Firmenprofil

  • Branche:
  • Metall- und Elektroindustrie, Luftfahrtindustrie, Verteidigung
  • Standorte national:
  • Weltweit mehr als 60 Standorte; Nürnberg, Röthenbach a.d. Pegnitz, Ansbach, Laupheim, Überlingen, Wangen, Hamburg, Berlin, Frankfurt
    • Standorte international:
      • China
      • Polen
      • USA
      • Mexiko
      • Brasilien
      • Ungarn
      • Frankreich
    • Link Standorte weltweit:
    • www.diehl.com/diehl-gruppe/unternehmen/standorte
    • Anzahl Mitarbeiter:
    • Weltweit über 16.000
    • Umsatz:
    • Mehr als 3 Mrd. €
    • Bedarf an Auszubildende:
    • Ja
    • Ausbildungs- und praxisintegrierende duale Studiengänge:
      • Ausbildung zum Industriekaufmann (m/w)
      • Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik (m/w)
      • Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung (m/w)
      • Ausbildung zum Elektroniker für Geräte und Systeme (m/w)
      • Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration (m/w)
      • Ausbildung zum Industriemechaniker (m/w)
      • Ausbildung zum Elektroniker für Automatisierungstechnik (m/w)
      • Ausbildung zum Werkzeugmechaniker (m/w)
      • Duales Studium Bachelor of Engineering - Maschinenbau (m/w)
      • Ausbildung zum Informatikkaufmann (m/w)
      • Ausbildung zum Maschinen- und Anlagenführer (m/w)
      • Ausbildung zum Oberflächenbeschichter (m/w)
      • Ausbildung zum Mechatroniker (m/w)
      • Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik (m/w)
      • Ausbildung zum Koch (m/w)
      • Ausbildung zum Technischen Produktdesigner (m/w)
      • Ausbildung zum Fertigungsmechaniker (m/w)
      • Ausbildung zur Fachkraft für Metalltechnik (m/w)
      • Ausbildung zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit (m/w)
      • Ausbildung zum Werkstoffprüfer für Metalltechnik (m/w)
      • Ausbildung zum Verfahrensmechaniker (m/w)
      • Duales Studium Bachelor of Arts - Fachrichtung Industrie (m/w)
      • Duales Studium Bachelor of Engineering - Fachrichtung Elektrotechnik (m/w)
      • Duales Studium Bachelor of Science - Fachrichtung Wirtschaftsingenieurwesen (m/w)
    • Bedarf an Absolventen:
    • Ja
    • Gesuchte Fachrichtungen:
      • Elektrotechnik
      • Physik
      • Automatisierungs- und Regelungstechnik
      • Informatik
      • Mechatronik
      • Nachrichtentechnik
      • Luft- und Raumfahrttechnik
      • Maschinenbau
      • Wirtschaftsingenieurwesen
      • Wirtschaftswissenschaften
      • etc.
    • Einstiegsmöglichkeiten:
      • 15- bis 18-monatiges Traineeprogramm
      • Direkteinstieg „training-on-the-job“ mit individuellem Einarbeitungsprogramm
    • Praktika:
    • Einsatzmöglichkeiten für ca. 100 Praktikanten
    • Abschlussarbeiten:
    • ca. 50 Absolventen pro Jahr
    • Homepage:
    • www.diehl.com
    • Link zum Karrierebereich:
    • www.diehl.com/career
    • Bewerbungsverfahren:
    • Bitte bewerben Sie sich online unter: www.diehl.com/career
    • Link Messetermine:
    • www.diehl.com/de/karriere/bewerben/karrieremessen-events
    • Awards:
    • Diehl trendence Graduate Barometer TOP 100 ARBEITBER DEUTSCHLAND 2016 AwardDiehl Hochschul Praktikum Fair Company 2016 AwardDiehl kununu TOP COMPANY und OPEN COMPANY AuszeichnungDiehl DIE 1000 GRÖSSTEN FAMILIENUNTERNEHMEN DEUTSCHLANDS Award

    Kontakt

    Adresse

    Diehl Stiftung & Co. KG
    Stephanstrasse 49
    90478 Nürnberg
    Deutschland

    Ansprechpartner

    Michaela Maul
    Personalmarketing
    Fon: +49 (0) 911 / 947-2217
    Fax: + 49 (0) 911 / 947-3636

    Google Maps

    Wir über uns

    Innovativ in die Zukunft

    Die Diehl Gruppe ist heute ein familiengeführter, international agierender Technologiekonzern mit Hauptsitz in Nürnberg. Unsere fünf Teilkonzerne Metall, Controls, Defence, Aerosystems und Metering beschäftigen an ihren Standorten im In- und Ausland gemeinsam mehr als 16.000 Menschen und erwirtschaften einen Umsatz von rund 3 Milliarden Euro.

    Basis unseres Erfolgs sind unsere hoch motivierten und qualifizierten Mitarbeiter. Nur dank ihnen werden aus unserem kontinuierlichen Engagement in Forschung und Entwicklung die innovativen Produkte und Services, mit denen wir das Vertrauen unserer Kunden langfristig sichern.

    ​Diese Innovationskultur ermöglicht es uns, sowohl die nationalen als auch die globalen Märkte zu erschließen und unsere weltweite Präsenz weiter auszubauen. So begegnen wir den Herausforderungen der Zukunft auf Augenhöhe – davon profitieren wir alle.

    Stellenangebote

    Stellenbörse


    Diehl sucht Menschen, die etwas bewegen, die Stabilität und Gestaltungsspielraum gleichermaßen schätzen. Menschen, die so vielfältig sind wie die Diehl Teilkonzerne und ihre Produkte. Sympathische Menschen, die offen für Neues sind, die teamorientiert denken und die sich für ihre Ziele begeistern können. Aktuelle Stellenangebote finden Sie unter folgendem Weblink: www.diehl.com/de/karriere/stellenboerse

    Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf "Karriere-Lounge.DE".

