
Die steuerungsspezifischen Frontadapter ermöglichen eine schnelle Verdrahtung von Interface-Modulen an die Steuerung SIMATIC S7-1500 ®.
Mit den neuen, intelligenten Switches der Serie FL Switch 2000 von Phoenix Contact lassen sich Netzwerke im Serienmaschinenbau schnell und einfach aufbauen und überwachen.
Phoenix Contact GmbH & Co KG, führender Hersteller von Komponenten und Systemen für elektrische Verbindungen sowie industrielle Automatisierung und die Mauell GmbH, Spezialist für Kraftwerks-, Prozess- und Netzleittechnik, vereinbaren eine Kooperation im Energiesektor.
Verfolgt man das Ziel einer vernetzten, flexiblen Produktion im Sinne des Industrie 4.0 Ansatzes muss die zugrunde liegende Automatisierungslösung anpassungsfähiger und kommunikativer werden.
22. November 2016
Neue M40-Hybridsteckverbinder
Mit den neuen Hybridsteckverbindern M40 HYBRID von Phoenix Contact übertragen Sie sicher Signale, Daten und Leistung in nur einem Steckverbinder.
Phoenix Contact erweitert seine Steckverbinder-Serie PTSM um invertierte Ausführungen für Wire-to-Wire-Verbindungen.
Phoenix Contact erweitert sein Angebot komfortabler Leiterplatten-Steckverbinder mit SKEDD-Technologie.
Der neue elektronische Geräteschutzschalter CBMC ist exakt auf Ihre Anforderungen zugeschnitten: Er kombiniert kompakte Bauweise und individuelle Einstellbarkeit.
Erhöhen Sie Ihre Anlagenverfügbarkeit mit den neuen Dioden der Produktfamilie TRIO.
Das kompakte Meldesystem TC Mobile I/O X200 von Phoenix Contact, das speziell für Alarmierungs- und Schaltaufgaben optimiert wurde, ist ab sofort mit kostenloser App für Android und iOS noch einfacher zu handhaben.
22. November 2016
Wirtschaftlich automatisieren
Mit den Inline ECO-Klemmen lösen Sie einfach und wirtschaftlich Automatisierungsaufgaben.
Phoenix Contact Innovation Ventures GmbH, die Venture Capital-Gesellschaft der Phoenix Contact-Gruppe, hat sich jetzt an der Windesco Inc. beteiligt.
Phoenix Contact rundet sein Programm konfektionierbarer Rundsteckverbinder in Baugröße M23 ab.
Phoenix Contact rundet sein Steckverbinderprogramm für Photovoltaikanwendungen ab.
Die neue Inline-Steuerung ILC 2050 BI von Phoenix Contact ist speziell für die Automatisierung in den Bereichen Infrastruktur, Energie und Gebäude geeignet.
Überspannungsschutz für Rackmontage-Anwendungen muss die Anforderungen an eine hohe Dichte und Leistungsfähigkeit erfüllen.
Die neuen PC Worx-Funktionsbausteinen ermöglich, Zustands- und Diagnoseparameter des Radioline-Funksystems direkt mit einer Steuerung auszulesen.
28. September 2016
Panel-PCs mit Windows 10
Phoenix Contact stattet seine Panel-PCs der Embeddedline-Familie mit dem modernen Betriebssystem Windows 10 Enterprise aus.
28. September 2016
AC-USV für die Tragschiene
Die neuen unterbrechungsfreien Stromversorgungen (USV) der Produktfamilie Trio für die Tragschiene von Phoenix Contact versorgen zuverlässig AC-Lasten mit bis zu 750 VA / 600 W.
Das Produktportfolio der Systemverkabelung Termination Carrier wird durch zwei universell einsetzbare Varianten ergänzt. Diese ermöglichen die komfortable Anbindung von 16 einkanaligen Trennverstärkern der Serie MINI Analog Pro.
22. September 2016
Normenreihe IEC 61511
Im Februar dieses Jahres ist eine Neufassung der IEC 615-11 Teil 1 erschienen. Die Normenreihe bildet die Grundlage für die funktionale Sicherheit in der Prozess- und Verfahrensindustrie.
Die Normen EN ISO 13849 und EN 62061 zur funktionalen Sicherheit fordern Bewertungen und Berechnungen hinsichtlich der Ausfallwahrscheinlichkeit von Sicherheitskreisen.
DIN VDE 0100-443 und DIN VDE 0100-534 regeln, wann Überspannungsschutz in Niederspannungsanlagen erforderlich ist und wo und wie er eingebaut werden muss. Beide Normen werden zurzeit überarbeitet und treten voraussichtlich zum 1. Oktober 2016 in Kraft. Welche Auswirkungen haben die Änderungen in der Praxis?