    Diehl gibt Ihnen Chancen. In Deutschland, in Europa, in Amerika, in Asien – an zahlreichen Standorten dieser Erde engagieren sich über 16.000 Menschen, um für Diehl innovative Qualitätsprodukte zu entwerfen, entwickeln. Bewerben Sie sich unter www.diehl.c

    Aktuelle Stellenangebote

    Karriere-Blog

    Erfahrungsberichte

    Menschen bei Diehl


    Jeder unserer Mitarbeiter hat seine ganz persönliche Geschichte, wenn es um das Arbeiten bei Diehl geht. Machen Sie sich selbst ein Bild und lernen Sie einige von uns näher kennen! Unter folgendem Weblink erhalten Sie Einblicke in die Arbeitswelt sowie Karrieremöglichkeiten innerhalb der Diehl Gruppe: www.diehl.com/de/karriere/einsteigen/wir-bei-diehl

    Arbeiten bei Diehl: Nadine Buchner



    Arbeiten bei Diehl: Klaus Fritz



    ​Arbeiten bei Diehl: Lisa Merkl



    ​Arbeiten bei Diehl: Sven Utikal



    Arbeiten bei Diehl: Thorsten Werner



    Arbeiten bei Diehl: Yvonne & Sina Bretschneider



    Arbeiten bei Diehl: Matthias Möckel



    ​​Arbeiten bei Diehl: Marc Sebald

    Unternehmensnews

    Aktuelles

    Retrofit-Geschäft und erweiterter Customer Support für die Region stehen im Mittelpunkt des Auftritts
    Als Partner der Bundeswehr und zahlreicher internationaler Streitkräfte entwickelt und liefert Diehl Defence High-Tech-Ausrüstung in den Bereichen bodengebundene Luftverteidigung, Lenkflug-körper, Munition, Trainings- und Schutzsysteme. Veränderungen auf den Märkten und neue Anforderungen unserer Kunden erfordern vorausschauendes Handeln. Wir haben uns daher entschlossen, das Verteidigungsgeschäft mit Wirkung vom 1. Februar 2017 unter einem Dach in der Diehl Defence GmbH & Co. KG zu fokussieren. Die neue Firma übernimmt sowohl die Aufgaben der bisherigen Führungsgesell-schaft Diehl Defence Holding GmbH als auch die Geschäftsaktivitäten der Unternehmenseinheit Diehl BGT Defence GmbH & Co. KG. Die bereits in beiden Unternehmen eingesetzte Geschäftsführung bleibt bestehen und umfasst unverändert Dipl.-Kfm. Claus Günther, Strategie und Beteiligungen, Sprecher der Geschäftsführung Dipl-Betriebsw. (BA) Thomas Bodenmüller, Finanzen und Administration Dr. rer. nat. Rainer Kroth, Technik, Dipl. Ing. (BA) Helmut Rauch, Vertrieb und Programme. Alle bekannten Ansprechpartner stehen Ihnen weiterhin unter den bisherigen Kontaktdaten zur Verfügung. Lediglich die E-mail-Adressen wurden angepasst und lauten jetzt einheitlich [vorname].[nachname]@diehl-defence.com. Mit diesem Schritt wollen wir uns auf die Zukunft ausrichten, unsere Chancen am Markt verbessern und Arbeitsplätze sichern. Unverändert bleibt unser Anspruch, bedarfsgerechte und einsatzbereite Ausrüstung zu vereinbarten Kosten zeitgerecht bereitzustellen.
    Besuchen Sie die gemeinsame Homepage aller Technologiepartner.
    Der französische Brillenglashersteller ESSILOR, Industriekonzern und Weltmarktführer im Bereich Augenoptik, beschreitet mit Diehl Metering als Partner neue Wege. Durch die Planung und Implementierung eines Fixed Networks (Zähler & Software) von Diehl Metering wurde ein von ESSILOR entwickeltes Wassersparprogramm für Produktionsstätten verwirklicht.
    7. - 9. Februar 2017, Essen | Deutschland
    Im Dezember 2016 fand das 15. CTI Symposium statt – ganz im Zeichen von Fahrzeuggetrieben, HEV- und EV-Antrieben.
    Kunstausstellung von Schülern des Geschwister-Scholl-Gymnasiums in Röthenbach a.d. Pegnitz bei Diehl Metall
    Das Fähigkeitsspektrum des Luft-Luft-Lenkflugkörpers kurzer Reichweite IRIS-T (Infra Red Imaging System Tail/Thrust Vector-Controlled) wurde erneut erweitert. Der von Diehl Defence gefertigte Flugkörper wurde als Standardbewaffnung für die Kampfflugzeuge Eurofighter/Typhoon, F-16, EF-18, Tornado und Gripen ausgewählt. Nach Optimierung für Luft-Luft-Missionen wird der Flugkörper auch für die bodengebundene Luftverteidigungsfähigkeit IRIS-T SLS kurzer Reichweite beschafft. Jetzt ist das Leistungsspektrum um eine Luft-Boden-Fähigkeit ergänzt worden, die eine Zuweisung, Verfolgung und Bekämpfung einzelner Bodenziele, wie z.B. Boote/Schiffe, kleine Gebäude und Fahrzeuge erlaubt. Diese Luft-Boden-Fähigkeit wurde bei einem Testschießen von einem norwegischen F-16-Kampfjet im September 2016 erfolgreich demonstriert.Aufgrund der zusätzlichen Einsatzmöglichkeit in Luft-Boden-Missionen ist IRIS-T heute der weltweit leistungsfähigste Luft-Luft-Flugkörper kurzer Reichweite, der neue Maßstäbe in diesem Marktsegment setzt. Die Flugzeug-Integration von IRIS-T ermöglicht den Einsatz verschiedener Bordsensoren einschließlich Radar und Helmvisier.
    Mit der aktuellen Umwelterklärung – validiert und geprüft durch einen unabhängigen Umweltgutachter – wollen wir einen Überblick über die Umweltschutzaktivitäten bei der Diehl Metal Applications GmbH geben.
    Auch in diesem Jahr präsentiert sich Diehl Metall mit seinem umfassenden Produktportfolio an Synchronringen auf dem CTI Symposium in Berlin.
    Anfang November präsentierte die Diehl Metal Applications innovative Bauteile und Komponenten für die Elektrotechnik und Elektronik.
    15. – 17. November 2016, Barcelona | Spanien
    Rund 49.800 Fachbesucher aus aller Welt nutzten die Gelegenheit, die neuesten Technologien im Bereich der Automobilzulieferindustrie kennenzulernen.
    Vom 08. bis 11. November 2016 präsentiert die DMA in München neueste Entwicklungen für elektronische und elektrotechnische Anwendungen auf der electronica:
    Das fünfte CTI Symposium in Shanghai war wieder Treffpunkt für Experten von Fahrzeugantrieben.
    Die Fachmesse Micronora in Besançon (Frankreich) stand mit rund 15.000 Fachbesuchern und 850 Ausstellern wieder ganz im Zeichen der High-End-Stanztechnik.
    Herr Dipl.-Ing. (FH) Dieter Neugebauer, Mitglied im Diehl-Vorstand und Sprecher des Bereichsvorstands von Diehl Controls, wird gemäß seiner persönlichen Lebensplanung nach mehr als fünfzehn Jahren Tätigkeit für unseren Konzern zum Jahresende aus den Diensten des Hauses Diehl ausscheiden, um in den wohlverdienten Ruhestand zu gehen. Seine Nachfolge in allen Ämtern wird Herr Dr. Michael Siedentop antreten, im Teilkonzern Controls bislang Sprecher der Unternehmenseinheit Appliance Europe. Gesellschafter und Aufsichtsrat danken Herrn Neugebauer für sein langjähriges, sehr erfolgreiches Wirken für das Haus Diehl und wünschen ihm für die Zukunft alles erdenklich Gute. Die schlagkräftige internationale Aufstellung und der hervorragende Ruf, den der Teilkonzern Controls bei seinen Kunden in aller Welt genießt, sind maßgeblich auf den Weitblick und das unternehmerische Geschick von Herrn Neugebauer zurückzuführen. Ihm ist es gelungen, dem enormen Wettbewerbsdruck auf dem Markt der Weißen Ware durch kontinuierliche Verbesserungsprogramme und zukunftsweisende Entwicklungserfolge zu begegnen. Die jüngste Auszeichnung des Standorts Wangen im Wettbewerb „Fabrik des Jahres/Global Excellence in Operations“ hat noch einmal deutlich gemacht, dass der Teilkonzern eine technologische Führungsrolle in seiner Branche einnimmt. Diehl Controls ist damit hervorragend positioniert, um die beeindruckende Entwicklung der letzten Jahre auch in Zukunft unter der Leitung von Herrn Dr. Siedentop fortzuführen.
    CSU-Vertreter zu Gast bei der Firma Diehl Metall Stiftung & Co. KG zum gegenseitigen Kennenlernen mit Dr. Heiner Schunk.
    Customer Support Center für Asia-Pacific-Region in neuer Aufmachung
    Ende September präsentiert die DMA in Frankreich neueste Entwicklungen für elektronische und elektrotechnische Anwendungen.
    In Shanghai wird drei Tage lang über die neuesten technischen Entwicklungen im Bereich der Fahrzeuggetriebe diskutiert.
    31. August 2016
    20 Jahre IZAR Radio
    Rückblick auf die Feierlichkeiten
    Jetzt auch in Schweden ganz nahe an den Kunden
    Die DMA vergoldet Schlüssel von Interessenten auf Ausbildungsmessen.
    Beim diesjährigen B2RUN Firmenlauf am 21. Juli in Nürnberg war Diehl Metall mit insgesamt 24 Läuferinnen und Läufern vertreten.
    Intelligente OMS-Zähler nutzen den offenen Standard für die Kommunikation der Wasser-, Wärme-, Gas- und Strom- Messwerte.
    20. Juli 2016
    Sport verbindet
    Diehl Metering beim 1. Ansbacher Netzwerklauf
    Die Fachmesse Stanztec in Pforzheim stand mit rund 3.500 Fachbesuchern und 160 Ausstellern wieder ganz im Zeichen der High End-Stanztechnik.
    2015: Entwicklung für Airbus A350 erfolgreich beendet – Produktionshochlauf auf gutem Weg Im Airbusprogramm A350 XWB konnten 2015 unter hoher Anspannung alle Leistungsparameter erfüllt werden, auch der Hochlauf der Produktion ist auf gutem Weg – angesichts der hohen Komplexität unserer insgesamt 15 Arbeitspakete ein herausragender Erfolg. Fabrik des Jahres steht in Wangen – Aufbruch in die digitale Revolution Von ebenfalls herausragender Bedeutung ist die Entwicklung von Controls in einem schwierigen Marktumfeld. Das starke Wachstum in allen Unternehmenseinheiten beruht wesentlich auf einem hocheffizienten, global vernetzten Fertigungsverbund. Im renommierten Benchmark-Wettbewerb „Die Fabrik des Jahres / Global Excellence in Operations“ der Unternehmensberatung A.T.Kearney ist Diehl Controls mit dem Ersten Preis ausgezeichnet worden. Diese Bewertung ist eine eindrucksvolle Bestätigung auf unserem Weg der digitalen Transformation. Positive Entwicklung 2015 von hohen Pensionsrückstellungen überdeckt Die Diehl-Gruppe erzielte im Geschäftsjahr 2015 mit einem Konzernumsatz von 3.108,5 Mio € gegenüber Vorjahr ein Plus von 69,4 Mio € oder 2,3 %. Controls und Aerosystems verzeichneten jeweils kräftiges Wachstum, Metering liegt leicht über dem Vorjahreswert, während Metall – metallpreisbedingt – und Defence unter Vorjahr bleiben. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit erreichte im Berichtsjahr aufgrund zinsbedingt zusätzlicher Pensionsrückstellungen nur 84,0 Mio € nach 134,1 Mio € im Vorjahr. Der Jahresüberschuss beträgt 37,1 Mio € nach 80,0 Mio €. 2016: Merklich stärkeres Umsatzwachstum als im Vorjahr und Ergebnisverbesserung erwartet Aerosystems wird programmbedingt kräftig zulegen. Defence, Controls und Metering erwarten ebenfalls Umsatzwachstum, während der Metallbereich zwar seinen Veredelungserlös steigern kann, aufgrund weiter gesunkener Kupferpreise aber nicht seinen Gesamtumsatz. Diehl Connectivity Solutions GmbH und Diehl Venture GmbH gegründet Mit der Gründung zweier Unternehmen treibt Diehl Innovationen voran. Die Diehl Connectivity Solutions versteht sich als Ansprechpartner für Hausgeräteindustrie und Energieversorger im Bereich des Energie- und Gerätemanagements. Die Diehl Ventures GmbH beteiligt sich an den Aktivitäten junger Start-ups in Bereichen mit hohem Innovationspotential, um Diehl den Zugang zu neuen Technologien zu sichern.