Mit den neuen, multifunktionalen Prozessanzeigen FA MCR lassen sich Temperatur- und Analogsignale darstellen und überwachen.
Verdrahten Sie Leiter bis 10 mm² auf engstem Raum mit der neuen Dreistockklemme UT 6-3L.
Das Familienunternehmen Phoenix Contact GmbH & Co. KG mit Sitz in Blomberg hat jetzt einen Beirat, der beratend der Geschäftsführung zur Seite steht.
24. August 2016
Polyestergehäuse
Das Programm der Gehäusebaureihe CLIPSAFE von Phoenix Contact wurde erweitert. Neben den Edelstahlgehäusen stehen Ihnen nun auch 35 robuste Ex-zertifizierte Gehäuse aus Polyester für den Einsatz in prozesstechnischen Umgebungen zur Verfügung.
24. August 2016
Neuer DC/DC-Wandler
Mit dem neuen DC/DC-Wandler der Produktfamilie UNO POWER von Phoenix Contact wird der Schaltschrank direkt aus der Photovoltaikanlage versorgt. So werden Installationskosten gespart und die Effizienz des Systems erhöht.
Nutzen Sie die schweren Steckverbinder HEAVYCON ADVANCE von Phoenix Contact für besonders hohe Anforderungen in aggressiven Umgebungen, wie in der Bahn- oder Chemieindustrie sowie in Offshore-Anlagen.
Die neuen Leiterplatten-Steckverbinder FKCOR/W von Phoenix Contact erlauben den komfortablen Leiteranschluss orthogonal zur Bedienrichtung.
Neue Kontaktträger und Tüllengehäuse gibt es jetzt für das Steckverbinderprogramm D-SUB von Phoenix Contact.
Phoenix Contact bringt neue Grundgehäuse für Leiterplatten-Steckverbinder der Serie PC 5 auf den Markt.
Die neuen kabelgebundenen Stationen Radioline RAD-RS485-IFS werden jetzt auch vollständig in allen Funkmodulen Radioline unterstützt.
03. August 2016
Neue RoHS-Kennzeichnung
Gesetzliche Anforderungen machen eine Anpassung der RoHS-Kennzeichnung erforderlich.
Die neuen multifunktionalen Prozessanzeigen ermöglichen das Überwachen und Darstellen von verschiedenen analogen Signalen. Die Universaleingänge erlauben den Anschluss von Strom-, Spannungssignalen sowie RTD, TC und Widerstandssensoren.
In Haupteinspeisungen mit 230/400-V-Netzen kommen die neuen Typ-1-Blitzstromableiter FLT-SEC-PLUS 264 von Phoenix Contact zum Einsatz.
Die neuen Managed Switches der Familie FL SWITCH 7000 von Phoenix Contact ermöglichen jetzt die Integration hochverfügbarer EtherNet/IP-Steuerungszellen mit DLR-Redundanz in überlagerte Gigabit-Strukturen.
Für das Prüfgerät CHECKMASTER 2 sind zwei neue Prüfadapter erhältlich. Nun lassen sich auch die Überspannungsschutzgeräte der Produktfamilien Flashtrab-SEC-H sowie Plugtrab-UFBK und -UAK mit dem mobilen Prüflabor testen.
Für sechs Gehäuseserien bringt Phoenix Contact spezielle Entwicklungsbausätze auf den Markt.
Eine Y-kodierte Schnittstelle überträgt sowohl Daten als auch Energie und verringert zusätzlich die Anzahl an Leitungen in der Anlage.
Phoenix Contact präsentiert neue Leiterplattenklemmen der Serie FKDSO 2,5/..L1 und -R1. Die wahlweise rechts oder links gewinkelten Ausführungen erlauben die orthogonale Ausrichtung zur Leiterplatte.
Die Terminierung von Profibus-Netzwerken erfolgt jetzt durch den neuen aktiven Abschlusswiderstand PSI-TERMINATOR-PB-TBUS.
Das neue digitale Mischmodul AXL F DI16/1 DO8/2-2A 2H erweitert ab sofort Axioline F, das I/O-System von Phoenix Contact für die Signalerfassung im Schaltschrank.
Ausfallsicherheit ist eine elementare Anforderung an die Netzwerke von Energieanlagen.
04. Juli 2016
Wetterdaten erfassen
Phoenix Contact bietet eine vorinstallierte und geprüfte Lösung zur Wetterdatenerfassung. An die Wetterstation können mehrere gängige Sensoren über Standardschnittstellen angeschlossen werden.
Erstmalig wurde Phoenix Contact jetzt auch europaweit für seine Arbeitsplatzkultur und Arbeitgeberattraktivität ausgezeichnet.

Media-Lounge

Wer wir sind – Imagefilm von PHOENIX CONTACT



Die Unternehmesgeschichte von PHOENIX CONTACT in 3 Minuten



Arbeiten bei Phoenix Contact – PHOENIX CONTACT



​Ausbildung bei PHOENIX CONTACT – ein tolles Team!