    Vom 21. bis 23. Juni werden Diehl Metal Applications (DMA) und das Sundwiger Messingwerk ihre Entwicklungen auf der Stanztec in Pforzheim präsentieren.
    Vom 21.06. bis 22.06.2016 zeigt sich Diehl Metall Schmiedetechnik auf dem VDI Kongress „Getriebe in Fahrzeugen“ in Friedrichshafen.
    30. Mai – 03. Juni 2016, München | Deutschland
    Herr Dr. Herbert Fehrecke (67), bislang Mitglied des Diehl-Beirats und bis 2015 stellv. Vorsitzender des Vorstands der Drägerwerk AG & Co. KGaA, Lübeck, ist von den Gesellschaftern der Diehl Stiftung & Co. KG, Nürnberg, in den Aufsichtsrat des Unternehmens berufen worden. Mitglieder des Diehl-Aufsichtsrats sind weiterhin Herr Dr. Klaus Maier (Vorsitzender), Herr Werner Diehl (stv. Vorsitzender), Herr Dr.-Ing. E.h. Thomas Diehl und Herr Karlhermann Jung. Herr Dr.-Ing. Klaus Probst (62), zuletzt Vorsitzender des Vorstands der LEONI AG, Nürnberg, ist von den Diehl-Gesellschaftern in den Beirat des Unternehmens berufen worden. Herr Dr. Probst tritt im Beirat die Nachfolge von Herrn Dr. Herbert Fehrecke an. Mitglieder des Beirats sind weiterhin Herr Prof. Dr. Nikolaus Schweickart (Vorsit-zender), Herr Werner Reinl (stv. Vorsitzender), Herr Dr. Olaf Berlien und Herr Claus Mänz-Siebje.
    07. Juni 2016
    Werner Diehl wird 70
    Rechtsanwalt Werner Diehl, Gesellschafter und stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats der Diehl-Gruppe, Nürnberg, vollendet am morgigen 1. Juni 2016 sein 70. Lebensjahr. Werner Diehl ist der älteste Sohn von Karl und Irmgard Diehl. Nach seinem Studium der Rechtswissenschaften, einer halbjährigen Weiterbildung bei der Industrie- und Handelskammer in Sao Paulo und einem einjährigen Praktikum bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG in München ist er Anfang 1975 als Rechtsanwalt am Oberlandesgericht Nürnberg zugelassen worden. Sein Eintritt in das Unternehmen erfolgte am 1. April 1975, zunächst als Leiter des Verbindungsbüros zwischen Verwaltungsrat und Zentralverwaltung. Nach weiteren Stationen in den damaligen Bereichen Wehrtechnik und Halbzeug übernahm Werner Diehl 1983 die Leitung der Finanz- und Vermögensverwaltung der Firmengruppe. Am 15. September 1992 wurde Werner Diehl Mitglied im Verwaltungsrat (seit 1.1.1998 Aufsichtsrat) des Unternehmens, dem er von 2002 bis 2008 als Vorsitzender und seither als stellvertretender Vorsitzender angehört.Insbesondere das Thema Finanzen ist bis heute der herausragende Schwerpunkt seines Wirkens. Die Sicherung unserer Liquidität ist sein vorrangiges Anliegen und die Grundlage allen Handelns, um das Unternehmen finanziell unabhängig zu halten. Als Mitglied der IHK-Hauptversammlung hat er das Unternehmen über 25 Jahre in diesem Gremium vertreten. Ein Herzensanliegen sieht Werner Diehl in sozialen Belangen. So leitet er seit 1987 die von seinem Vater ins Leben gerufene Karl-Diehl-Stiftung für Menschen in Not. Ebenso ist Herr Diehl in der von ihm 2008 begründeten Irmgard Diehl Kinderstiftung aktiv, die sich auf die Förderung benachteiligter Kinder und Jugendlicher konzentriert. Auch die von seinem Vater vor Jahrzehnten begründete Zusammenarbeit mit den Nürnberger Altstadtfreunden hat er zu seinem Anliegen gemacht und mit eigenen Akzenten versehen. Als Ehrenvorsitzender der Diehl-Pensionistenvereinigung ist Herr Diehl in besonderer Weise auch den ehemaligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Unternehmens verbunden. Das Unternehmen Diehl erwirtschaftet in seinen Teilkonzernen Metall, Controls, Defence, Aerosystems und Metering weltweit mit rund 16.000 Mitarbeitern mehr als 3,1 Mrd. Euro Umsatz.
    Das IZAR Funksystem feiert Geburtstag. 1996 - 2016
    Auf der ILA Berlin Air Show kamen am 1. Juni Boeing und Diehl zusammen, um die gemeinsame Partnerschaft zu betonen.
    Diehl Defence und Elbit Systems erweitern ihre vor zwei Jahren vereinbarte Zusammenarbeit zur Entwicklung eines DIRCM-Selbstschutzsystem für den Airbus A400M-Transporter der Bundeswehr. Am 1. Juni 2016 unterzeichneten die Unternehmen auf der Internationalen Luft- und Raumfahrausstellung (ILA) in Berlin einen Zusatzvertrag, der ihre Kooperation auf Selbstschutzsysteme für Kampfhubschrauber und Militär-Transporthubschrauber ausdehnt. Diehl wurde vom Bundesamt für Ausrüstung, Information und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) mit einer Risikominimierungs-Studie „DIRCM (Directed Infrared Counter Measure) für A400M“ beauftragt, die dieses Jahr abgeschlossen wird. Gemeinsam mit dem Partner Elbit hat Diehl drei Systemeinheiten von J-MUSIC™ des israelischen Herstellers zu einem Gesamtsystem vernetzt und umfassend getestet. Das System stellt den kompletten 360°-Rundumschutz des Airbus A400M gegen infrarot-gelenkte Flugkörper sicher. Elbit hat laser-basierte Selbstschutzsysteme bereits an mehrere Kunden zur Ausrüstung von Flugzeugen geliefert. Die Zusammenarbeit von Diehl und Elbit bietet der Bundeswehr die kurzfristige Realisierung von Schutzsystemen nicht nur für den Airbus A400M, sondern auch für den Airbus A330 Multi-Role-Tanker sowie für den Lockheed P 3 Orion-Seeaufklärer. Erweitert wird die Kooperation bei der MUSIC-Familie nunmehr mit dem kompakten Mini-MUSIC, das mit vier IR-Sensoren und einem Hochfrequenz-Laser speziell auf den Markt der Kampfhubschrauber und Militär-Transport-Hubschrauber abzielt.
    Eine Großinvestition in Qualitätsverbesserung, Wettbewerbsfähigkeit und Mitarbeiterfreundlichkeit
    15. Mai 2016
    IZAR Software
    Unser Software-Paket für volle Effizienz
    Diehl Aerosystems, First-Tier-Zulieferer und Partner der großen Flugzeughersteller für Avionik und Kabinenintegration sowie Retrofit-Spezialist für Flugzeugbetreiber, hat sein Partnerschaftsnetzwerk durch Abschluss einer Absichtserklärung (MoU) mit AMES ausgebaut. Hierdurch wird die im Februar bekannt gegebene Verbindung zwischen Diehl Aerosystems und Regent Aerospace ergänzt. AMES mit Sitz in Peggau (Österreich) ist ein Komplettanbieter für Engineering-Leistungen in der Luftfahrtbranche und verfügt über umfangreiche Zertifizierungsmöglichkeiten (EASA DOA, POA und Part-145-Genehmigungen) sowie über Erfahrungswerte aus rund 1.000 erfolgreich abgeschlossenen EASA-Zertifizierungsprojekten. Die Partnerschaft mit AMES wird Diehl Aerosystems weitere Möglichkeiten eröffnen, individuelle Produkte und komplette Kabinenlösungen entsprechend den Zulassungsvoraussetzungen anzubieten. Das Partnerschaftsnetzwerk für den Retrofit-Markt zielt darauf ab, das Know-how aller Partner zu bündeln, die hierdurch noch umfassendere Produkte und Leistungen für Flugzeugbetreiber, Leasinggesellschaften und MRO-Partner in einem einzigen Paket anbieten können. Diehl Aerosystems und AMES haben ihre Partnerschaft im Rahmen der Aircraft Interiors Expo (AIX) bekannt gegeben, die vom 5. bis 7. April in Hamburg stattfindet. Alle Unternehmen des Partnerschaftsnetzwerks für den Retrofit-Markt sind auf dieser jährlichen Leitmesse für das weltweite Flugzeugkabinengeschäft stark vertreten, um ihre Produkte und Kompetenzen zu bewerben.
    Der Standort in Zehdenick erhält zum ersten Mal eine Zertifizierung für das Energie-Managementsystem.
    Diehl Metal Applications (DMA) ist Partner von Würth Elektronik ICS bei der internationalen Vermarktung der neuen innovativen Kontakttechnologie SKEDD.
    Das Sundwiger Messingwerk bekam eine aktualisierte Zertifizierung für das Energiemanagementsystem.
    Der TÜV Rheinland nahm die Diehl Metall Stiftung & Co. KG unter die Lupe
    Diehl Aerosystems, als "First Tier Supplier" Partner für Elektronik und Kabinenintegration der großen Flugzeughersteller und Umrüstungsspezialist der Flugzeugbetreiber, stellt sich auf der diesjährigen Jahresleitmesse für Flugzeugkabinen, der Aircraft Interiors Expo (AIX) in Hamburg vom 5. bis 7. April, über seine Kernkompetenzen im Seriengeschäft hinaus, vor allem mit weiteren Kompetenzen für das Retrofit-Geschäft vor. Der Kabinen-Retrofit-Markt, auf dem Diehl Aerosystems neue Kabinenelemente für die Erneuerung von Flugzeug-Interieurs anbietet, soll zukünftig noch stärker in der Geschäftstätigkeit des Teilkonzerns Niederschlag finden. Hierzu baut Diehl Aerosystems ein Netzwerk von Partnern für dieses Marktsegment auf. Auf dem Messestand (7D20) am angestammten Platz in der Halle B7 wird ein "Airline Retrofit"-Kabinen-Mock-up zu besichtigen sein, das beispielhaft mehrere Produkte von Diehl Aerosystems umfasst. Darüber hinaus stellt das Unternehmen wie in den Vorjahren ein eindrucksvolles "Big Picture"-Mock-up aus: Das fotogene Großexponat ist 2016 im Design des Forschungsprojekts DIANA gehalten. Besonders vielversprechend läuft der diesjährige Crystal-Cabin-Wettbewerb für Diehl Aerosystems. Als einziger Teilnehmer ist der Teilkonzern mit mehr als einem Finalisten noch im Rennen. Drei Diehl-Beiträge kandidieren für die Preisverleihung, die am 5. April stattfinden wird (www.crystal-cabin-award.com): Smart Galley, Green Fire Suppression und Projection Enabled Flight Experience (DandelionTM ), die alle auch mit einem Exponat in der "Innovation Area" auf dem Messestand dargestellt sind.
    Im Werk am Standort Wuxi wurde die Neustrukturierung der Fertigung mit Hilfe der Kollegen aus Röthenbach nun abgeschlossen.
    Mini-Drohnen stellen eine zunehmende Bedrohung sowohl bei öffentlichen Veranstaltungen als auch bei militärischen Einsätzen dar. Insbesondere autonom operierende Mini-Drohnen verschärfen die neue Bedrohung aus der Luft.Abwehrsysteme, die nur auf der Unterdrückung von Funkverbindungen sowie auf GPS-Jamming/Spoofing2) beruhen, bieten keinen zuverlässigen Schutz. Demgegenüber wirkt das von Diehl Defence entwickelte HPEM1) Counter-UAS-System mittels elektromagnetischer Impulse direkt auf die Steuerelektronik der Mini-Drohnen ein und führt zum Missionsabbruch. Dies bedeutet: Unabhängig von der Steuerungsmethode (autonom oder funkgesteuert) wird die Mini-Drohne im Moment des Einwirkens von HPEM-Impulsen in Entfernungen von bis zu einigen hundert Metern funktionsunfähig und löst den Selbstlandevorgang (Fail-Safe-Function) aus.Das Counter-UAS-System von Diehl bietet die Möglichkeit zur Skalierbarkeit der Reichweite sowie die Fähigkeit, auch ganze Schwärme von Mini-Drohnen gleichzeitig abzufangen.Die für den Menschen sicheren HPEM-Systeme von Diehl werden bereits zum gewaltfreien Stoppen von Fahrzeugen sowie zum Schutz von Großveranstaltungen (Olympische Spiele und Gipfeltreffen) eingesetzt. 1) HPEM: High-Power Electro-Magnetics 2) Jamming/Spoofing: Elektronische Stör- und Täuschungsmaßnahmen
    Diehl Metall bleibt auch 2016 im Gespräch – alle Informationen rund um die Messeauftritte von Diehl Metall finden Sie auf unserem Internetauftritt
    Die Diehl Ausbildungs- und Qualifizierungs-GmbH (DAQ) bekommt einen Kickertisch in neuer Aufmachung von Diehl Metall geschenkt.
    Produkte für sichere Trinkwasseranwendungen standen bei unserem Messeauftritt auf der SHK Essen im Fokus des Besucherinteresses.
    Deutscher First-Tier-Lieferant konzipiert und baut Flugzeugkabinenelemente
    Diehl Metall Schmiedetechnik präsentiert sich zum ersten Mal mit ihren Produkten für sichere Trinkwasseranwendungen auf der SHK Essen.
    In einer zentralen Cloud vernetzt Diehl Connectivity Solutions (DCS), ein seit dem 1. Januar 2016 neues Tochterunternehmen von Diehl Controls, unterschiedliche Anwendungen für das intelligente Zuhause. Für Hersteller von Haushaltsgeräten und Energieversorger geht die Diehl Connectivity Platform online und wird zum Dreh- und Angelpunkt für das Energie- und Gerätemanagement.
    Die Fachzeitschrift „Produktion“ berichtet aktuell vom Kongress „Die Fabrik des Jahres/GEO“.
    17. März 2016
    Präzision und Schutz
    Auf der diesjährigen Singapore International Airshow zeigt Diehl Defence Flugkörper-, Luftverteidigungs- und Munitions-Kompetenz, die Streitkräften höchstmögliche Präzision und Schutz für vielfältige Einsätze bietet. Der Fokus konzentriert sich auf flexible Systemlösungen für bodengebundene Luftverteidigung.
    Forschungskooperation gibt neue Impulse in der Luftfahrtindustrie
    Forschungskooperation gibt neue Impulse in der Luftfahrtindustrie
    Die Fachzeitschrift „Produktion“ berichtet aktuell vom Kongress „Die Fabrik des Jahres/GEO“.
    Am 1. März 2016 erhielt Diehl Controls für seinen Standort Wangen im Allgäu offiziell die Auszeichnung „Die Fabrik des Jahres 2015“. Auf einem Kongress in Ulm stellte Werksleiterin Katrin Laudensack die Erfolgsfaktoren in der Produktion des Allgäuer Unternehmens vor. Beim abschließenden Werksbesuch in Wangen konnten die Kongressteilnehmer dann selbst einen Blick hinter die Kulissen der zukunftsweisenden Fertigung werfen.
    Am 1. März 2016 erhielt Diehl Controls für seinen Standort Wangen im Allgäu offiziell die Auszeichnung „Die Fabrik des Jahres 2015“. Auf einem Kongress in Ulm stellte Werksleiterin Katrin Laudensack die Erfolgsfaktoren in der Produktion des Allgäuer Unternehmens vor. Beim abschließenden Werksbesuch in Wangen konnten die Kongressteilnehmer dann selbst einen Blick hinter die Kulissen der zukunftsweisenden Fertigung werfen.
    24. Februar 2016
    Besuch aus Fernost
    Japanische Wirtschaftsdelegation zu Gast bei Diehl Aerospace
    24. Februar 2016
    Besuch aus Fernost
    Japanische Wirtschaftsdelegation zu Gast bei Diehl Aerospace
    Diehl Metall Schmiedetechnik präsentiert sich zum ersten Mal mit ihren Produkten für sichere Trinkwasseranwendungen auf der SHK Essen.
    17. Februar 2016
    Präzision und Schutz
    Auf der diesjährigen Singapore International Airshow zeigt Diehl Defence Flugkörper-, Luftverteidigungs- und Munitions-Kompetenz, die Streitkräften höchstmögliche Präzision und Schutz für vielfältige Einsätze bietet. Der Fokus konzentriert sich auf flexible Systemlösungen für bodengebundene Luftverteidigung.
    Deutscher First-Tier-Lieferant konzipiert und baut Flugzeugkabinenelemente
    16. - 18. Februar 2016, Essen | Deutschland
    In einer zentralen Cloud vernetzt Diehl Connectivity Solutions (DCS), ein seit dem 1. Januar 2016 neues Tochterunternehmen von Diehl Controls, unterschiedliche Anwendungen für das intelligente Zuhause. Für Hersteller von Haushaltsgeräten und Energieversorger geht die Diehl Connectivity Platform online und wird zum Dreh- und Angelpunkt für das Energie- und Gerätemanagement.
    Dipl.-Kfm. Peter Diehl, Gesellschafter und stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Nürnberger Diehl-Stiftung, ist am 06. Februar mit 66 Jahren nach längerer Krankheit verstorben.
    Dipl.-Kfm. Peter Diehl, Gesellschafter und stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Nürnberger Diehl-Stiftung, ist am 06. Februar mit 66 Jahren nach längerer Krankheit verstorben.
    Diehl Aerosystems – als "First Tier Supplier" Partner für Elektronik und Kabinenintegration der großen Flugzeughersteller und Retrofit-Spezialist für Flugzeugbetreiber – hat eine Absichtserklärung zum Aufbau einer Partnerschaft mit Regent Aerospace, Valencia/USA, unterzeichnet. Zweck der Partnerschaft ist es, das Know-how beider Unternehmen auf dem Markt für Flugzeugkabinenumrüstungen und -modernisierungen zu bündeln und den Flugzeugbetreibern, Leasinggesellschaften und MRO-Partnern (Maintenance, Repair and Overhaul) eine noch breitere Palette an Produkten und Dienstleistungen aus einer Hand bieten zu können. Die Vereinbarung eröffnet für Diehl Aerosystems vor allem neue Vertriebsmöglichkeiten in den Marktsegmenten LED-Kabinenbeleuchtung, Floor-to-Floor-Lining und Monumente (zum Beispiel Bordtoiletten und -küchen). Darüber hinaus umfasst die Zusammenarbeit auch die Aufbereitung und Reparatur von Monumenten und Teilen der Kabinenverkleidung. Die Absichtserklärung wurde im Vorfeld der anstehenden Aircraft Interiors Middle East unterzeichnet, die am 3. und 4. Februar 2016 gemeinsam mit der MRO Middle East in Dubai (VAE) stattfindet. Diehl Aerosystems wird 2016 erstmals als Aussteller auf der Aircraft Interiors Middle East vertreten sein (Stand 539). Über die Kooperation mit Regent hinaus prüft Diehl derzeit weitere Partnerschaften mit anderen Unternehmen, um ergänzende Marktsegmente zu erschließen.
    Diehl Metal Applications (DMA) erweitert mit SKEDD, der neuen innovativen Kontakttechnologie von Würth Elektronik ICS, ihr Produktportfolio.
    Eine gemeinsame Arbeitgebermarke für die weltweite Suche nach neuen Mitarbeitern.
    Ein nachhaltiger Umgang mit der kostbaren Ressource Wasser ist wirtschaftliche und ökologische Notwendigkeit. Die innovative Kombination von Ultraschall und integrieter Kommunikation macht ihn zum ultimativen Messgerät für die automatische Fernauslesung (AMR) und Smart Metering. Leckage- und Manipulationserkennung, hohe Messdynamik, robuste Konstruktion, und hohe Lebensdauer machen ihn zu einem internationalen Bestseller.
    Im Dezember 2015 fand das 14. CTI Symposium statt – ganz im Zeichen von Effizienz, Konzeptneuheiten und Automatisierung im Fahrzeugantrieb.
    Unsere Werkstofflösung AQCUARIN ist vom Umweltbundesamt (UBA) abschließend als trinkwasserhygienisch geeignet beurteilt.
    Erneute Auszeichnung für innovatives Personalmanagement
    Kunstaustellung des Geschwister-Scholl-Gymnasiums in Röthenbach a.d. Pegnitz bei Diehl Metall
    Zur alljährlichen Weihnachtsfeier der Diehl-Pensionistenvereinigung – ein Verein ehemaliger Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Diehl-Gruppe an den Standorten Nürnberg und Röthenbach – war in diesem Jahr auch der Nürnberger Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly in der festlich geschmückten Meistersingerhalle gekommen. Die rund 1.200 Rentner bereiteten dem Nürnberger Stadtoberhaupt einen freudigen Empfang und bedachten sein warmherziges wie inhaltsreiches Grußwort mit besonderem Beifall.
    Herzlichen Dank für die spannenden Herausforderungen, Ihr Vertrauen und die gute Zusammenarbeit. Wir wünschen allen eine besinnliche Adventszeit, ein friedvolles Weihnachtsfest und für das neue Jahr Gesundheit, Zufriedenheit und Erfolg.
    Die Diehl Metal Applications veröffentlicht ihre aktuelle Umwelterklärung im Zuge der EMAS-Zertifizierung.
    Das Werksgelände der Diehl Aircabin GmbH wird um ein neues Logistikzentrum erweitert
    Die Nationale Wasserkommission von Jamaika (NWC) hat mit Deryck A. Gibson Limited, dem örtlichen Vertreter von Diehl Metering, einen Vertrag im Wert von 7,234 Mio. US-Dollar über die Lieferung von 50.000 statischen Wasserzählern und 25.000 Ventilen abgeschlossen. Er ist Teil der Non-Revenue-Water-Komponente (Wassermengen, für die keine Einnahmen erzielt werden) des von der Interamerikanischen Entwicklungsbank finanzierten Projekts zur Optimierung der Wasserversorgung in der Metropolregion Kingston.
    Standorterweiterung stärkt Diehl-Präsenz in Nyírbátor und schafft über 300 neue Arbeitsplätze
    Die Themenwelt »SMARTer leben«, an der Diehl Controls teilnimmt, zeigt den Besuchern des JOSEPHS® in Nürnberg intelligente Problemlösungen im Alltag.
    Die Themenwelt »SMARTer leben« von Diehl Controls zeigt den Besuchern des JOSEPHS® in Nürnberg intelligente Problemlösungen im Alltag
    Diehl Metering/ Brazil presented the benefits of ultrasonic meters and remote metering via radio frequency.
    Diehl Metering/ Brazil presented the benefits of ultrasonic meters and remote metering via radio frequency.
    Das Thema „Schrotte für Halbzeug- und Gusslegierungen am Beispiel Messing“ führte die VDM Junioren zu Diehl Metall.
    Die schwedischen Streitkräfte erhalten zusätzliche IRIS-T SLS-Boden-Luft-Lenkflugkörper. Mit Wirkung vom 30. Oktober 2015 hat das schwedische Beschaffungsamt FMV die Option zur Lieferung der Lenkflugkörper ausgelöst. Diese Entscheidung leistet einen wichtigen Beitrag zur Auftrags- und Umsatzsicherung.
    3. - 5. November 2015, Wien
    Diehl Controls am Standort Wangen ist Gesamtsieger des traditionsreichen Industrie-Benchmark-Wettbewerbs „Die Fabrik des Jahres/Global Excellence in Operations (GEO)“. Der Entwickler und Hersteller von elektronischen Steuerungen für Hausgeräte aus dem Allgäu überzeugte mit seiner transparenten und voll automatisierten Fertigung. Die Auszeichnung wird seit 1992 jährlich von der Unternehmensberatung A. T. Kearney und der Fachzeitschrift „Produktion“ verliehen.
    Die Entwicklung der Ultraschallwärmezähler hat sich in den vergangenen Jahren sehr verändert. Die Kosten-Nutzen-Sicht spielt dabei eine entscheidende Rolle, weshalb viele Hersteller die Zähler auf die Anforderungen bestimmter Anwendungen einschränken. Im Bereich des Submeterings müssen Geräte kompakt, klein und auf enge Einbausituationen abgestimmt sein. Aufgrund dieser unterschiedlichen Anforderungen haben die Hersteller in den vergangen Jahren Ultraschallwärmezähler entwickelt, die auf die Bedürfnisse des Anwendungsbereichs Submetering abgestimmt sind. Diese Zähler sind kompakter in den Außenmaßen und haben zudem einen deutlich reduzierten Funktionsumfang. Das heißt die Auswahlmöglichkeiten für Kommunikationsschnittstellen sind stark eingeschränkt und bieten meist nur eine Schnittstelle. Die Anschaffungskosten liegen meist unter denen der Oberklasseprodukte, daher ergibt sich ein klares Einsparpotenzial. Jedoch bringt dies auch ein Langzeitrisiko mit sich, sodass am Ende am falschen Punkt gespart wird. Bei der Entwicklung des neuen Ultraschallwärmezählers Sharky 774 Compact haben wir diese Umstände berücksichtigt. Bei der Verarbeitung eines Zählers sollten stets Qualität und Konstruktion fokussiert werden. Große Einsparungen in diesen Bereichen führen nur zu einer Reduzierung der Langzeitstabilität. Es empfiehlt sich daher Kosten zu sparen, indem Funktionen weggelassen werden, die selten von Gebrauch sind. Um die Risiken zu vermeiden ist es notwendig, dass stets auf eine qualitativ gute Verarbeitung geachtet wird. Zudem ist eine konstant hohe Mess- und Kommunikationsrate sehr nützlich. Es empfiehlt sich die jeweilige Anwendung und die dort herrschenden Anforderungen sorgfältig im Blick zu behalten, um einen perfekten Ausgleich zwischen Technik und Wirtschaftlichkeit zu finden. Wird bei den Zählern in Qualität und Leistung gespart, so kann es dauerhaft zu Problemen kommen, welche schwer zu lokalisieren, analysieren und letztendlich problematisch zu beseitigen sind. Thorsten Werthmann Produktmanager Thermal Energy Diehl Metering GmbH, Ansbach Den gesamten Artikel können Sie in der Euro Heat & Power, Ausgabe Juli – Aug. 2015 nachlesen.
    Diehl Metal Applications (DMA) präsentierte ihrer integrierten Wertschöpfungskette für kundenorientierte Lösungen aus einer Hand.
    28. September 2015
    Richtfest für Diehl
    Bau der neuen Hamburger Liegenschaft am „Genter Ufer“ schreitet voran
    The technology developed by Diehl Metering is going to be part of the work of the main water utility companies in the state of Santa Catarina, southern Brazil.
    Diehl Metal Applications (DMA) präsentiert sich zum ersten Mal mit ihrer integrierten Wertschöpfungskette für kundenorientierte Lösungen auf der HYBRID Expo in Stuttgart.
    Nicht nur die Connectivity in die Geräte bringen, sondern auch die Kommunikation dieser untereinander sicherstellen - mit dieser Zielvorgabe hat Diehl Controls die erste Gateway-Lösung auf Basis der EEBus-Technologie entwickelt. Ein wichtiger Schritt für die Standardisierung des Energiemanagements im eigenen Haus und das Internet der Dinge (IoT).
    Am 22. und 23. August fanden wieder die beliebten "Hamburg Airport Days", ausgerichtet vom Flughafen Hamburg und der Lufthansa Technik (LHT), statt. Erstmals war auch eine Industrieausstellung in einem Hangar der LHT Teil der Veranstaltung. Hier zeigten Luftfahrtbetriebe aus der Region ihre Fähigkeiten und Produkte. Diehl war mit dabei: Highlights auf dem Diehl-Stand waren eine Galley von DSM und eine Lavatory von DCM. Fachpublikum und interessierte Laien zeigten reges Interesse an der Ausstellung, auf der auch der aktuelle Stand zur neuen Liegenschaft am "Genter Ufer" gezeigt wurde. Darüber hinaus stießen die Exponate bei Medien auf Zuspruch: Der NDR nutzte die Galley als Drehort für einen Beitrag zum Thema "Essen an Bord von Flugzeugen".
    Umweltbezogenes Denken und Handeln sind elementare Bestandteile der Unternehmenspolitik von Diehl Metall.

    Media-Lounge

    Diehl – Aus Tradition: Zukunft!



    Traineeprogramm bei Diehl



    Ausbildung bei Diehl